i7-6700k hohe Temps trotz gutem Kühler

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

AnscheJau

Newbie
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
2
Hey, habe einen i7-6700k verbaut. Der Kühler ist ein Dark Rock TF Top Blow Kühler (2 Kühler à 1400 rpm).
Mainboard ist ein z170 Gaming Pro Intel.

Jetzt zu dem Problem:

Im Idle geht der CPU bis auf 19 Grad runter (ausgelesen mit HW Monitor), unter Last (Prim95 zum Testen) geht er bis 82 Grad hoch. Wärmeleitpaste ist eine MX2. Ich habe es jetzt schon 4 mal Versucht mit neuer Paste, hatte die Befürchtung es war zu wenig oder zu viel, aber es bleibt bei ungefähr 80 Grad. CPU ist nicht übertaktet, VCore geht auf maximal 1.379. Im Idle auf 7xx.

Weiß jemand was ich falsch mache? Verstreiche die Wärmeleitpaste so dass sie hauchdünn ist und man fast den Heatspreader sehen kann.. DANKE!
 

H3llF15H

Captain
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
3.377
Moin!

wie es mir scheint, liegt ein Auslesefehler vor. 19°C Core Temp ist nicht drin unter Luft - sei denn du hast nur 10°C in deinem Zimmer ;-)
 

dom0309

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
655
Wie sehen denn die andern Komponenten aus?

Gehäuse? Graka? usw.

Hast du ein Foto vom inneren deines Gehäuses um sehen zu können wie die Lüfter angeordnet sind und wie der Luftstrom ist?
 

SunnyStar

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
272
Im Idle auf 19 Grad? Wieviel Grad sind es denn in deiner Wohnung ? :D
Denke, dass es ein Fehler beim auslesen ist. Probier mal mit Core Temp...
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
53.248
19°C im Idle unter Luft kann nicht stimmen. Es sei denn der PC steht in der Gefriertruhe.

82°C unter Prime mag möglich sein. Wie hoch sind denn die Werte unter normalüblicher Belastung wie z.B. spielen, etc. pp.

Solange die CPU nicht das throtteln anfängt oder gar in die Notabschaltung geht, ist die ausgelesene/ angezeigte/ 'hochgerechnete' Temperatur völlig egal. Warum? Weil keines der Tools kann die Temperaturen "richtig" messen, weil sie eine Temperatur für TJMAX annehmen, die für alle Prozessoren eines Typs gleich sind, obwohl dieser Wert für jeden Prozessor individuell bestimmt wird.

Und praktisch alle Tools - egal ob nun AIDA64, HWiNFO, Hwmonitor, SpeedFan, etc. pp. - versuchen die Temperatur der CPU aus irgendwelchen Werten mehr oder minder genau auszurechnen und dann anzuzeigen, was ihnen auch mehr oder minder gut gelingt. Grund s.o..

An und für sich kann und sollte man diese 'hochgerechneten', angezeigten Werte voll und ganz ignorieren. Warum? Solange die CPU nicht das throtteln anfängt oder gar in die Notabschaltung geht, sind die Temperaturen auch in Ordnung. Sollte die CPU throtteln und/ oder in die Notabschaltung gehen dann ist sowieso Handlungsbedarf gegeben.

Und für Temperaturfragen fibtr es extra oben angepinnt [Sammelthread] Intel CPUs: Ist meine Temperatur in Ordnung?
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top