News Irische Datenschutzbehörde: Kritik an schleppenden Fallbearbeitungen wächst

mischaef

Kassettenkind
Teammitglied
Registriert
Aug. 2012
Beiträge
6.018
Der Druck auf die irische Datenschutzbehörde wächst weiter. Bei einer mehrstündigen Anhörung im irischen Justizausschuss hat der österreichische Datenschutzaktivist Max Schrems schwere Vorwürfe gegen Irlands Datenschutzbeauftragte Helen Dixon erhoben. Ihre Behörde würde seiner Aussage nach ihrer Aufgabe nicht nachkommen.

Zur News: Irische Datenschutzbehörde: Kritik an schleppenden Fallbearbeitungen wächst
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: N3utr4l1s4t0r, wesch2000, Puscha und 4 andere
Es ist schon echt faszinierend wie international das Phänomen ist, dass für Amtsposten scheinbar durchgehend die schlechtmöglichste Besetzung ausgewählt wird :freak:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Project 2501, Thanatos28, ro///M3o und 21 andere
Ob die Besetzung für diesen Posten wirklich gewählt wurde? Oder die geforderten Finanzmittel gar von extern schon aufgestockt werden?
 
Da ich seit 2.5 Jahren in Irland/Dublin lebe, kann ich mir sehr gut vorstellen, dass die irische Datenschutzbehörde sich dumm stellt. Denn die ganzen Tech Unternehmen haben diesem Land unheimlichen Reichtum gebracht - ohne würde Irland vermutlich direkt zum bauernstaat zurückfallen. Und das alles nur, weil die EU es erlaubt, Irland Techunternehmen ein Steuerdomizil zu sein.

Irland holt sich das Geld dann über die Einkommenssteuer der Angestellten und lächerlich hohen Mieten der Angestellten rein. Vollkommen ausreichend, da es ja ein relativ kleines Land mit sehr vielen Expats ist, die gut verdienen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Project 2501, HtOW, Mertsch und 11 andere
Wie kann man nur so unglaublich blöde Ausreden auf so einem Posten zum Besten geben? Für solche Aussagen müsste die Dame sofort ihres Amtes enthoben werden. Die Langsamkeit mit der ihre Behörde arbeitet oder eher nicht arbeitet ist pure Absicht und extrem dreist. Ich hoffe die EU haut da rigoros dazwischen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Project 2501, jdiv, Crazy- Jak und 5 andere
@Termy heutzutage werden schlechte Leute, aus den Posten rausbefördert, und am besten in andere Firmen oder Institutionen und denen untergejubelt bzw. meinen diese erst die bekommen jemand gutes bis das Erwachen kommt.....

Das gibt es leider in vielen Bereichen das absolut inkompetente Personen Posten bekleiden die für diese nicht nichts sind, deswegen haben auch viele Firmen Probleme und in der Politik....
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Termy und Nulight
Wenn 19 Million Euro schon dafür ausreichen eine der am finanziell besten ausgestatten Datenschutzbehörden zu sein ist es ja kein Wunder das niergendwo etwas bewirkt wird. Google, Facebook, Apple & Co geben Millarden aus um den Nutzer immer weiter auszuquetschen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: jdiv, Mil_vanderMaas, netzgestaltung und 2 andere
@Moep89: Mit genug Ignoranz der Welt gegenüber die außerhalb der eigenen kleinen Seifenblase eines geschützten, eingezäunten Zuhauses nebst Chauffeuren und Bodyguards existiert geht so einiges.
Da liegt auch das Problem. Politik müsste anders herum gemacht werden. Zuerst Schule, dann Studium, Arbeiten und erst dann Politik und nicht anders herum. Da würde sich so einiges ändern, vor allem das Allgegenwärtige Weltfremde Denken.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Project 2501, RedSlusher, Alpha.Male und eine weitere Person
Es ist alles so deprimierend.

Müssen wir jetzt bei dieser offenen Korruption auch noch zusehen oder könnte es sein dass die EU mal ihren Arsch hochbekommt?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Project 2501, jdiv, netzgestaltung und eine weitere Person
Termy schrieb:
Es ist schon echt faszinierend wie international das Phänomen ist, dass für Amtsposten scheinbar durchgehend die schlechtmöglichste Besetzung ausgewählt wird :freak:
Wieso "schlechtmöglichste"? Aus Sicht der betroffenen Firmen und deren Lobbyvertretern dürfte die Besetzung von Helen Dixon kaum zu toppen zu sein...
Hält man sich die "jüngere Geschichte Irlands gegenüber ansässigen internationalen Firmen" vor Augen (besonderer Steuerdeal ausschließlich zwischen Apple und Irland) und wie sehr sich Irland dann gegen das Urteil / die Umsetzung des Urteils zugunsten Irlands gewehrt hat, dann ist der Vorwurf, dass "Hellen Dixon Absicht sei", nicht ganz aus der Luft gegriffen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Crazy- Jak, netzgestaltung, Blende Up und eine weitere Person
Hoffentlich passiert hier endlich mal was. Das ist ja schon wie im Text erwähnt Jahre andauert.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: nosound
Nevvermind schrieb:
Da ich seit 2.5 Jahren in Irland/Dublin lebe, kann ich mir sehr gut vorstellen, dass die irische Datenschutzbehörde sich dumm stellt.

