Kaufberatung Gaming PC

sak

Cadet 4th Year
Registriert
Jan. 2018
Beiträge
93
1. Preisspanne?
ca. 1200€ - kann natürlich auch günstiger sein. Brauche zusätzlich auch einen Monitor.

2. Geplante Nutzungszeit/Aufrüstungsvorhaben?
- so lange wie möglich

3. Verwendungszweck?
- zu 90% Gaming (PUBG, Fornite, CS-GO, Overwatch, WOW),....

3.1. Spiele
- 1920x1200
- hohe Qualität


3.3. Bild-/Musik-/Videobearbeitung + CAD-Anwendungen
hab ich nicht vor.

4. Ist noch ein alter PC vorhanden?
Kein PC vorhanden - nur ein Acer VN7-791G Laptop - Problem ist, dass der mittlerweile nicht ganz rund läuft. Spiele OW mit 70 fps - wobei ich ab und zu extreme FPS Drops bekomme. Desweiternen ist es seit 1 Woche so, dass sich der Laptop bei Spielen plötzlich komplett abdreht - Lüfter wurden gesäubert - hilft leider nichts.

5. Besondere Anforderungen und Wünsche?
Da ich ein absoluter Neuling bin, kann ich das nicht sagen. Cool wäre für mich persönlich ein nicht all zu großer Tower und ein relativ leiser PC.

6. Zusammenbau/PC-Kauf?
ich würde das Ding schon gerne selber zusammenbauen - aber aufgrund meiner nicht vorhandenen Erfahrung trau ich mich nicht ganz...



Wende mich an die Computerbase Gemeinde, da meine Kenntnisse über diese Zusammenstellungen komplett fehlen. Habe schon viele Threads hier gelesen, und bin der Meinung, dass ihr mir mit eurer Erfahrung sehr gut helfen könnt.

Vielen lieben Dank.

lg
Ergänzung ()

Sehe gerade, dass ich hier im falschen Bereich bin - hab ich leider übersehen - Sorry !
 
Hab ich mir schon angesehen. Diese Zusammenstellungen sind also komplett stimmig und grundsätzlich so sofort bestellbar?
Mir ist auch aufgefallen, dass die teuerste Version fast schon bei 2000€ liegt.

Mich würde die 1200€ Version sehr interessieren - gibt es da vielleicht noch "Verbesserungen"?
Für was für einen Zeitraum kann man sagen, dass dieser PC "aktuell" ist?
 
sak schrieb:
Für was für einen Zeitraum kann man sagen, dass dieser PC "aktuell" ist?

Diese Zusammenstellungen werden mit Erscheinen neuer Hardware immer mal wieder aktualisiert.
Sie ist also JETZT aktuell. Wie es in 3-6 Monaten aussieht kann kein Mensch sagen, da niemand weiß, welches Preis-/Leistungsverhältnis neue Produkte dann irgendwann haben werden.

Zum Thema Verbesserungen...
Jeder hat so seine Lieblingsfirmen bei bestimmten Hardwarekomponenten.
Die einen bevorzugen RAM von GSkill, andere von Crucial.
Die einen nehmen lieber BeQuiet Netzteile, andere eher die von Corsair

Die Zusammenstellungen sind ein Anhaltspunkt, wie stimmige Zusammenstellungen etwa aussehen.
Natürlich kann man an der einen oder anderen Komponente auch etwas ändern, ganz nach eigenen Prioritäten.

Ich z.B. habe bereits seit 5 Jahren gar keine HDDs mehr in meinen PCs
 
Zuletzt bearbeitet:
1 Crucial MX500 500GB, SATA (CT500MX500SSD1)
1 Intel Core i5-8400, 6x 2.80GHz, boxed (BX80684I58400)
1 Crucial Ballistix Sport LT rot DIMM Kit 16GB, DDR4-2666, CL16-18-18 (BLS2C8G4D26BFSEK)
1 MSI GeForce GTX 1070 Gaming X 8G, 8GB GDDR5, DVI, HDMI, 3x DisplayPort (V330-001R)
1 Gigabyte Z370M D3H
1 Cooler Master Silencio 352M schwarz, schallgedämmt (SIL-352M-KKN1)
1 be quiet! Pure Power 10 400W ATX 2.4 (BN272)
~1.140 €

Grafikkarten sind im Moment leider Schweineteuer.

