Kopfhörer Kaufberatung

Titanrelod

Ensign
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
245
Hallo liebe CB`ler,

Ich bräuchte beim Kauf eines Kopfhörers eure Erfahrung.

Ich habe mir schon einige angeschaut und bin bei Kopfhörer der Firma AKG und Sennheiser hängen geblieben, Beyerdynamics sagt mir ehrlich gesagt wenig zu, trotz vielen guten reviews.

Mein Budget liegt bei max 150 Euro.

Diese habe ich mir mal rausgesucht( ich bin aber trotzdem für andere Vorschläge offen):

AKG:

K 242 HD (halb geschlossen)
http://geizhals.de/317829

AKG K 272 HD geschlossen:
http://geizhals.de/317830

Sennheiser:

HD 558 (offen)
http://geizhals.de/566856

HD 598 (offen)
http://geizhals.de/566855



Bei den oben genannten Stellt sich mir jetzt die Frage ob die KH offen oder geschlossen oder vielleicht doch halboffen sein sollen. Wäre toll wenn ihr aus Erfahrung mal beschreiben könntet wo die Klangunterschiede liegen.

Sind das HD 558 und HD 598 wirklich technisch baugleich und unterscheiden sich nur im Design? Wenn ja kommt für mich nur das HD 558 in Frage da 40 Euro mehr für eine andere Optik rausgeschmissenen Geld ist.

Danke schon mal für evt. Antworten !
 
ich habe die Sennheiser HD 595 ( vorgänger der 598 ) und bin sehr zufrieden. Ausgewogener klang und guter Tragekomfort , selbst mit Brille. Wenn offene OK sind, meine klare Empfehlung :)
 
wo dran wird der kopfhörer denn angeschlossen ?
wirst du viel musik darüber hören ?
 
Für die Grundfrage kannst du dich bspw. mal in der Beyerdynamic FAQ umschauen.

Der Unterschied ist in meinen Ohren nicht gigantisch, daher fände ich das eher zweitrangig. Ich persönlich habe mich für geschlossene entschieden, damit ich von meinem Umfeld abgeschottet bin. Ich kann dann bspw. eine Runde zocken oder einen Film schauen, wenn jemand anderes Fernsehen schaut (kleine Wohnung).
 
Danke für den link werde mir dir fragen nachher mal anschauen.

Wollte den Kopfhörer vorrangig an meine PC anschließen. Habe ne PCI Sound Blaster X-Fi Platinum Fatal1ty Champion Series. Hab schon gelesen das bei KH mit niedrigen Ohm werten ein KHV angebracht wäre, aber 50 Ohm Kopfhörer müsste meine Soundkarte hinbekommen.
 
50 Ohm sind nicht die Welt, das sollte die Karte schon stemmen. Aber warum sollte gerade bei Kopfhörern mit niedrigem Widerstand ein Verstärker erforderlich sein?
 
Ja, Thomann weist extra darauf hin, dass man testen darf/soll. Empfiehlt sich auf jeden Fall.

Die Superlux sind IMHO Preis-Leistungs-mäßig super.
 
@jimknils Da hast du recht danke für den Hinweis^^
 
Audio Technica ATH-M50

32 Ohm, geschlossen. Extrem gute Reviews - werde ich mir die Tage auch bestellen :)
Kostet ca. 150€


Amazon

audio_technica_ath_m5hgumb.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Selber testen ist eigentlich immer das beste. Ich komm mit geschlossenen Kopfhörern nicht so recht klar, erzeugt auf dauer so ein komische Druckgefühl... dafür schirmen die natürlich besser nach außen ab, was durchaus praktisch sein kann.

Von den genannten kenn ich nur den MK240MKII der dem 242HD ähneln soll. Durchaus ein guter Kopfhörer, schöner Klang und auch bequem. Kann ihn empfehlen. Selber hab ich dann aber zu einer etwas höheren Preisklasse und dem AKG K701 gegriffen.
 
Ich werde mal im Saturn vorbei schauen und hoffe das die den AKG K240 MKII http://geizhals.de/323586 da haben.

Wie die Sennheiser hat dieser nämlich austauschbare Kabel, was ich schon nützlich finde^^
 
Ich sehe gerade an deinem Profil, dass du aus Dortmund kommst. Vergiss den Saturn Saftladen :)

In Dortmund gibts einen Kopfhörer-Laden. Da kannst du quasi alles testen
http://www.madooma.com/showroomHP.html
 
Danke das ist ja das Paradies ^^ werde da direkt mal einen Termin machen. Vielen Dank!
 
ich habe die sennheiser hd590. die erweisen nach jahren treuen dienst und sehen aus wie neu.
 
Zurück
Top