Notiz Medion Lifetab E10604: 10-Zoll-Tablet mit Android 8.1 Oreo ab Juni bei Aldi-Süd

mischaef

Kassettenkind
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
3.061
#1

Markus83Muc

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.960
#2
Preis-Leistung klingt doch ganz vernünftig und wird sicher seine Abnehmer finden.
Wenn ich mir überlege wie selten ich an meinem Tablet die rückseitige Kamera verwende, dann erscheint mir das Weglassen als mehr als nur verschmerzbar. Für etwas Video-Telefonie reicht dann die Frontkamera mit 5MP auch aus.
Das es bei 199€ Einschränkungen gibt dürfte auch nachvollziehbar sein.
 
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
674
#4
Ganz ok, aber ohne mindestens 3GB RAM kommt mir kein neues Android-Gerät ins Haus, egal wie günstig.

Mit 2GB RAM und Android Oreo ist das Teil bestenfalls noch ein Jahr brauchbar und danach hoffnungslos langsam. Da bringt mir dann auch ein LTE-Modem (sowieso ne pure Frechheit, was da in Tablets für gezahlt werden muss...) und ne Tastatur nix.
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.344
#5
Finde ich auch an sich ganz gut aber Tablets sind tot.

Smartphones werden immer größer und können dasselbe, teilweise sogar besser. Auch kann man gut Spiele spielen.
Von der Anderen Seite gibt es auch Konkurrenz. Laptops werden immer kompakter. Schaut euch das Macbook 12" an oder das Surface book. Dazu kannn ein Laptop dann doch mehr. Drucken, Photoshop, Video editor, Word etc.

Tablets werden obsolet und viele optimierte Apps gibt es heute noch nicht. Twitter, Instagram, WhatsApp (Desktop App für PC), Riptide, Subway Surfes...

Also selbst die meisten Spiele sind nicht angepasst.
 
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.318
#6
Könnt ihr, wenn ihr solche Werbebotschaften schon abdruckt, auch immer zumindest nachfragen ob es das auch bei Hofer in Österreich geben wird?
 
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
9.219
#7
Dem kann ich nicht zustimmen.

Grade für Studenten / Schüler / Auszubildene sind Tablets weiterhin sehr interessant wenn man statt Zettelwirtschaft seine Notizen direkt elektronisch mitschreiben will. Ein Smartphone ist dafür nicht geeignet.

Allerdings kann gut stimmen, dass das Android-Tablet am sterben ist. Für oben beschriebene Zwecke scheint die Wahl immer zwischen iPad und Windows Tablet zu sein. Es scheinen ja auch kaum oder keine highend Android-Tablets mehr auf den Markt zu kommen.
 

blaub4r

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
558
#8
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.260
#9
Ganz im gegenteil. die lösen teilweise sogar laptops ab. sind schneller da, halten länger durch und können alles genauso wie ein laptop. also auf dem sofa oder im bett immer die bessere wahl.
Eben. Ich musste herzlich lachen, als in den Kommentaren ein 5.x"-Gerät oder das saumäßig überteuerte Surface als Konkurrenz für dieses 10"-Tablet bezeichnet wurden. :D Bei uns zu Hause liegt immer ein Android-Tablet in der Küche, was weit häufiger benutzt wird als jeder PC. Eben weil es so schnell zur Hand ist.

Dieses Modell hört sich zu diesem Preis schon sehr gut an.
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
11.190
#10
aber Tablets sind tot.

Smartphones werden immer größer und können dasselbe, teilweise sogar besser. Auch kann man gut Spiele spielen.
Von der Anderen Seite gibt es auch Konkurrenz. Laptops werden immer kompakter. Schaut euch das Macbook 12" an oder das Surface book. Dazu kannn ein Laptop dann doch mehr. Drucken, Photoshop, Video editor, Word etc.

Tablets werden obsolet und viele optimierte Apps gibt es heute noch nicht. Twitter, Instagram, WhatsApp (Desktop App für PC), Riptide, Subway Surfes...

Also selbst die meisten Spiele sind nicht angepasst.
Falsch. Und das ist fakt, nicht subjektive Meinung.
Smartphones werden NIEMALS Tablets ersetzen können, solange Smartphones kein auffaltbares 10"~ Display mitbringen. Und ohne Falten werden solche niemals praktikabel sein.

So wie ich mein Tablet nutze ist das ein Nutzungsverhalten, was ich mir bei keinem smartphone vorstellen könnte, und auch bei keinem Laptop. selbst das leichteste Macbook Air/whatever ist nicht ansatzweise ein Ersatz für ein Tablet, denn die Tastatur wird IMMER stören.

