News Infineon und Rambus kooperieren

Michael

Re-aktions-Pinguin
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
3.211
Infineon Technologies und Rambus haben ein Lizenzabkommen abgeschlossen, nach dem Infineon das Patent-Portfolio von Rambus für heutige und künftige Produkte von Infineon nutzen kann. Gleichzeitig werden alle Rechtstreitigkeiten zwischen den beiden Unternehmen beigelegt.

Zur News: Infineon und Rambus kooperieren
 

mb2704

Ensign
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
238
Rambus? Ich dachte das wurde mit den P4-CPUs abgeschafft. Oder wirds im Server-Markt noch benutzt? *verwirrt*
 

herculesgott

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
769
was erhofft sich denn Infineon von Rambus-Speicher ?!
die sind doch mit alten P4 verschwunden oder?
 
F

Faustpfand

Gast
Rambus lebt von seinen Patenten und den Gerichtsverfahren, die durch Patentstreitigkeiten entstanden sind.
 

Michael

Re-aktions-Pinguin
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
3.211

XianBoo

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
51
@2 mb2704 & 3 herculesgott

quatsch die sind doch net verschwunden z.B. in der PlayStation 3 wird sich der Speicher von Rambus befinden. Und übrigens, Rambus lebt fast nur von Patenten!
 

wolf-cottbus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
423
Nun hab ich doch noch Hoffnung auf 1600 MHz Rambusspeicher+den SIS Chipsatz. Der könnte mein jetziges P4T533-R ablösen. Also ran an die Buletten liebe Hersteller.

Gruß Wolf
 
C

conspectumortis

Gast
In der PS3 wird der Cell prozessor seine Dienste verrichten, "er" wird sicher nicht mit ddr 1/2 Ram zufrieden sein.
Rambus Speicher verspricht schon viel mehr und ist bisher die bessere "Alternative".

Ich finds gut das Infineo und Rambus kooperieren, wenigstens werden sie dadurch stärker und bringen die bessere Technologie auf den Markt. :)
 

MountWalker

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
12.659
Rambus erhebt Rechtsanspruch auf verschiedene Techniken die im DDR-SDRAM-Standard verwendet werden. Rambus hatte an diesem ursprünglich mitgearbeitet und verließ das Konsortium vor einigen Jahren um den anderen Mitgliedern später (vor einem halben Jahr) komplett vor den Kopf zu stoßen und Rechtsanspruch zu erheben.

Die Frage ob denn nun Rambus tatsächlich Rechtsanspruch hat ist umstritten, selbst der Rechtsanspruch für die USA, aber da es ja nach wie vor kein Gerichtsurteil dazu gibt und nun auch Infineon das Verfahren abbricht ist es unklar, wie begründet der Rechtsanspruch von Rambus auf DDR-SDRAM ist.

Rambus macht also mit DDR-SDRAM-Herstellern das, was SCO mit IBM bezüglich Unix-Rechten (IBM soll grob fahrlässig mit dem Code umgegangen sein und so ermöglicht haben, dass angeblicher Unix-Code in Linux stecken würde; lustiger weise hieß SCO früher einmal, vor ich glaube 8 Jahren Caldera und war Distributor von Caldera-Linux :freak:) macht.

Um RD-RAM geht es bei diesem Thema nicht. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Bokill

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.642
RAMBUS hat aber schon noch eine eigene Welt. Den Alpha 21364!

Der letzte Alpha hatte schon vor dem K8 von AMD einen integrierten Speicherkontroller, und dieser war mit RAMBUS Speicherinterface bestückt. So eine gewisse Stückzahl dürfte da schon noch im Umlauf dafür sein. Mit dem Alterssiechtum vom Alpha (nun bei HP) wird RAMBUS Speicher nur noch unfassend in der Konsolenwelt vertreten sein (Playstation).

Und mit dem Cell bekommt RAMBUS wieder Aufwind, da auch dort eine Ranbuslösung verbaut wird ... für Speicher und I/O Interface.

Und was DDR (und Nachfolger) angeht ... das wird wohl ein ewiger Streit werden wie SCO mit IBM und Co. Es sei denn man handelt sich da was spezielles aus. Leider halten die Firmen sich immer mit Infos zurück. Gut möglich, dass beide ihre Kriegkasse für etwas anderes ausgeben wollen. Statt in Rechtsanwälten wird dann das Geld für Forschung und Entwicklung wieder investiert ... meiner Meinung nach viel nachhaltiger als Rechtsanwälte.

Infineonhat ja in jüngster Zeit sich wieder auf ihr Kerngeschäft (siehe auch Meldung von Heise -> Infineon schließt Glasfaser-Standort in Berlin Ende September) besonnen, einiges ist ausgegliedert worden. Gut möglich, dass RAMBUS da (dank Cell) nun auch so denkt.

MFG Bokill
 
Zuletzt bearbeitet:

Silverhawk

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
579
ja, Rambus hat zwar im Moment kaum Marktanteile, der XDR Ram ist aber technologisch DDR2/3 weit überlegen, was Bandbreite angeht. Hier schafft er pro Channel -weiß net ganz genau- so um die 25Gbit/s.
Nur isser sauteuer und ein Desktopprozessor braucht die Leistung gar nicht. Hab neulich gelesen, dass AMD64 Prozzis bis einschlieslich 3500+ nichtmal die Bandbreite von DDR400 Dualchannel voll ausnutzen. Wozu also 25Gbit/s?

Beim Cellprozessor ist das was andres, denn der ist auf hohen Speicherdurchsatz ausgelegt und kann den XDR Ram nützen.

Es gab doch mal so ein Gerücht, dass irgendein zukünftiger DesktopChipsatz mal XDR Ram unterstützen soll. Stimmt das???
 

Enzio

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
410
eben wer ahnung hat, der weiß, dass der neue cell mit xdr von rambus läuft. rambus san halt die besten :p

hab hier selber noch mein hauptsystem mit p4t533-c, 1gb rambus und 3,06ghz.
 

Bokill

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.642
Das kann nur ein schlechtes Gerücht sein. Zur Zeit ist DDR2/DDR3 in Diskussion. FB-DIMM steht ganz kurz davor als endgültiger JEDEC Standard beschlossen zu werden.

Natürlich gibt es Nischen, QDR von Kentron beworben gibt es ja auch im Markt ... nur eben in Insellösungen, nicht Desktop.
X-DR ist aber die Lösung zum Cellprozessor ... vom Potential ist der Cell sehr nahe am Desktop. Die Daddelkonsole PS3 soll ja auch für andere Zwecke eingesetzt werden. Aber dies sind eigenständige vollkommen neue Programmmumgebungen ... nüx mit x86 PC`s.

Der Cell ist eine vollständig eigene Welt (auch keine PowerPC-Welt).

MFG Bokill
 
Zuletzt bearbeitet:
Top