News Mass Effect: Andromeda: Kein Einzelspieler-DLC in Planung

Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
2.473
#2
Das Spiel ist eh dermaßen bescheiden, da reißt es auch kein DLC mehr raus, Andromeda war meine größte Enttäuschung der letzten Jahre, die ersten drei Teile habe ich geliebt, Andromeda nach nicht mal der Hälfte aufgehört zu spielen...
 

heubergen

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
436
#3
Hätte ich jemals noch Hoffnung gehabt das Spiel noch spielen zu wollen, sie ist nun verflogen.
Auch weitere Bioware-Spiele rühre ich in der Zukunft nicht mehr an, das Studio sollte zuerst diese Spiel fertigstellen bevor sie mit dem nächsten beginnen.
 

luda

Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
2.866
#4
Das Spiel war soweit in Ordnung. Man kann es auch übertreiben.. da hab' ich schon weitaus schlimmere Spiele gespielt.
 

W0lfenstein

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.387
#5
Höhö, wundert mich nicht im geringsten..Das Spiel wurde so dermaßen gegen die Wand gefahren...Da reissen auch Story DLC's nix mehr raus...

Sehe ich anders. Es hatt jeglichen Spott, Hähme und Kritik aboslut verdient.
Und einige Fachzeitschriften waren dazu noch viel zu gnädig, und haben den Bioware Bonus Hammer recht großzügig geschwungen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
2.860
#6
Ich habe das Spiel gerne gespielt und es hat eine Menge Spaß gemacht. Habe rein für den SP etwas über 100 Stunden in dem Spiel verbracht und jede Minute genossen. Habe mich eigentlich auf ein paar DLCs gefreut, aber so kann ich das Spiel nun von meiner Platte löschen. MP hat mich noch nie bei der Reihe interessiert.
 

Cl4whammer!

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
446
#7
Verdient, hoffentlich lernt EA endlich was aus dem Debakel. Und nein, es lag nicht nur an den Animationen. Die Entscheidung den Spieler in eine Mini-Open World + WOW Sammelquests loszulassen statt, wie bei den anderen ME Teilen üblich den Fokus auf eine gute Story zu setzten hat das Spiel gelyncht.
 

DonDonat

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.975
#9
Ich glaube das Problem von ME:A ist hauptsächlich, dass es einfach kein gutes Mass Effect ist.
Es ist kein katastrophal schlechtes Spiel aber eben bei weitem kein gutes Mass Effect.

Außerdem sollen von den wirklich unzähligen Bugs, die es nach Release gab (zu diesem Zeitpunkt ich ME:A auch durchgespielt habe) mittlerweile einige Gefixt worden sein.

Leider behebt dass nicht die eigentlichen Probleme des Spiels, die sowohl in der Story als auch besonders in dem Charakter-Writing zu finden sind.


Ich hab ME:A etwas mehr als 60h gespielt (sicher >=55h davon im Singleplayer) und es sogar beendet und für mich als riesen Fan von ME1 und ME2 (ME3 dann etwas weniger) ist ME:A zwar eine riesen Enttäuschung, gerade wegen der Unmenge an schlechten und peinlichen Dialogen, aber objektiv gesehen ist ME:A eben kein schlechtes Spiel (sofern jetzt tatsächlich die vielen Bugs gefixt wurden).
Eine 6.5 oder aufgerundet 7 von 10 trifft es am ehesten.

Insgesamt kam es mir quasi die gesamte Spielzeit von ME:A so vor als ob die Leute, die für Story und Charaktere verantwortlich sind, nicht an ME1 und 2 beteiligt waren, was gerade im Hinblick auf die Personal-Politik seitens EA wahrscheinlich sogar Fakt ist. So kommt es einem dann immer so vor als ob die Leute sich einfach ein Let's Play von ME1-3 angeschaut haben und daraufhin dann versucht haben den "Geist" von ME einzufangen, daran aber gescheitert sind.
 

cor1

Lt. Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
1.324
#10
Das Spiel war soweit in Ordnung. Man kann es auch übertreiben..
-Langweilig, da ständig Wiederholungen
-Cheesy story
-Lächerliche Charaktere
-Die Animationen sind ein ganz schlechter Witz...
-...und werden nur noch von den Kindergarten-Dialogen und...
-...der miesen AI übertroffen.
-Die Grafik ist fast schlechter als beim Vorgänger
-Die Performance war zumindest bei Release schlecht
-Viele Fetch-Quests (gäähn)
-Entscheidungen haben kaum Konsequenzen
-Microtransactions

Da ist mal aber überhaupt gar nichts in Ordnung an dem Spiel. Grenzt fast schon an einer Beleidigung für den Rest der Serie. Wenn da nicht "Mass Effect" drauf stehen würde, würde meine Bewertung zumindest mal "ok" ausfallen. Aber von einem Spiel mit diesem Ruf erwarte ich deutlich mehr.