Stell dir alleine mal Studenten oder ähnliches vor, die handschriftlich mitschreiben (was für den lerneffekt IMMER bedeutend besser/sinnvoller ist, als mit einer Tastatur zu Tippen). Kannst du weder mit nem Smartphone, noch mit nem Laptop/Macbook. Da ist ein iPad 2018 oder iPad Pro perfekt für geeignet, oder eben das Surface (was aber mit 1000-1100€ anfängt, da man die Modelle mit m3 Krücke ignorieren sollte=

Was du meinst, ist: Android Tablets sind tot.
Da kann ich leider zustimmen, als 2 jähriger Pixel C nutzer, der nun aufs iPad umgestiegen ist.

Ganz im gegenteil. die lösen teilweise sogar laptops ab. sind schneller da, halten länger durch und können alles genauso wie ein laptop. also auf dem sofa oder im bett immer die bessere wahl.
Volle Zustimmung. Laptops sind sperrig, und schwer, auch die leichtesten Ultrabooks die <1kg wiegen sind immer noch doppelt so schwer wie ein iPad Pro.


Mag sein, dass es Leute gibt, die einem Tablet nichts abgewinnen können, oder diese "nische" gar nicht haben in ihrem eigenen Nutzungsverhalten.

Aber viele andere, mich eingeschlossen, sehen in genau dieser Nische das, was sonst nicht gefüllt werden könnte^^
Habe sogar mein altes Notebook verkauft, welches ich seit 2012 kaum wirklich genutzt hab. Viel zu schwer, sperrig, groß, bäh... Für medienkonsum und so, deutlich besser.

Laptop würde ich nur empfehlen, wenn man wirklich richtig damit arbeiten muss, wie z.B. office. Wobei selbst da fraglich ist, ob man das nicht auch mit nem iPad + Tastatur kann, oder einfach dem Surface.
Oder mobiles PC Gaming.
Sonst finde ich iPad Pro / Surface Pro einfach sinnvoller. Zumal ein iPad Pro 10,5" für 640€~ noch mehr Power hat, als die meisten günstigeren Laptops.


@ Thread: Klingt zwar interessant, aber... Android (unsinn auf Tablets, außer für 08/15 basics wie surfen, youtube). Allerdings wird Android, gerade bei günstigen Tablets, schnell veraltet, weil die Updates ausbleiben.
Auch die Hardware ist nur Einsteiger, sowohl die menge vom Ram, als auch der SoC.

Ich würde mich hier fragen, ob es sich wirklich "lohnt", hier 199€ auszugeben, oder ob man nicht doch lieber auf 299€~ hoch spart, und auf nen iPad 2018 Deal wartet.
Klar, 100€ mehr, bzw 50% teurer.. Aber "nur" 100€ mehr für einen längeren Update support, ein für tablets deutlich besseres OS, und auch deutlich hochwertigere Apps unter iOS als auf Android (für Tablets).

Ich denke, man kann mit 100€ mehr und einem iPad je nachdem welche Apps mannutzen will etc, ein besseres P/L Verhältnis bekommen, als mit nem billigen Medion Android Tablet.

Aber sonst, super angebot für Leute, die max 200€ ausgeben wollen. Überrascht mich, dass bereits 8.1 mit drauf ist bei dem Preis, aber nice.
Man sollte sich aber klar sein, was Android für einschränkungen gegenüber iOS hat (welch ironie, dass ich das so mal sage.... Aber ja, ich finde Android für Tablets zu restriktiv, weil das OS dafür nicht ausgelegt ist, und die Apps auch nicht. Viele dinge, auch wie Split screen, finde ich in iOS deutlich besser, sauberer und intuitiver gelöst als in Android 8.1.
Und, wie der Performance Unterschied eines 300€ iPad 2018 ist, verglichen zu dem Medion Tablet.

Tablets brauchen ja nicht so viel Leistung wie Smartphones gefühlt. Basic surfen, Videos schauen, evtl smart-Home steuerung (Phillips Hue, etc), eBooks (Kochbücher für die Küche, Romane abends auf dem Sofa/Bett) etc passt da.
Auch, dass ein tastaturcover dabei ist, ist recht positiv bei dem Preis. Für viele Casuals ersetzt das komplett das günstige Einsteiger Notebook, da viele da ausschließlich auf facebook schreiben, Instagram, und evtl mal über Google was suchen, oder generell so 08/15 webbrowsing machen.

Insgesamt ein interessantes Einsteigergerät, einige verlockende Punkte, und Preislich sehr konkurrenzfähig aufgestellt.

Edit: Auch der GPS Sensor ist nicht zu unterschätzen. Großes scharfes Navi ist damit möglich. Google Maps karte offline speichern, und Navigation klappt problemlos (Aber halt ohne so live-zeugs wie Stau warnungen etc)
 
Zuletzt bearbeitet:

mischaef

Kassettenkind
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
3.061
#11
Dann erkläre mir doch bitte mal, warum das iPad wirklich so viel besser sein soll? Ich könnte mein iPAd Air gefühlte 3 mal am Tag gegen die Wand werfen, weil Apple so viele Dinge nicht kennt oder nur unnötig verkompliziert. Und bei den iOS-Apps muss ich Dir widersprechen, auch hier gibt es viel genügend schlecht umgesetzte Prgoramme...

