i7 2600K wird nicht richtig ausgelastet

Tilorian

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2011
Beiträge
20
Hey Leute!
Wenn ich rechenintensive Programme benutze sind diese sehr langsam und meine CPU schläft fast ein. Hab hier einen Screenshot der CPU-Auslastung, während ein Video mit dem Lagarith Lossless Codec gerendert wird. Dieser ünterstützt Multithreading und ist in einer 64 Bit Version vorhanden. (Klick)
In der Zugehörigkeit sind für das Programm alle Kerne aktiviert und mit der Priorität hab ich auch schon rumgespielt - keine Veränderung. Ich denke, dass wenn alle Kerne so arbeiten würden wie der erste eine Menge Zeit gespart werden könnte - aber wie?

Programm: Sony Vegas Pro 10.0 64bit
Videozeit: 11min
Renderzeit: weit über 1 Stunde
Auflösung: 1920x1080
CPU: Intel Core i7-2600K
Mainboard: Gigabyte GA-P67A-UD3P
Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 275
RAM: 3 x 4096 DDR3-SDRAM @ 1600 MHz

Gruß, Tilorian
 

|Kong|

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
73
blöde frage: wieso hast du auf deinem P67 board 3xDDR3 verbaut? da wären 2x4096 vermutlich schneller ....
wegen dual-channel
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
23.405
es nutzt ganz deutlich maximal 4 Threads und zusätzlich limitiert etwas anderes. Außerdem ist dein CPU mit HT auch bei 4 Threads im Taskmanager sozusagen nahezu maximal ausgelastet.

Oft bildet auch die Festplatte ein Flaschenhals. Hast du ne SSD?
 

Tilorian

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
20
Hab 3x DDR3 verbaut, weil ich etwas gutes aus der Kompabilitätsliste vom MB wollte und dieses Kit dabei war.

@Klingerdennis: Bei anderen Leuten die ich kenne funktioniert es aber bei einem i7 960 auch. Die brauchen dann ca. etwas weniger als die Videolänge.
Beim encodieren mit MeGUI mit dem x264 codec sieht das ganze dann so aus: Klick.
Etwas höher und es werden alle Kerne genutzt, aber noch lange nicht das volle Potential. Wenn man versuch nach dem Problem zu googlen findet man nur Leute, die von 100% Auslastung nicht wegkommen und während des Rendervorgangs keine Aktivität am Computer vornehmen können - Bei mir ist es genau andersrum..

Edit: Rohdaten sind auf einer WDC WD6400AACS und das gerenderte wird auf einer SAMSUNG HD103SJ gespeichert. Beides HDDs und keine SSDs.
 

LuckyNuke

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.387
Aua, Triple-Channel RAM auf nem Dual-Channel Board ist echt n zünftiger Fail...
 

yetisports

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
670
Probiere mal mit dem x264-Codec bei Avidemux zu decodieren. Da laste ich meinen X6 immer vollständig aus.
 

Mason89

Ensign
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
158
1366 -> Tripple Channel ( wie z.b. i7 960 )
1155 -> Dual Channel ( z.b. i7 2600k )

Ob es daran liegt, dass das System ausgebremst wird weiß ich aber nicht. Aufjedenfall ist es so wie du es verrbaut hast eher von Nachteil !
 

Tilorian

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
20
Wäre es denn dann von großem Vorteil demnächst einen 4. gleichen DDR3 seperat zu kaufen und dann dort einzubauen?

Ich werd gleich mal versuchen, wie es ist, wenn der 3. draußen ist.

Edit: Öhm.. Wie müssen die denn für Dualchannel platziert sein? Slot 1 und 3 oder? Also den in der Mitte rausnehmen, richtig?
 
Zuletzt bearbeitet:

Tilorian

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
20
Klasse, bei mir sind alle 4 Slots schwarz :D

Bist du dir sicher tifa? Denn bei anderen funktioniert es mit dem Programm + Codec ja auch richtig. Denke eher, dass da iwas den CPU blockiert.
 

Cenarius

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
752
ich denk auch nicht, das es am ram liegt, 2 laufen dual, der andere solo.
das ist kein riesen ding wenn da 3 stück verbaut sind. bei mir war damals einer kaputt gegangen, da hab ich auch nen jahr lang 3 stück aufm board gehabt. das macht gar nichts aus.
sicher könntest du die leistung des dritten rams durch einen 4. geringfügig anheben, aber ich glaube auch das problem liegt an der software.

edit: du könntest mal nen biosupdate versuchen. oder halt mal den dritten ram rausnehmen zum test
 
Zuletzt bearbeitet: (editierung)

Tilorian

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
20
Habe grad mal zum Spaß den Windows Leistungsindex aufgerufen. Beim Test der CPU sind alle Kerne auf konstante 85% ca. Also KANN die CPU komplett arbeiten, nur sie macht es nicht. Nur warum nicht, wenn es bei anderen Leuten im selben Programm auch funktioniert?
 

Tilorian

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
20
Mein Energiesparplan steht auf "Ausbalanciert". Also der Bildschirm geht nach 20Min aus und in den Energiesparmodus geht er "Niemals". In den Erweiterten Einstellungen davon steht auch "Maximaler Leistungszustand des Prozessors" auf 100%.

Edit: Hab jetzt mal ein Screenshot der Datenträgeraktivität gemacht. Sieht man da jetzt, ob es daran liegt, dass die CPU nicht so gut Powern kann? (Klick)
 
Zuletzt bearbeitet:

chriss_msi

Captain
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
3.564
Naja, selbst beim damaligen Sockel 478 war es grad beim Rendern schon n bedeutender Nachteil, wenn man nur Single, statt Dual-Channel Ram hatte, so, wie bei dir jetzt.

Mach doch für DC einfach mal den 3ten Ram raus und render das Video an, ist kein bedeutender Aufwand im Vergleich zu der Nadel im Heuhaufen-Sucherei...

Und setz den Ram auch mal auf 1333, damit die Komponenten 1:1 laufen
 

Tilorian

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
20
So, hab jetzt einen rausgenommen, sodass die übrigen 2 vom Dualchannel profitieren und hab sie auf 1333MHz runtergesetzt -> keine Veränderung. Nur meine Desktopsymbole haben sich komischerweise verschoben..
 
Top