Wenn es noch leiser sein soll, würde ich noch einen CPU-Kühler und ein noch etwas hochwertigeres Gehäuse vorschlagen:
https://geizhals.de/be-quiet-pure-rock-bk009-a1184606.html
https://geizhals.de/fractal-design-define-mini-c-fd-ca-def-mini-c-bk-a1530279.html?hloc=de

Edit: @hamju63
Jup, gutes Beispiel. Ich hab auch lieber ne große SSD wo auch alle meine Spiele drauf gehen und dafür halt im Zweifelsfall eine "Grafikkartenstufe" niedriger.
Lautstärke wäre auch so ein Punkt. Wenn man sich mit nem Düsenjet anfreunden kann wirds oft schnell günstiger. Ich finde aber halbwegs leise sollte ein System schon sein und das kostet z.B. halt auch ein bisschen was.
Ist halt immer ne Abwägungssache je nach Priorität, Anwendungsfall und Budget.
 
Zuletzt bearbeitet:
Aktuell ist dieser Rechner für [hier beliebige Zeitspanne einsetzen]. Hab ich so aus meinem Hardwaremagazin von Oktober 2024 übernommen.

Ernsthaft: das weiss keiner. Es ist nur bekannt, dass wieder an neuen CPUs und GPUs gewerkelt wird, sowie Samsung an DDR6 arbeitet.
Wann das alles wirklich verfügbar ist? Und wann davon Gebrauch gemacht wird? Nicht abzusehen.

Die Zusammenstellungen in der FAQ sind alle ziemlich Kostenoptimiert. Wenn du Verbesserungen willst, dann musst du diese auch benennen können. Bessere GPU oder CPU geht immer mit einem heftigen Preisanstieg einher. Featurs am Mainboard, anderes Gehäuse usw., das sind Dinge über die man diskutieren kann.

Was den Zusammenbau angeht: es gibt unzählige Hilfestellungen dazu online. Ansonsten gibt es eine Liste von Helfern, wobei sicher auch einer aus deiner Umgebung stammt.
 
sak schrieb:
Mir ist auch aufgefallen, dass die teuerste Version fast schon bei 2000€ liegt.

Die teuerste liegt bei 2000€ weil 2 Grafikkarten im Wunschzettel drin sind, einfach eine rauslöschen (je nach Verfügbarkeit / wunsch)
 
Die 1200€ Konfiguration würde dein Budget ja schon sprengen, da du den Monitor berücksichtigen musst.

Ich persönlich plane für Monitore auch immer mindestens soviel ein wie für die Grafikkarte (bedenke, dass du den die ganze Zeit anguckst und sehr wahrscheinlich länger behälst als eine Grafikkartengeneration). 144Hz ist für deine genannten Spiele (FPS) ein sehr nettes Feature auf das du achten solltest. Da ist man je nach Panel irgendwo im Bereich zwischen 200€ und 500€.

Leistungstechnisch solltest du bei den Anforderungen (Hohe Details) nicht unter einer 1060GTX kaufen.

Eventuell bekommst du günstig eine gebrauchte Grafikkarte? Vielleicht eine R9 Fury zwischen 200 und 250 € (zumindest würde ich soviel zahlen). Die hat allerdings 'nur' 4GB Videoram. (Natürlich kann man Texturen immer soweit runterstellen, dass die nicht voll werden, ist dann die Frage, ob man das möchte. Andererseits kann es auch gut sein, dass Spiele die die 6GB einer 1060 vollkriegen diese an Rohleistung überfordern.

Hoffe das hilft dir etwas :D
 
Vielen lieben Dank für die Infos !

Ist 144hz mittlerweile schon "Standard" oder wie ? :-)
 
Kommt auf die Anwendung draufan. Im Gaming Bereich haben sich 144Hz etabliert, gerade wenn man Shooter spielen möchte. Wer nur Strategie oder Wirtschaftssims usw. spielt, kommt auch problemlos mit einem 60Hz Monitor zurecht.
 
Grafikkarten sind im Moment leider Schweineteuer.

Ja, sind teuer - und ich glaube auch, dass sich das nicht so schnell ändern wird.. leider.
Ergänzung ()

Captain Mumpitz schrieb:
Kommt auf die Anwendung draufan. Im Gaming Bereich haben sich 144Hz etabliert, gerade wenn man Shooter spielen möchte. Wer nur Strategie oder Wirtschaftssims usw. spielt, kommt auch problemlos mit einem 60Hz Monitor zurecht.