Mein iPad Air beruflich nutzen? Soviel Geduld hätte ich gar nicht...
 

kamanu

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2012
Beiträge
390
#12
Also ich nutze seit ein paar Wochen ein Tab4 8 Plus von Lenovo als Phablet.
64GB Speicher, 4GB RAM, SD625, 1200p Display, DualSim-LTE + microSD.
Und das für 300€.
Akkulaufzeit bringt mich locker über einen Tag mit viel Nutzung. Android ist 7.1 mit Sicherheitspatch April 2018. Alltagsperformance ist super und alles läuft flüssig. Kann mich so weit wirklich nicht beschweren.
 
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
2.166
#13
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
9.219
#14
Dann erkläre mir doch bitte mal, warum das iPad wirklich so viel besser sein soll?
Soweit es mich betrifft ist der einzige echte Unterschied, dass Apple highend Tablets andbietet und aktiv Produktpflege betreibt.

Es gibt aktuell nur 2 Tablets auf dem Markt mit Android 8.0 oder neuer: Das Samsung Galaxy Tab S3 T820 und das Huawei MediaPad M5 8.4. Ein 10" und ein 8" Gerät.
Wo sind die highend 12" Android Tablets? Gibt's nicht!
 
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
673
#15

Haldi

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.419
#16
Ernsthaft? MT8735A ?
Das ist ein Quadcore A53 aus 2015 in 28nm.... Spitzenklasse resteverwertung die die hier betreiben.
Und auf der GPU sollte gar nicht erst versucht werden games zu zocken. Mali T720 MP2 ^^

Der einzige vorteil ist das es mit Android 8.1 ausgeliefert wird. Dadurch erhöht sich die Chance auf Updates.



Smartphones werden NIEMALS Tablets ersetzen können, solange Smartphones kein auffaltbares 10"~ Display mitbringen. Und ohne Falten werden solche niemals praktikabel sein.
Könnte schon eher der Fall sein als du denkst...
 

blaub4r

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
558
#17

mithy

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
52
#18
Ich rede von normalen Menschen. Die ein wenig Surfen und Youtube schauen. Dazu 1-2 kleine Spiele spielen. das sind nun mal die mit der grössten käuferkraft
Aber gerade in dem Bereich wo nur diese "einfachen" Anwendungen auf dem Tablet genutzt werden sehe ich den nutzen nicht wirklich. Deshalb habe ich auch kein Tablet, jeder hat sein Handy um mal etwas zu googlen oder auch YT zu schauen. Wenn ich richtig arbeiten will gehe ich an den PC / Laptop. Das Tablet bringt mir den Vorteil eines größeren Bildschirms, ok aber auf dem Sofa habe ich ja den TV vor der Nase im Videos zu schauen.

Für eine Vorlesung könnte ich es mir gut vorstellen, brauche ich aber nicht mehr.
Weitere Anwendungen wären für mich lange Zugfahrten.

Ich denke Tablets haben schon eine Berechtigung aber viele nutzen sie einfach als großes Handy für die Couch. Ich kenne auch genügend ineinem Bekanntenkreis bei denen das Tablet Mitterweile sehr selten genutzt wird. Für mich hat sich bis jetzt zumindest noch nie der Nutzen so gezeigt, dass ich bereit gewesen wäre mehrere 100€ auszugeben.
 

MXE

Lt. Commander
Dabei seit
März 2013
Beiträge
1.431
#19
Nach Jahren mit Cyanogenmod Tablet, Amazon Tablet bin ich nun endlich glücklich mit dem ipad 2018 32GB für 299€ geworden. Kein Bock mehr auf miese nicht angepasste Software, kaum Updates und Bugs hier und da.
Google hätte mehr aufs Tablet setzen sollen, die Nexus waren richtig geil, aber das ist Jahre her. Die Apps sind auch oft nur lieblos angepasst, da bietet Apple deutlich mehr. Wer nur Filme und Serien konsumiert, wird bei Amazon glücklicher, die Tablets kosten nur die Hälfte und wer mehr will, sollte gleich zu Apple greifen weil der Playstore für Tablets nicht wirklich taugt.
 

psychotoxic

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
94
#20
Hm, also mir reicht mein fire hd7, ich kann den Desktop steuern und im Netz lesen. Wenn ich Bade oder so auch mal einen sehen. Tablets brauchen bei meinem Anwendungsprofil nicht wirklich mehr Hardware,für mich wäre es wohl overdose
 
Top