Ich frag mich bis heute, was eigentlich bei Bioware los ist. Meiner Meinung nach ist da grundsätzlich ganz viel schief gelaufen, wie man es bisher so noch nie gesehen hat dort.
 

Lübke82

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.116
#11
Für mich persönlich war es das Spiel des Jahres gewesen. Bis auf die anfänglichen Bugs bin ich sehr gut unterhalten worden. Zumindest nicht schlechter als bei den anderen Mass Effect-Teilen. Hab 102Stunden damit verbracht.

@der Hr. über mir: anscheinend haben sie das Spiel nie gespielt...sonst würden Sie nicht so einen Schmarn über die Grafik schreiben!! Die ist nämlich aller erste Sahne...ich sag nur Elaaden z.B.
 
Zuletzt bearbeitet:

joomoo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
459
#12
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
2.473
#13
Die Entscheidung den Spieler in eine Mini-Open World + WOW Sammelquests loszulassen statt, wie bei den anderen ME Teilen üblich den Fokus auf eine gute Story zu setzten hat das Spiel gelyncht.
Genau das ist es, Story schlecht, Nebenquests bis zum Abwinken und blasse Hauptcharaktere mit Dialogen, bei denen man meinen könnte, die Typen kommen aus dem Kindergarten, die Grafik ist gut, aber Grafik alleine ist halt auch nicht der Burner
 

cor1

Lt. Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
1.324
#14
Leider ja. Sie haben zumindest ein wenig an den Gesichtsanimationen gearbeitet aber das war es auch schon. Insgesamt sind sie immer noch mies.

Schlechte Animationen fixed man nicht so einfach, da vieles noch händisch gemacht werden muss. Gerade bei Mass Effect gibt es Stunden solcher Animationen. Der Aufwand, um die alle zu fixen ist, wäre exorbitant.

Jo. Hat trotzdem nix in ME zu suchen und ist für mich generell ein Minuspunkt.
Ergänzung ()

@der Hr. über mir: anscheinend haben sie das Spiel nie gespielt...sonst würden Sie nicht so einen Schmarn über die Grafik schreiben!! Die ist nämlich aller erste Sahne...ich sag nur Elaaden z.B.
Doch, habe ich und ich bleibe bei meiner Aussage. Ist aber auch völlig bumms... die Grafik ist nämlich das allerkleinste Problem an dem ganzen Game und mir persönlich auch nicht wirklich so mega wichtig. Selbst wenn die hervorragend wäre, wäre das Spiel aufgrund der anderen Dinge immer noch schlecht.
 
Dabei seit
März 2004
Beiträge
717
#15
Habe ME 1 - 3 gespielt. (Am Stück).

Also mit der Aktuellen Version läuft bei mir alles gut. (4k alles Max) Sieht Super aus, da ich noch nicht fertig bin kann ich nocht nicht abschliessend zur Story was sagen, bis her gefällt sie mir.

Klar ist es nicht mehr ME 1-3 aber das wusste mann / frau ja bereits...

Ich würde nicht nur auf negative kritik hören und selber ein Bild machen.

Schade ist aber trozdem wenn nichts mehr kommt...MP spielt sich gut, noch ein Paar Maps mehr das braucht es aber.

Mein liebling war ME2 :-)
 

Deathangel008

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
32.006
#16
@ cor1:
grafik "fast schlechter" als in ME3? frage mich gerade ob wir die gleichen games gezockt haben.
eigentlich wichtige entscheidungen ohne wirkliche konsequenzen gab es auch schon in den ersten 3 teilen. streng genommen war es scheissegal was man in ME3 gemacht hat, ein paar stunden im MP verbracht und man hatte dadurch genug war assets um das bestmögliche ende zu erreichen.
die microtransactions gab es auch schon in ME3 (auch nur MP). wobei es mich ziemlich irritiert dass dafür anscheinend nicht wenige leute geld ausgegeben haben.

ich will nicht sagen dass bei MEA alles super wäre, aber auch bei den vorgängern gab es diverse sachen zu bemängeln. hier wird mMn teilweise ziemlich übertrieben.
 

