News Intel NUC: Nachfolger für Kaby-Lake-G-NUC & Tiger Lake im Fokus

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.290
Intels NUC-Team hat viel vor, in den kommenden zwei Jahren wird eine Verdreifachung des Absatzes angestrebt. Eine noch breitere Aufstellung von kleinsten Lösungen mit Compute Element über die Standard-Business-Produkte bis hin zu echten Gaming-Maschinen will Intel liefern. Die Details von der CES 2020.

Zur News: Intel NUC: Nachfolger für Kaby-Lake-G-NUC & Tiger Lake im Fokus
 

wahli

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
6.457
Mit den kommenden AMD Renoir in 7nm könnte AMD dann auch mal ein interessantes Gegenstück raus bringen.
Vorrang hat natürlich erst mal der Notebook-Markt, aber auch im Desktop-Markt wünscht man sich stromsparende leistungsstarke Kleinstrechner.
 
Zuletzt bearbeitet:

DFFVB

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
1.914
Umsatz verdreifachen und gleichzeitig einen Prohibtivpreis testen wollen... ich frag mich wirklich was die da bei Intel rauchen. Ich hatte jetzt schon über vier NUCs, alle gingen zurück, wegen schlechten lüfter und/oder unerträglichem Spulenfiepen. Ich rede da von 3,5 Meter Abstand und die Alte fragt ob da irgednwo nen Alarm ist, weil es so laut piept.... Aber klar dafür wollen sie auch noch Cash sehen... so ein Gang durchs Tal der Tränen wäre nicht schlecht für Intel, vlt. kommen sie dann wie AMD als Phoenix aus der Asche,....
 

Satan666

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
1.023
HDMI 2.1 an Board?
 

Wattwanderer

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.560
Ich setze auch die Hoffnung auf AMDs Gegenentwurf.

Mit Notebook CPU und Chipsatz wäre ja der halbe Schritt schon getan. Nun nur noch Display und Tastatur vom Notebook abschrauben und den Rest hübsch kompakt verpacken...

Sahnehäubchen wäre passive Kühlung.
 

Necoro

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
86
Ich setze auch die Hoffnung auf AMDs Gegenentwurf.

Mit Notebook CPU und Chipsatz wäre ja der halbe Schritt schon getan. Nun nur noch Display und Tastatur vom Notebook abschrauben und den Rest hübsch kompakt verpacken...

Sahnehäubchen wäre passive Kühlung.
Fände ich auch super. Aktuell plane ich ein kleines Zweitsystem für Office in den Sommermonaten, dass die Bude nicht von leistungshungriger Hardware noch heißer wird als nötig.
Das wäre dann entweder ein mini-Build auf Basis des Athlon 3000G oder das ganze in einem Dual-System-Gehäuse. Beides wäre Neuland für mich, da wäre eine vernünftige Fertiglösung aus dem roten Lager sehr willkommen.
 

Saesh

Ensign
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
180
Das Gemeinschaftsprodukt von Intel und AMD im NUC wird noch in diesem Jahr abgelöst
Wow, dass ist mal echt ne Überraschung! Krass! Wenn das was anständiges wird :D Das reizt mich doch glatt noch mehr als der Ghost Canyon. Die Version von Intel kann ich verstehen, aber das was Razer mit dem Tomahawk macht und die anderen auch in diesem Formfaktor... wieso!? DanA4 und dann hat man die gleiche grösse bei weit aus mehr Leistung :confused_alt: Raff ich echt ned.

Saesh
 

IIIIIIIIIIIIIII

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
851
Lohnt es sich auf 11th Gen NUC mit Tiger Lake H2 2020 zu warten oder kann man für 4K Multimedia+Lightroom/Photoshop+Office auf die aktuelle 10th Gen NUC Schmutz Lake Frost Canyon mit 6 Kernen greifen?

P.S.: Verwende noch das 2015 5th Gen NUC mit i3-5010U (2.1GHz dual core) was anstrengend langsam bei Lightroom ist
 
Top