Kommentar Kommentar: Microsoft will Canonical (nicht) kaufen

svigo

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
591
plakativ wissen ässt

ich kaufe ein l

:)
 

borizb

Captain
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.762
lässt mich die hypotethische Möglichkeit dieser Übernahme nicht mehr los.
Wenn MS die kauft, kann man nix dran ändern und muss oder muss nicht damit leben.
Wenn sie es nicht kaufen, ändert sich auch nix, man sorgt sich also ohne was dafür zu bekommen..

Gibt es nicht so viel Interessanteres auf der Welt als das? ;)
 

Miuwa

Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
2.723
Bei Ubuntu mutiert das Smartphone zu einem vollwertigen Ubuntu-Desktop, bei Microsoft wird dagegen nur eine dem Desktop ähnliche Umgebung geboten.
Ich dachte auch bei Windows Mobile gibts nen vollwertigen Desktop. Oder gehts hier darum, dass Nicht-Store-Apps in der Regel nicht für ARM compiliert sind und deshalb auf den Meisten Windowsphones nciht laufen werden? Das hätte a) nichts mit dem OS zu tun und wäre b) das gleiche Problem bei Ubuntu:: Nicht jede OS Software (ganz zu schweigen von CS, die es für Linux ja auch gibt) lässt sich automatisch auch für ARM kompilieren.

@Topic: Erscheint mir ebenfalls zweifelhaft. Wie viel Know-How (sprich bezahlte Mitarbeiter) könnte sich MS denn damit tatsächlich Einkaufen? Ich vermute mal, dass ein nicht unerhelbicher Teil der Entwicklung von der (Debian-) Community getragen wird. Davon abgesehen finde ich es schwer zu glauben, dass MS dann wirklich direkt ein Konkurrenzprodukt zu Windows entwickeln würde - für Ubuntu wie wir es kennen wäre das dann wahrscheinlich das aus.
 

Corros1on

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
6.171
Nachdem ja Microsoft Mitarbeiter an Linux mit entwickelt wäre es natürlich nix außergewöhnliches wenn das Gerücht herumschwirrt!
Außerdem profitieren doch beide Systeme voneinander!
 

desnatavo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
441
"hypotethische" Freudscher Vertipper? Mit ethisch hat es jetzt nicht direkt was zu tun, daher wohl hypothetisch. :-)
 

hildefeuer

Captain
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
3.789
na das wäre ja mal was positives von Kleinweich. Dürfen wir jetzt hoffen das die Betriebssysteme von MS wirklich besser werden als XP?
 

chithanh

Captain
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
3.490
Ubuntu läuft momentan auf rund 60% der Amazon EC2-Server: http://thecloudmarket.com/stats

Wenn Microsoft Ubuntu kaufen sollte, würden sie damit sofort ein erhebliches Gewicht im Cloudbereich bekommen und gleichzeitig auch eine starke Position gegenüber dem Marktführer Amazon.

Ob es sich letztlich auszahlen würde ist dennoch fraglich. Ich denke, vielen bei Microsoft wird noch der Nokia-Kauf im Bewusstsein sein, der komplett abgeschrieben werden musste.
 
J

JoeCool

Gast
Hallo Fethomm,

da Ubuntu die Grundlage für das von mir verwendte Linux Mint ist
mit dem ich MS nach vielen Jahren und zunehmender Verärgerung über Windows
nun endlich zu entkommen versuche wäre ich ziemlich angepi***
wenn an einer Canonical Übernahme drch MS etwas dran wäre.

Gruß, JoeCool
 

Mr.Church

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
608
da Ubuntu die Grundlage für das von mir verwendte Linux Mint ist
Es gibt auch die Debian Edition von Mint (LDME). Es muss also nicht auf dem Ubuntu Mist gewachsen sein ;)


mit dem ich MS nach vielen Jahren [...] nun endlich zu entkommen versuche wäre ich ziemlich angepi***
wenn an einer Canonical Übernahme drch MS etwas dran wäre.
Genau das habe ich mir auch gedacht.
Klar, die Berührungspunkte sind da und wenn Shuttleworth da seinen Gewinn drin sieht, dann sollte er nicht zögern.
Als ob ich es geahnt hätte und daher schon vor einiger Zeit lieber die LMDE genommen habe :)
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
41.227
In Azure dürften auch nicht wenige VMs mit Ubuntu laufen ;-) Ist auch immer das System auf das man stößt, sobald man sich über .NET auf Linux informieren will. Jeder nimmt da Ubuntu. Wenn also MS an einem Linux interessiert wäre dann dieses (wobei andere Distros auch entweder zu groß oder zu klein oder komplett ungeeignet für einen Aufkauf sein dürften).


Die Frage ist aber ob MS wirklich einen Vorteil von einem Kauf hätte. Ich sehe das im Moment auch so das eine Partnerschaft mit Canonical für MS der interessantere Weg sein dürfte, wenn überhaupt.
 

Bazong

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
33
Hallo Fethomm,

da Ubuntu die Grundlage für das von mir verwendte Linux Mint ist
mit dem ich MS nach vielen Jahren und zunehmender Verärgerung über Windows
nun endlich zu entkommen versuche wäre ich ziemlich angepi***
wenn an einer Canonical Übernahme drch MS etwas dran wäre.

Gruß, JoeCool
...geht mir genauso ! Bin auch gerade beim umstellen auf Linux.
 

computeralex92

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
32
Hmm, war da nicht vor ein paar Jahren was mit den Halloween-Dokumenten und der Aussage, dass Linux ein Krebsgeschwür ist?
Wie schnell sich die Welt ändert... Microsoft als Krebsgeschwür sehen, an den Gedanken könnte ich mich gewöhnen...
 

Miuwa

Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
2.723
Das ist es ja gerade: Sie können das eigentliche OS nicht aufkauchen, da open source und sie können auch nur einen Teil der Entwickler "aufkaufen" und ob ihnen die Community folgen würde weiß ich auch nicht so wirklich. Außer einen Konkurrenten aus dem Weg zu räumen ist mir nicht ganz klar, was MS durch einen Kauf von Canonical bekommen würde.
 

derGrimm

Banned
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
3.842
Top