Zebrahead

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
506
#17
-Die Grafik ist fast schlechter als beim Vorgänger
:lol:

Ich wollte Mass Effect 3 vor 2 Jahren nochmals spielen und war schockiert wie schlecht das Spiel selbst auf höchsten Einstellungen ausschaut. Das Spiel hat grafisch sehr schlecht gealtert. Andromeda wiederum ist ein sehr hübsches Spiel und die Performance ist, Frostbite-typisch, sehr gut gewesen.

Ich habe alle Mass Effect gespielt, und ich fand Andromeda das beste von allen. Hatte sehr viel Spass damit und kann die wenigsten Deiner Kritikpunkte nachvollziehen.
 
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2.436
#18
Mass Effect Andromeda ist schlecht.

Ich habe mir damals Mass Effect 1 als Special "Steelcase" Edition gekauft, zusammen mit der Xbox 360. Spiel, Handbuch, Artbook, CD, - da konnte man sich echt drin verlieren in dem Universum. Dann Teil 2, der in Sachen Story und Action nochmals massiv zugelegt hat und Schwächen des Erstlings erfolgreich ausgemerzt hat, ist bis heute m.M. nach der beste Teil der Serie. Teil 3 war auch sehr gut, das Ende ist halt Geschmackssache. Die ganzen DLCs waren zwar teuer, aber dennoch das Geld wert wie ich finde.

Dann kam der Tag, an dem ich mir Andromeda gekauft habe. Die Charaktermodelle mal außen vor gelassen, kommt der Teil in Sachen Erzählstruktur, Charakterentwicklung, Grafik, Atmosphäre nicht ansatzweise an die erste Trilogie ran. Auch technisch von Bugs und Fehlern geplagt. Wichtige Rassen fehlen und das Ganze ist von Unlogik überhäuft. Anstatt dass man sich auf weniger Möglichkeiten konzentriert, diese dann aber ausgereift ins Spiel einbaut, wird man mit schier endlosen, dafür halbgaren Möglichkeiten innerhalb des Spiels erschlagen. Nach 20 Stunden habe ich abgebrochen, weil ich es für Zeitverschwendung halte. Zu viel sehr eintöniges Sammeln und Erkunden, zu wenig Story und da bringen auch die offenen Welten nichts, die eigentlich langweilig sind.
 

C4rp3di3m

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.133
#20
Habe nach Andromeda (SPS120std) noch mal ME3 gespielt diesmal mit Happyend Mod, das Ende war damals zu ärgerlich, das ich danach nie mehr ME gespielt hatte. Die Grafik von ME3 ist etwas Schlechter als von ME2, weil man da vieles nicht einstellen kann und dazu die Texturen teilweise echt schlecht sind. Hässlich finde ich die aber auch wieder nicht, man konnte allerdings gut sehen wie seit dem die Zeit vergangen ist und die Technik weiter ist! Natürlich schaut MEA mit Frostbite sehr gut aus, aber auch nicht immer.

Die Geschichte war nicht Episch und Spannend wie beim original ME Shep hat halt gefehlt es wäre besser gewesen ihn nicht "Sterben" zu lassen.

Das größte Problem von Andromeda ist für mich zu viel Nonsens Quasts die das Spiel künstlich ins gefühlte Unendliche ziehen.
Bei mir was es ständig so dass wenn ich einen Sidequest machte, habe ich auf dem Lösungs weg gleich 3 neue bekommen! Teilweise war es schwer den Überblick zu behalten bei der Masse und man merkte schnell dass diese Nebenaufgaben keinen echten Sinn machen. Da fehlte oft jede Bindung zur Geschichte. Dumm fand ich die Gespräche im Fahrzeug unter dem Team, diese wiederholten sich oft und man merkte wie da Krampfhaft versucht wurde Atmosphäre zu künzeln. Was ME1-3 nie nötig hatte da war man froh über jede Sekunde infos und Unterhaltungen genauso wie bei den Aufgaben und der Aktion.

Was bei Andromeda total für´n Arsch war, die Planetenerkundung! Habe das bei den alten Teilen gerne gemacht und mir auch die ganzen Texte durchgelesen, ich mag Astronomiedokus usw. Das war richtig schwach bei Andromeda. Das Schwarze Loch war gut gemacht, aber ohne jeden Sinn, frage mich wozu der Sprungpunkt dort war.

Was bleibt? Einfach bei Mass Effect 3 die Party und das Gruppenfoto, als würde man alte Freunde zurücklassen und Erinnerungen, obwohl es nur ein Spiel ist, was in meinem Fall von Teil 1 bis 3 inkl. saves mich viele Jahre begleitete.

mfg
 
Zuletzt bearbeitet:
Top