Ich stimme deinem gesamten Post 100%ig zu, wollte gerade fast das selbe schreiben.. :D Lebe auch seit ein paar Jahren in Irland, ist wirklich Wahnsinn, was hier abgeht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: HtOW und Tzk
drago-museweni schrieb:
@Termy heutzutage werden schlechte Leute, aus den Posten rausbefördert, und am besten in andere Firmen oder Institutionen und denen untergejubelt bzw. meinen diese erst die bekommen jemand gutes bis das Erwachen kommt.....

Das gibt es leider in vielen Bereichen das absolut inkompetente Personen Posten bekleiden die für diese nicht nichts sind, deswegen haben auch viele Firmen Probleme und in der Politik....
Ich weiß genau was du meinst !
Mittlerweile arbeite ich seit über 10 Jahren in einem Unternehmen und jedes mal , wenn eine Person besonders faul oder auch indirekt negativ auffiel, wurde diese nach oben weiter gereicht.
Es ist einfach so !
Unbeliebte / faule, die sich nichts zu schulden kommen lassen, werden wegbefördert .
Unsere Zweigstelle lief anfangs ohne Probleme , bis einige in Rente gingen und dann natürlich
aus anderen Zweigstellen die faulen Früchtchen nachgerückt sind.
Fällt ja nicht auf, wenn die Filiale perfekt läuft !
Da kann man doch gut unbeliebte Mitarbeiter abschieben, der Rest der Mitarbeiter reißt das schon raus.
Die haben doch keine Ahnung von oben :freak:
Unsere Filiale war schon intern als das Abstellgleis für * schwer erziehbare Mitarbeiter * bekannt :daumen:

Kurz und knapp , einfach traurig.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Prolokateur, M@tze, Alpha.Male und eine weitere Person
Termy schrieb:
Es ist schon echt faszinierend wie international das Phänomen ist, dass für Amtsposten scheinbar durchgehend die schlechtmöglichste Besetzung ausgewählt wird :freak:

Wirtschaftsnahen Regierungen, in Asien oder Afrika würde man wohl von Korruption sprechen, ergeben sich durch diese Praxis ganz fantastische Möglichkeiten.

Wie steht es eigentlich gerade um die Causa Andreas Scheuer, wo wir schon dabei sind?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Termy
das_mav schrieb:
Politik müsste anders herum gemacht werden. Zuerst Schule, dann Studium, Arbeiten und erst dann Politik und nicht anders herum.

Es würde schon reichen, wenn es keine "branchenfremden" Politiker werden. Unsere Kultusministerin in NRW ist Anwaltsgehilfin - und das merkt man. In so ein Amt gehört jemand, der schon mal eine Schule oder Uni geleitet hat - damit der eben weiß, wie da die Abläufe sind. Verteidigungsminister nur jemand, der beim Milität war, Justizministerium Richter oder Staatsanwälte, Gesundheitsminister Ärzte, am besten jemand, der schon mal eine Klinik geleitet hat (dann kämen solche dämlichen Aussagen nicht dass viel getan wäre, wenn Pflegekräfte am Tag eine halbe Stunde länger arbeiten würden), Finanzminister z.B. mal eine Bank oder ähnliches geleitet, Wirtschaftsminister ein größeres Unternehmen (und zwar erfolgreich) usw usw.

Da wäre schon viel gemacht.

Und wenn jemand mein, dass unsere Politiker zu viel verdienen - eben nicht. Da sollte mehr rausgegeben werden - dann würden auch mal die Leute kommen, die Ahnung haben. Dafür aber die Nebenverdienste stark reglementieren...
Ergänzung ()

Nulight schrieb:
Unbeliebte / faule, die sich nichts zu schulden kommen lassen, werden wegbefördert .
Unsere Zweigstelle lief anfangs ohne Probleme , bis einige in Rente gingen und dann natürlich
aus anderen Zweigstellen die faulen Früchtchen nachgerückt sind.

Wenn keiner den Mund aufmacht, wird sich eben nichts ändern.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Project 2501, Prolokateur und M@tze
IBISXI schrieb:
Müssen wir jetzt bei dieser offenen Korruption auch noch zusehen oder könnte es sein dass die EU mal ihren Arsch hochbekommt?

Ganz bestimmt nicht, die hängen doch auch am fetten T(r)opf!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: jdiv
IBISXI schrieb:
Müssen wir jetzt bei dieser offenen Korruption auch noch zusehen oder könnte es sein dass die EU mal ihren Arsch hochbekommt?
Solange solche Spezialisten wie die Granaten-Uschi da rumhocken? Kann das noch sehr sehr lange dauern...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: netzgestaltung und Termy
Trau keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast..
 
Man könnte sich als EU ja auch von Irland trennen, wenn die meinen, sie könnten einen auf dicke Hose machen, aber bekanntlich hackt die eine Krähe der anderen ja kein Auge aus…
 
Zurück
Oben