News Intel Coffee Lake: Erstes Z390-Mainboard zeigt sich in Benchmarkdatenbank

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.298
#1
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.001
#2
Was ist der Vorteil 5GBIT NIC zu verbauen statt 10GBIT?

Ansonsten wie sieht es mit PCIE Lanes aus? Irgendwelche Aussicht auf schnellere Anbindung von mehr NVME SSDs?
 

LaZz

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.446
#3
Was für ein durcheinander, da hat zen nicht nur positives für den konsumenten... ne portion verwirrung bleibt im mainboard markt nicht aus
 
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
768
#5
Auf einen Chipsatz warten lohnt doch kaum. Die Neuerungen bekommt man jetzt schon durch Zusatzchip. Intigriert bedeutet lediglich mehr Comfort, Auswahl und besserer Preis. Wer bis Sommer wartet kann auch gleich auf IceLake warten, das wiederom lohnt sich dann wenigstens.
 
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.001
#6
Eigentlich nicht. 10GBIT war Standard. Die Zwischenschritte 5 und 2,5GBIT wurden erst vor kurzem standardisiert. Soweit ich weiss ist Aquantia ein 10GBIT Chip das auch zurückschalten kann.
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
4.993
#8

Litbird

Bisher: Thane_DE
Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
582
#9
@DOca Cola

Davon ist auszugehen. Der Chipsatz ist schon seit Jahren nicht mehr wirklich für die Geschwindigkeit eines Systems relevant (von Overclocking mal abgesehen, natürlich). Interessant könnte Z390 schon werden, aber fürs erste bleibe ich wohl bei meinem 1600 :)
 

Sliskovic

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
459
#10
Ich will ice Lake .....

Hoffe es kommt bald !

Hab nicht umsonst meinen 6700k verkauft der zu Larm war für viele Spiele mit der gtx 1080
 
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.074
#11
@Sliskovic

troll woanders..

Z390 werd ich wohl überspringen und auf nachfolgende CPUs warten.. kommt aber auch drauf an wann Volta in den Löchern steht :evillol:
 

Ozmog

Lt. Commander
Dabei seit
März 2015
Beiträge
1.829
#12
Jetzt kommen bald die "echten" Boards für Coffee-Lake ins Rollen. Dieser eigentlich bescheuerte Zwischenschritt mit dem Z370 ist damit schon bald erledigt. Die Verfügbarkeit von Coffee-Lake lässt ja auch noch zu wünschen übrig, sodass man auf Z390 warten sollte. Ich hätte rein aus Prinzip nicht auf Z370 gesetzt, wenn ich nicht schon aus Prinzip Intel generell meiden würde. Ich finde Z370 ist die größte (wie kann ich es am besten ausdrücken?) Verarsche, die Intel seit den "Rabat-Aktrionen mit Ausschlussklausel" verzapft hat. Gleicher Sockel, gleicher Chipsatz trotzdem Inkompatibel zu Sky-/Kaby-Lake und dann in kürzester Zeit wieder out-of-date, weil es doch nur eine Zwischenlösung war/ist, bis die eigentlichen Chipsätze der 300er-Generation erscheinen.
 

Ctrl

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.853
#13
Was ist der Vorteil 5GBIT NIC zu verbauen statt 10GBIT?

Ansonsten wie sieht es mit PCIE Lanes aus? Irgendwelche Aussicht auf schnellere Anbindung von mehr NVME SSDs?
die CPUs selber haben leider nur 16 Lanes , der Chipsatz hat mehr Lanes, diese sind aber nur mit DMI 3.0 angebunden..
dh. für den "rest" (Verbindung CPU <-> Chipsatz) stehen etwa 4GB/s zur Verfügung
eine schnelle PCIe NVME SSD über PCIe 3.0 x4 angebunden über den Chipsatz verbraucht schon 3GB/s
10GBit erreicht etwa 1,2GB/s - die USB Anschlüsse und Onboard Audio und Co verbrauchen auch Bandbreite..

Darum macht evtl. mehr als 5Gibt LAN keinen Sinn?!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
2.230
#15

Precide

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
6.195
#18
Bin ja dann gespannt ob die 8-Kerner auch gleichzeitig im Sommer erscheinen oder ob das noch länger dauert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
8.110
#19
@Precide: Ja, bin auch gespannt, ob und wann die 8-Kerner für diese Plattform kommen. Genau das ist es doch letztlich, was den Z390 Chipsatz rechtfertigt.
 
Top