Interne Festplatten werden im EFI nicht mehr erkannt!

Schuffi

Ensign
Registriert
Sep. 2014
Beiträge
137
Guten Tag allerseits,

Mein PC hat sich in den letzten Tagen immer wieder nach wenigen Minuten Benutzung aufgehängt.
Um das Problem zu lösen, wollte ich win7 neu aufsetzen.
Ich habe ein Asus P8P67 mainboard und eine SSD als Boot-Festplatte. Diese SSD wird leider immer nach kurzer Zeit, trotz Neuinstallation nicht mehr angezeigt, wodurch windows sich aufhängt und nicht mehr funktioniert.
Vor dem neu aufsetzen hatte ich noch ein RAID-0-System (softwarebasiert), welches aus 2 gleichen Samsung 2TB-Festplatten bestand.
Nun habe ich win7 neu (auf der SSD) installiert und wollte aber die 2 Festplatten formatieren um sie als normale (nicht RAID) Festplatten zu verwenden.
Jetzt werden diese aber im (U?)EFI nicht mehr angezeigt.
Ich habe sie auch schon auf andere slots auf dem mainboard umgesteckt, aber leider ohne Erfolg.
Ich habe leider Einstellungen im EFI vorgenommen. Davor wurden die Festplatten noch angezeigt.

Bitte helft mir, die Festplatten wieder auffindbar zu machen, damit ich die SSD raus schmeißen und wieder mit den Festplatten arbeiten kann.

Vielen herzlichen Dank!
Ergänzung ()

Zusätzliche Info: an meiner OCZ Vertex 2 mit 120GB wird das Licht gelegentlich orange.
Leider habe ich noch nicht den Zusammenhang finden können und es auch erst ein mal gesehen.
 
Es geht mir nicht darum, die SSD zu retten.
Ich möchte nur meine HDDs wieder haben.

Zudem kann ich windows jetzt gar nicht mehr starten.
 
SSD abklemmen - im BIOS RAID einstellen / neu erstellen - PC starten - RAID löschen - PC neu starten - mit GParted o. a. die HDDs neu einrichten -
 
Aber wie soll ich raid einstellen? Ich kann weder die SSD sinnvoll verwenden, noch werden die HDDs angezeigt.
 
Im BIOS werden die HDDs erkannt ?

SATA-Mode "RAID" > neu einrichten - PC neu starten - ins BIOS - RAID löschen - > SATA-Mode auf AHCI (IDE, Native IDE) einstellen - PC neu starten >> ins BIOS > werden die HHDs erkannt ? Wenn JA, dann formatieren / neu einrichten -
 
Nein, die HDDs werden NICHT im BIOS (EFI) angezeigt. Das ist ja mein Problem.
 
Sollten sie aber, wenn KEIN Defekt vorliegt - die HDDs technisch OK sind > richtig angeschlossen sind / wurden -

Die SSD bei dem genannten Vorgang abklemmen -

das "Festplattentool" des HDD-Herstellers kann hier hilfreich sein -

die beiden SATA-HDDs sind an "SATA6G_1 / SATA6G_2" angeschlossen ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Alles klar, ich werde das später ausprobieren (liege bereits im Bett).
Danke sehr. Ist es dabei wichtig, wo ich meine HDDs anschließe?
Es gibt mehrere blaue Anschlüsse und zwei graue. Bisher waren die HDDs immer an den Grauen angeschlossen.

Vielen Dank schon mal.
 
....an welchen "grauen" ?

"blau" = Intel SATA-3.0
"grau" = Intel SATA-6.0

hellblau = Marvell-Controller 6.0
 
Wenn alles richtig aufgesteckt / angeschlossen wurde -

Auf SATA-RAID stellen - PC neu starten - auf den HDDs RAID löschen - PC neu starten - AHCI einstellen - PC neu starten -
HDDs neu einrichten - gegebenenfalls SATA-"blau" = Intel SATA-3.0 nutzen -

Gute N8 !
 
Aber wie lösche ich den raid?
Ergänzung ()

Vielen Dank
 
....wie bereits genannt - oder mit dem FP-Tool des HDD-Herstellers - Seagate / SAMSUNG / Western Digital o. a.

einfaches Löschen von RAID - im RAID-Bios > wird beim Start des PCs angezeigt > CTRL + I

"Delete RAID Volumen" / "Reset Disk to NON RAID"
 
Zuletzt bearbeitet:
Um welche SSD geht es überhaupt?
 
Normaller weise, gehört die SSD an die 'Grauen' SATA Ports, und die HDD's an die 'Hell Blauen'...

würde hier, wie Hanne meinte, vorgehen und wenn die HDD's trotzdem oder immernoch nicht erkannt werden, andere SATA Kabel probieren/testen (am besten neue).
 
Wenn Datenträger/Laufwerke im UEFI/BIOS nicht mehr gefunden werden, immer Punkt 1: Netzteil-Spannungen prüfen.

SATA-Festplatten ziehen sowohl an der 5-Volt-, als auch an der 12-Volt-Leitung - diese dürfen allerhöchstens 10% von der Regelspannung abweichen. Wenn Spannung zu niedrig, dann melden sich gelegentlich Platten nicht oder USB-Geräte werden getrennt oder nicht erkannt. Wenn Spannung zu hoch, dann kann Hardware zerstört werden.
 
MountWalker schrieb:
Wenn Datenträger/Laufwerke im UEFI/BIOS nicht mehr gefunden werden, immer Punkt 1: Netzteil-Spannungen prüfen.
Wenn die Spannungen so weit abweichen, dass die Platten nicht mehr anlaufen, dann hat man meist noch ganz anderen Probleme. In einem USB Gehäuse mit eigenem Netzteil würde ich Dir ja zustimmen, aber bei internen Platte habe ich noch nie erlebt, dass das Netzteil schuld war.

MountWalker schrieb:
SATA-Festplatten ziehen sowohl an der 5-Volt-, als auch an der 12-Volt-Leitung
Das stimmt nur halb, die üblichen Consumer 2.5" Platte brauchen nur die 5V zur Versorgung und die 1.8" Platten sogar nur 3.3V, aber das ausgestorbene Exoten.

MountWalker schrieb:
Wenn Spannung zu hoch, dann kann Hardware zerstört werden.
Zumindest bei den 3.5" sind meist Schutzdioden verbaut, die kann man dann ablöten und muss ggf. noch einen durchgebrannte 0Ohm Widerstand ersetzen, dann läuft die Platte wieder.
 
Okay, ich bin an einem neuen Punkt angelangt:
Ich habe die HDDs wieder an die Grauen Anschlüsse angesteckt und sie werden wieder erkannt. Jetzt habe ich ein RAID 0 erstellt, um darauf windows zu installieren. Im UEFi ist als SATA-Mode RAID eingestellt.
Wenn ich nun aber vom USB-Stick aus Windows zu installieren versuche, kommt diese Fehlermeldung:
 
Zurück
Oben