Notiz Kingston-SSDs: DC450R, DC500R und DC1000M erhalten 7,68 TB

Lahire690

Ensign
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
130
Mir waren solche Kapazitäten bis eben gar nicht bekannt, aber scheinbar geben mehrere Hersteller ungerade Kapazitäten an.
 

Pizza!

Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
3.064
Ich vermute mal das ist eine 8 TB SSD, nur wird hier nicht der normale Verbraucher beschissen.

8.000.000.000.000 byte = 8TB = normaler Verbraucher darf verarscht werden
8.000.000.000.000 byte = 7,68 TB = Im Enterprisebereich wird nicht verarscht


Edit: Erklärung weiter unten von Holt, er hat deutlich mehr Ahnung 😎

Schön viel Platz und Kompakt, ein paar Jahre noch und wird haben sowas hoffentlich deutlich günstiger (bei guter Haltbarkeit)
 
Zuletzt bearbeitet:

He4db4nger

Captain
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
3.857
ich glaub, da ist Puffer wegen qlc ;)

aber schön, dass endlich mal ca. 8tb ssd auf den markt mehr kommen, da hat wohl jemand gemerkt, dass die Micron 5210 sich ganz gut verkauft :D

edit: okay, zumindest die 500er ist tlc..
 

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
12.636
Mit Privat oder Enterprise hat das weniger zu tun.

Ein 8 TB Consumer-SSD hat (oder hätte) in der Regel ~ 8.192 GB, was formatiert knapp unter 8 TB entspricht.

Die Enterprise-SSD die hier genannt wird, hat 7,68 TB, formatiert kommt auch da noch einmal ein etwas geringerer Wert heraus.

Bei Consumer-SSDs wird bei der Kapazität nicht geschummelt, wäre mir völlig neu. Die etwas geringere Kapazität liegt an der Formatierung.
 

Lahire690

Ensign
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
130
Danke für die Antworten 😅👌
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
57.589
Mir waren solche Kapazitäten bis eben gar nicht bekannt, aber scheinbar geben mehrere Hersteller ungerade Kapazitäten an.
Es wird bei Enterprise SSDs i.d.R. mehr Overprovisioning betrieben, also nur 240GB bei verbauten 256GiB NAND genutzt und die 7,68 sind eben das Vielfache davon.
8.000.000.000.000 byte = 7,68 TB = Im Enterprisebereich wird nicht verarscht
Nein, 8.000.000.000.000Byte sind 8 TB oder auch 7,276TiB und es wird auch im Consumerbereich niemand verarscht, sondern jeder bekommt sogar ein paar Byte mehr als die beworbene Kapazität. Verarschen tut nur Microsoft die Anwender mit der Anzeige der Kapazitäten. Denn Windows verwendet eben die im Internationalen Einheitensystem (SI) definierten Dezimal-Präfix als Einheit, rechnet aber mit auf Basis von Zweierpotenzen und müsste daher korrekterweise Binärpräfixe, also z.B. TiB als Einheit für Tebibyte verwenden, macht es aber nicht.

Das einem kein Byte fehlt, sieht es auch hier an den Eigenschaften einer großen Partition auf einer 10TB HDD:

Properties_10TB_HDD_9.09TB.png


Die etwas geringere Kapazität liegt an der Formatierung.
Was durch die Formatierung verloren geht, sieht man doch am Bild oben, es sind rund 400MB (381MiB) für die Metadaten des leeren Filesystems und sonst nichts! Dann hat die erste Partition i.d.R. einen Offset von 1024k, da geht also noch etwas durch die Partitionierung verloren, aber beides ist nichts um Vergleich zu den Unterschieden der Zahlen wenn man einmal Binär und einmal Dezimal-Präfixe nimmt. Die Behauptung es läge an der Formatierung, die man leider auch in Reviews oft liest, ist ungefähr so schlau als wenn ein Autokäufer ein Auto mit 150PS kauft und dann im Zulassungsdokument 115kW liest und behauptet, der Unterschied läge an der Zulassung :evillol:

PS: Die International Disk Drive Equipment and Materials Association (IDEMA) hat eindeutig definiert wie viele LBAs eine HDD oder SSD bei einer beworbenen Kapazität haben muss bzw. welche Kapazität bei wie vielen nutzbaren LBAs beworben werden darf.
Bei den für SSDs und HDDs die nicht 4kn Modelle sind, üblichen 512 Byte pro LBA lauten die Formeln:
 
Zuletzt bearbeitet:

Pizza!

Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
3.064
Ah danke für die ausführliche Erklärung.

Für den Laien halt trotzdem eine blöde Sache, dieser liest auf der Packung 1TB und wundert sich über die knapp 940 GB in Windows.
Oder dein Bild, da stand wahrscheinlich 10 TB auf der Packung und Windows sagt 9,09TB.
Also müsste auf der Packung eigentlich mind. 10.000.000.000.000 Byte HDD stehen

Die ganze Umrechnung, Namen und Präfixe sind verwirrend 😅
 

PS828

Captain
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
3.628
Die Dinger in einem 2x5,25" auf 16x2,5" Adapter, hui da passt was rein :D

Davon würden sogar zwei in mein Gehäuse passen. Leider für mich unbezahlbar.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
57.589
Für den Laien halt trotzdem eine blöde Sache, dieser liest auf der Packung 1TB und wundert sich über die knapp 940 GB in Windows.
Weil es bei Windows eben nicht 940GB sondern halt 940GiB sind und dies sind halt 1TB.
Oder dein Bild, da stand wahrscheinlich 10 TB auf der Packung und Windows sagt 9,09TB.
Aber wenn man weiter links schaut, sind es tatsächlich mehr als 10.000.000.000.000 Byte und außerdem steht eigentlich bei jeder HDD oder SSD im Datenblatt oder auf der Packung ein Hinweis wie dieser:
Oder auch einfacher:
Oder noch deutlicher:
Man muss nur mal die Datenblätter lesen und dort auch das Kleingedruckte.
 

Katzenjoghurt

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
813
Verarschen tut nur Microsoft die Anwender mit der Anzeige der Kapazitäten.
Man könnte auch andersrum argumentieren:
Microsoft hat sich eben 1996, nach Verabschiedung dieser Standardisierung, nicht dafür entschieden, User plötzlich damit zu verwirren, dass auf einer Diskette doch nicht 1,44 Megabyte sind, sondern es in Wirklichkeit 1,44 Mebibyte sind. Oder dass aus den gewohnten 1,44MB plötzlich 1.51MB geworden sind.
Festplattenhersteller waren aus naheliegenden Gründen natürlich sehr viel eher bereit, die Größe standardkonform anzugeben. ;)
Auch wir müssten uns dran gewöhnen, dass 1024 Byte nicht 1 Kilobyte sind, sondern 1 Kibibyte.
Sagt kein Mensch... auch in der Programmierung sind wir vokabularisch noch in den frühen 90ern.

In der Unix-Welt will man natürlich korrekter sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pizza!

Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
3.064
@Katzenjoghurt
Dein Zitat stimmt nicht ganz, das war von Holt...

Ob Windows dies jemals ändern wird, wahrscheinlich nicht 🤷‍♂️
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
57.589
Je größer die Kapazitäten werden, umso größer werden die Unterschiede der Zahlen und konsequent unterscheidet ja auch keiner, denn jeder kauft einen 16GB RAM Riegel, bekommt dann aber 16GiB RAM, nur spricht keiner von 16GiB Riegeln.
Ob Windows dies jemals ändern wird, wahrscheinlich nicht
Da das Internationalen Einheitensystem (SI) in den USA nicht verbindlich ist, wird es sich wohl nicht ändern.
 
Top