Microsoft Surface Laptop

KYTE

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2014
Beiträge
95
Servus Leute,

ich hab grad den Impulskauf meines Lebens getätigt. Ich bin schon länger auf der Suche nach einem Notebook für die Uni und hatte so 600-700 euro im kopf ggf. auch weniger. Jetzt hab ich grade in letzter Sekunde zufällig das Tagesangebot auf Amazon gesehen wo es das Microsoft Surface Laptop (1. Gen) für 599 € gab. Hab es direkt gekauft. Es handelt sich um die abgespeckte Version mit 4GB ram, Intel Core M3 7Y30 und 128gb Festplatte. Rechner wird für alle Standardaufgaben wie Word, Netflix, Surfing usw genutzt und auch für CAD.

Jetzt würde ich gerne von euch wissen, ob sich der Kauf gelohnt hat oder ob ich das schleunigst canceln sollte.

Grüße, KYTE
 

Mordenkainen

Admiral
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
9.309
Ich nutze seit Frühjahr 2016 ein Acer Switch Alpha mit i3, 128GB SSD und 4GB RAM. Mich stört vor allem die kleine SSD, ich persönlich würde was mit ner größeren SSD nehemn.
 

Tamron

Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
2.846
Intel Core M3 7Y30 ...na dann mal viel Spaß mit der Gurke. CAD kannst du dann sowas von knicken. Das wird unendlich lange dauern zudem brauchen wir über 128GB SSD gar nicht erst anfangen zu reden.
 

usb2_2

Captain
Dabei seit
März 2013
Beiträge
3.728
Das Display ist gut, die Tastatur auch, die CPU reicht für Officetätigkeiten aus und die kleine SSD sollte sogar reichen. Ich habe allerdings in meinem Laptop 8GB RAM, das hilft schon, wenn ich das mit meinem Surface vergleiche.

CAD könnte zum Problem werden, für alles andere sollte es reichen.

Ich komme mit schwächerer Hardware bei mehr RAM momentan noch aus. Aber ob das noch lange so bleibt ist eine andere Sache.
 

Model

Commodore
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
4.363
Das Gerät ist halt auch für 600€ immer noch veraltet was CPU, Ram und Anschlüsse angeht. Vor allem wenn du vor hast damit ein wenig CAD zu betreiben.
Für 600€ lieber ein neues ProBook nehmen.

Dafür sind halt Bildschirm und Gehäuse wirklich gut.
 

FranzvonAssisi

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
6.934
Also ich weiß nicht, an sich sind die Geräte top (auch wenn die Möglichkeiten der Wartung bescheuerterweise nahe null sind).

D.h. für Office, Surfen etc. ist das top wegen des guten Bildschirms (und ich persönlich mag die Tastaturoberfläche), aber CAD könnte schwierig werden.

Die Frage ist vielleicht aber auch, wie oft du CAD dann letztendlich nutzt.

Ich hab z.B. Zuhause immer meinen PC stehen und wenn ich einmal in der Woche Adobe Programme benutze, benutze ich einfach Remote Desktop.
Vorteil davon ist, dass es den Akku extrem schont, man also auch Mal was Basteln kann, was viel Rechenleistung braucht ohne, dass der Akku gleich leer ist. Und schneller geht es auch, weil der Desktop-PC dann doch noch mehr Leistung hat, als irgendein 800€ Laptop.

Nachteile sind, dass eine kleine Latenz natürlich da ist und, dass man auf einigermaßen schnelles Internet angewiesen ist.

Lg
 

Highspeed Opi

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.374
Ich finde die Surface Geräte super, aber dieses Intel Core M3 würde ich niemals empfehlen.
Wenn man mehrere Aufgaben parallel tätigt oder wenig warten möchte, sollte man sich auch i5 und 8 GB RAM holen.

Die Größe der SSD spielt meiner Meinung nach überhaupt keine Rolle, solange man sämtliche Programme installieren kann die man benötigt.
Die Daten die man generiert, die Musik, Videos, Bilder, Filme, usw. lieber auf externe Datenträger speichern.
Das ist zum Einen sicherer (defekte) und zum Anderen günstiger.
 
Top