Ich würde auch gerne 144 hz spielen - Zocke eigentlich schon relativ lange und bis dato meistens immer nur auf Laptops. Ich glaube, dass der Unterschied zum Desktop extrem ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Problem ist halt mit den 144 Hz, dass sich das halt auch erst mit guter Hardware (Grafikkarte, CPU) so richtig auszahlt, wenn man nicht die Details weit runter schrauben will. Aber das muss dann jeder für sich selbst entscheiden wie er am liebsten spielt und wo er da seine Prios setzt.
 
Monitor ist halt ein komplexes Thema...

- WQHD für zukünftige Hardware, wofür aber die aktuelle zu schwach ist?
- Reicht FHD auch in 3-4 Jahren noch aus?
- Lieber ein schnelles TN-Panel mit 144Hz und dafür bei 300€ landen, oder hübschere Farben dank IPS und entweder mehr ausgeben oder nur 60Hz?
- Sind 24" genug? Brauche ich 27"? Reicht bei 27"mein Sitzabstand aus, damit FHD nicht scheisse aussieht?
- usw.
 
Ich sehe gerade, dass in der Zusammenstellung eine 500GB SSD verbaut ist, für Windows und die wichtigsten Spiele reichen aber auch 250GB (oder sogar 120GB; hier ist die Ersparnis aber nichtmehr allzu groß, wenn man ne 1TB Festplatte dazupackt, je nach Ausführung sogar nichtmehr vorhanden. Das AMD System ist auch noch ein paar € günstiger und du wirst zumindest auf einen 8 Kerner hochrüsten könne, falls der Bedarf besteht. Das kann man aber auch diskutieren ob ein AMD 8C/16T besser wäre als ein Intel 6C/12T (der i7), den man bei Intel nachrüsten könnte.).
 

Anhänge

  • pc.JPG
    pc.JPG
    282,4 KB · Aufrufe: 256
Bei Intel kann man einen i7 nachrüsten, ja. Aber dann kauft man einfach doppelt, was doch sinnfrei ist.
Wenn der TE hingegen jetzt in AM4 investiert, kann er die Plattform bis mindestens 2020 nutzen und bei Bedarf eine neue CPU einbauen - was bei Intel nicht möglich ist, weil wir bis 2020 schon wieder 5 verschiedene Plattformen haben :rolleyes:

Zudem gibts bei Intel aktuell nur Z370er Boards, was einfach überflüssig ist, da ein i5 sowieso über keinen freien Multiplikator verfügt.
Die Rohleistung bei Intel mag wie fast immer höher sein, aber in Sachen Preis/Leistung/Nutzen ist AMD aktuell einfach die bessere Plattform.
 
Zuletzt bearbeitet:
Naja eher 1 bis 2. Ist aber auch irrelevant, weil es nur drauf ankommt welche Leistung ich brauche, verbauen kann und was ich dafür bezahle.

Evtl. reichen da die 20% Differenz von 8400 zu 8700K (den man dann mit dem 370er Board auch direkt übertakten kann). zwischen 1600 und 1800X liegen nur 13% Differenz momentan.

edit: Ich würde aber auch zum AMD System greifen, denke ich.
 
Hallo !

hab nun die Zusammenstellung vom Forum genommen...
ich bitte euch hierzu um Info, was ich noch ändern oder verbessern sollte.


AMD Ryzen 5 1600X, boxed ohne Kühler
EKL Alpenföhn Ben Nevis
ASUS Prime B350-Plus
G.Skill Aegis 16GB, DDR4-3000
ASUS Cerberus GeForce GTX 1070 Ti Advanced 8GB - oder eine andere??
be quiet! Straight Power 10 400W
Crucial MX500 500GB
Corsair Carbide Series 100R Silent Edition -> gibts ein gutes mit Sichtfenster???

Preis momentan bei ca. 1280€

hab mich entschlossen nen 24" FHD zu nehmen....einstweilen
zusätzlich hab ichmich auch entschlossen, den PC selber zu bauen - ja ich bin kompletter Neuling...
Danke!
 
Zuletzt bearbeitet:
Die GPU per se kenn ich nicht, abgesehen davon aber eine gute Kombo.
Gehäuse mit Sichtfenster gibts btw. wie Sand am Meer - such dir irgendwas aus was deinen Präferenzen entspricht.
 
Also ist deiner Meinung nach diese Zusammenstellung für den Preis i.O.?
 
Die Zusammenstellung entspricht ziemlich genau derjenigen aus der FAQ, also machst du damit bestimmt nicht viel falsch. Preislich ist derzeit halt leider einfach alles überrissen, aber daran lässt sich ned rütteln.
 
Zurück
Oben