Lohnt der Umstieg von SSD auf M.2

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

patriot877

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
549
Hallo zusammen,

hab da mal wieder ne Frage. Ich hab hier im Forum zwar schon einige Threads dazu gefunden, allerdings ist da nichts aktuelles (Stand Ende 2018) bei. Heute hat meine SSD engültig den Geist aufgegeben und ich bin auf der Suche nach einer neuen. Da mein Board bereits den M2. Standard kann, bin ich am überlegen statt einer neuen SSD lieber eine M.2 Platte zu kaufen. Die Zahlen auf dem Papier versprechen ja einiges. Nur ist mein Frage ob sich das wirklich lohnt. Die SSD bzw. M.2 soll als Systemplatte (Windows 10, einige Programme usw.) fungieren. Spiele liegen alle auf einer 2. 500GB SSD - soll heissen ich schaufel keine großen Daten innerhald der beiden Platten hin oder her. Große Daten liegen alle auf meinem NAS.

Merkt man mit der M.2 einen wirklichen Vorteil oder reicht eine gerkömmliche SSD da aus?
 

MatrixOne

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
896
Eine herkömmliche SSD reich mMn aus.
 

SpartanerTom

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.504
In der Regel wirst du in den normalen Anwendungsfällen nicht viel Unterschied merken. Bedenke zudem, dass M.2 nur ein Formfaktor ist. Der interne Anschluss erfolgt entweder auch per SATA oder per PCIe (NVMe). Nur in letzterem Fall hat man dann auch wirklich mehr IO Leistung.
Und es sei auch erwähnt, dass nicht jeder M.2 Slot auch beide Standards unterstützt. Auf jeden Fall im Voraus informieren, welche Komponenten zum Board passen! Im SATA-Fall fallen zudem häufig einige (meist zwei) der Standard SATA Ports weg, da dieser Kanal für M.2 genutzt wird.
 

dr. lele

Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
3.018
Bei normaler Nutzung merkt man keinen Unterschied. Der spürbare Unterschied von SSDs gegenüber HDDs kommt von den kurzen Zugriffszeiten nicht von der sequentiellen Schreibrate.

NVMe (M.2 PCIe) SSDs lohnen sich nur wenn Du häufig extrem viele Daten durch de Gegend schiebst und dir das momentan zu lange dauert. Programme öffnen sich kaum schneller, Spiele teilweise gar nicht.

EIne M.2 SATA SSD kann man natürlich machen, wobei auch die meist teurer sind als herkömmliche 2,5 Zoll SSDs.
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.442
es ergibt überhaupt keinen sinn zwischen SSD und M.2 zu unterscheiden. M.2 ist ein formfaktor und sagt nichts über die anbindung aus. es gibt SATA-M.2 und PCIe-M.2. und SSDs sind das sowieso alle.

meine meinung: lieber ne größere SATA-SSD als ne kleinere PCIe-SSD.
 

patriot877

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
549
Also wäre die Kombination Asus PRime Z270-P und eine Samsung 970 EVO 500GB schwachsinnig ?
 

bart0rn

Commander
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
2.844
Ich hab hier im Forum zwar schon einige Threads dazu gefunden, allerdings ist da nichts aktuelles (Stand Ende 2018) bei.
Selbst der Stand von Oktober ist noch aktuell ! --> https://www.computerbase.de/forum/threads/vor-und-nachteile-des-m-2-formfaktors.1829076/

Bei dem aktuellen Preiszuschlag ist für einen normalen PC-User auf jeden Fall von der Anschaffung einer NVMe abzuraten.
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
71.901
Beobachte doch einfach.
Stell Dir die Bandbreite der SSD aufs OSD vom Afterburner bei dem Zeug was Du machst.
Kommst Du über 650MB/sec Transfer, dann lohnt sich eine NVME, erreichst Du keine 650MB Transfer, dann lohnt sie sich nicht.


Ich hab nur noch NVMEs ... sind einfach mal 8 Kabel weniger im Rechner.

Und ganz ehrlich ... als hätte sich da irgendwas die letzten Jahre geändert. Wenn man sich irgendwelche SSD-Vergleiche anschaut, dann ist doch der Unterschied zwischen der schnellsten und der lahmsten SSD schon kaum zu sehen falls der Tester tatsächlich in Sekunden gemessen hat.
 

Paulchen_B

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
689
Zum Spielen und für unprofessionelle Anweder lohnt sich das auf jeden Fall nicht
 

patriot877

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
549

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
10.790
es ergibt überhaupt keinen sinn zwischen SSD und M.2 zu unterscheiden. M.2 ist ein formfaktor und sagt nichts über die anbindung aus. es gibt SATA-M.2 und PCIe-M.2. und SSDs sind das sowieso alle.

meine meinung: lieber ne größere SATA-SSD als ne kleinere PCIe-SSD.
Kann ich so unterschreiben, sowohl was die technische Herleitung angeht, als auch von der Empfehlung.

Ich habe selbst bei Photoshop und Premiere Pro nun minimale Unterschiede festgestellt, nachdem ich die Samsung 970 EVO 500GB verbaut hatte.

Im Alltag, auf dem Desktop, beim Office und in Games merkt man überhaupt keinen Unterschied.

Liebe Grüße
Sven
 

W3hrWolf

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
1.088
Ich fand den Einbau besser bei meiner M.2 SSD, ab in den Slot, eine Schraube rein - Alles tutti. Die Samsung SSD liegt einfach lose im Gehäuse rum, hatte keine Lust die fest einzubauen.
 
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
3.194
Und eine 2,5"-SSD ist rein in die Halterung, Kabel anstöpseln - Alles tutti.
Was ist daran jetzt komplizierter?
 

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
13.589
Grundsätzlich lohnt sich der Umstieg schon, wenn ich mir deine Signatur anschaue kannst du das Geld aber auch in andere Dinge investieren. Eine 4C/8T CPU wäre vermutlich ein sinnvolleres Upgrade als den Aufpreis für eine M.2 NVMe SSD zu zahlen. In Budget oder Midrange PCs macht es keinen Sinn, wenn alles andere eh am Anschlag ist dann ist NVMe ein nettes Upgrade, aber vorher nicht.... es sei denn man hat sehr spezielle Workloads, dann ist das evtl. auch vorher sinnvoll.
M.2 SATA macht wenig Sinn außer es geht ums Platz/Kabel einsparen.
 

Kombra

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
944
Für eine m.2 SSD sprechen auch heutzutage eigentlich nur wenig in meinen Augen.

1. Man verschiebt regelmäßig große Datenmengen. Also täglich mehrere Dutzend oder Hundert Gigabyte hin und her.

2. Man hat schlichtweg keinen Platz für mehrere 2,5" SSD
Aber auch hier gibt es ja SATA SSDs im m.2 Format.

3. Man will es einfach haben weil man es kann......dann lohnt aber auch nicht darüber nachzudenken ob es sich lohnt. Wenn du Lust darauf hast es auszuprobieren weil du es kannst mach es. Hab ich auch mal gemacht einfach weil ich es mal ausprobieren will. Aber ob es sich wirklich spürbar lohnt den Mehrpreis zu zahlen? Nein, sicher nicht.

So lange die NVMe also nicht genau so viel kosten wie die SATA SSDs lohnt sich ein Umstieg in 99% der Fälle also nicht.
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
53.229
Das Wort lohnt bedarf einer Definition von dir. ;)

Denn wir wissen nicht was sich für dich lohnt.

Hast du sehr oft, sehr große und sehr viele Dateien/ Ordner im sehr großen 3stelligen MB-Bereich und darüber zu schreiben/ lesen/ kopieren? Wenn nein, wird sich eine M.2 PCIe-SSD auch nicht lohnen, siehe https://techreport.com/review/33545/samsung-970-evo-1-tb-ssd-reviewed/5

Ansonsten hat die Suchfunktion noch was dazu, die Frage ist nämlich nicht neu. ;)
https://www.computerbase.de/forum/threads/lohnt-sich-eine-2-m2-ssd.1843699/#post-22076178
https://www.computerbase.de/forum/threads/lohnt-sich-eine-nvme-ssd-mittlerweile.1835401/post-21929853
https://www.computerbase.de/forum/threads/gibt-es-einen-unterschied-in-den-ladezeiten-von-spielen-und-programmen-zwischen-m-2-und-sata-ssds.1816809/post-21581950
https://www.computerbase.de/forum/threads/960-evo-oder-reicht-was-guenstigeres.1728193/post-20674656
https://www.computerbase.de/forum/threads/nvme-vs-ssd.1711608/
https://www.computerbase.de/forum/threads/neue-ssd-512-gb-muss-her-ggf-eine-m-2.1707995/
https://www.computerbase.de/forum/threads/nach-pc-upgrade-m-2-fesplatte.1699601/
https://www.computerbase.de/forum/threads/macht-eine-nvme-ssd-sinn.1694717/
https://www.computerbase.de/forum/threads/m-2-ssd-fuer-windows.1686919/
https://www.computerbase.de/forum/threads/leistungssteigerung-durch-kauf-einer-m-2-ssd.1683170/
https://www.computerbase.de/forum/threads/im-alltag-und-games-m-2-ssd-schneller-als-sata-ssd.1673703/
https://www.computerbase.de/forum/threads/m2-pcie-ssd-geschwindigkeit-nicht-spuerbar.1668334/
https://www.computerbase.de/forum/threads/nur-fuer-das-verstaendnis-samsung-ssd-sm951-nvme-256gb-m-2.1659853/
https://www.computerbase.de/forum/threads/ssd-platten-vergleich-m-2-und-sata.1642694/
https://www.computerbase.de/forum/threads/m2-sds-fuer-office-web-bildbearbeitun-pci.1629389/
https://www.computerbase.de/forum/threads/welche-ssd-fuer-gaming-pc.1613597/
https://www.computerbase.de/forum/threads/m-2-ssd-pcie-adapter.1612466/
https://www.computerbase.de/forum/threads/neue-ssd-m-2-oder-sata-3.1610686/
https://www.computerbase.de/forum/threads/wie-schnell-darf-meine-m2-ssd-sein-asus-z97-pro-gamer-board.1609640/
https://www.computerbase.de/forum/threads/m-2-fuer-den-normale-anwendungen.1602856/
https://www.computerbase.de/forum/threads/lohnt-sich-m-2-ssd-bei-mir.1601360/
https://www.computerbase.de/forum/threads/kaufberatung-m-2-nvme-ssd-pcie-adapter.1591226/
https://www.computerbase.de/forum/threads/ssung-pro-950-mit-asus-hyper-pcie-adapter-auf-gigabyte-x58a-ud7.1589931/
https://www.computerbase.de/forum/threads/nvme-faehige-mainboards.1587753/
usw..
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top