News Microsoft: Xbox-Konsole ohne optisches Laufwerk geplant

Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
78
#2
Da kann man bloß hoffen, dass MS damit mächtig auf die Schnauze fliegt. Und wenn Sony/MS meinen, in der nächsten Konsolengeneration kein optisches Laufwerk mehr zu verbauen und nur noch auf die überteuerten Downloads aus dem Store zu setzen, dann ohne mich (ich rede hier von Releasepreisen. 70€ für nen Download sind einfach unverschämt). Hab sowieso noch nen riesigen Pile of Shame zum Abarbeiten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
249
#3
Hallo,

ein weiterer, "cleverer" Schritt von MS, um im Konsolengeschäft hinten dran zu bleiben ... man muss schon sagen, MS schafft es konsequent, Geschäftsfelder "kaputt zu optimieren". Siehe das Windows Phone-Debakel und so was ähnliches sehe ich bald für die XBox kommen. Die meisten Schritte von MS (Maus und Tastatur-Eingaben, Digital-Angebote) führen dazu, dass die XBox eher von mehr abgehängt wird anstatt auf die PS4 aufzuholen.

Auf der anderen Seite ist es ja schon so, dass der Datenträger sinnlos ist, aktuellstes Beispiel ist ja Fallout 76, dass bei Verkaufsstart einen "Day One-Patch" benötigt, der größer als das Spiel ist .... mich würd interessieren, wie oft es eigentlich schon Familienstreit gibt, weil eins der Kinder stundenlang die Internetleitung lahmlegt wegen solchene Dingen.

Gruß
 
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.107
#5
Höchstens für 99 Euro interessant - als 4K SmartTV Nachrüstung gegen FireTV und ChromeCast.
 
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.021
#9
Da krieg ich echtn Brechreiz sollte die neue Konsole KEIN Laufwerk haben. Warum denn nicht? Die Läden verdienen dann an den spielen nichts mehr. Der Kunde bekommt keine billigeren Spiele mehr (oder weniger, jenachdem wie die Sache gestaltet ist gibts ja auch noch Drittseiten). Trotzdem fände ich das sehr fatal.
 
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
758
#10
Kein Laufwerk, kein Kauf... Einer der Hauptgründe, warum ich mir überhaupt Konsolen gekauft habe ist, das ich es mag mir Physische Spiele ins Regal zu stellen.

Am PC bekommt man ja entweder nur leere Hüllen mit Key, oder Discs mit installer. Verkaufen oder tauschen kann man beides nicht.

Und diesen Hang zum Streaming kann man vielleicht bei Musik und Film nachvollziehen, aber bei einem Spiel, welches man unter
Umständen auch hunderte Stunden spielt will man doch besitzen, und nicht im Streamingabo haben. Zumindest gehts mir so...
 

bimbo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
262
#12
Wenn das kommen sollte, bin ich raus. Sehe schon bei PC Spielen nicht ein,dass man die Software nicht weiterverkaufen kann. Sollte das auch bei der Konsole wirklich zum Standard werden werde ich persönlich dieses boykottieren.
 
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
4.927
#13
Für mich egal. Ich kaufe sowieso am liebsten Spiele für meine Bibliothek. Soeben erst Tomb Raider 20 Jahre Edition und Ghost Recon für nur zusammen 27€ im Store bei MS gekauft. Und so halte ich es auch weiter. Wenn man etwas warten kann bekommt man die Spiele oft als Gold oder Goty hinter her geschmissen. Ich hasse die blöden Disk die nur Staúb ansetzen.
 
Dabei seit
März 2007
Beiträge
9.476
#14
Finde ich sogar sinnvoll... Man muss den Kram eh installieren, da kann man es auch gleich Downloaden (samt Day1 Patch)

(Wobei ICH mir meine Konsole nur als billigen 4k BluRay player gekauft habe, der LEIDER kein Dolby Vision kann :|)
 
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
3.752
#17
Entspannt euch.

Microsoft hatte doch angekündigt eine Streaming Konsole und eine high performance Konsole zu verkaufen.
Oder sogar bis zu 3 Revisionen je nach Geldbeutel und Wunsch.

Ich finde das einen sinnvollen Schritt, physische spiele kaufe ich wenn überhaupt für die Nintendo Switch, der Rest wird schon seid Jahren digital erworben oder eingebunden.
 

slice90

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
22
#18
Ich finde es einen verständlichen Schritt, wenn man sich anschaut, wie Musik, Filme und PC spiele mittlerweile bezogen werden. Abere die Preisgestaltung von Downloadtiteln ist schon frech. Klar es müssen Server bezahlt werden etc., aber dafür müssen keine Scheiben gepresst, Hüllen usw. hergestellt werden. Sie wollen den Kunden halt ganz nah an sich binden. Wobei Deutschland mit seinem "Breitbandinternet" vllt. nicht der richtige Standort für so ein Produkt ist. Wenn ich mir vorstelle, ich muss 100 GB mit einer DSL 25k laden, da vergeht es mir. Ich kann mir schon vorstellen, dass das die Zukunft ist.
 
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.227
#19
Ich hab schon lange aufgehört Spiele im Laden zu kaufen.
Diese wechslerei um um ein anderes Spiel zu spielen nervt.
Oder wenn die Disk im hintergrund rauf und runter eiert.
Selbst mein jetziger Desktop hat kein Laufwerk mehr.
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
2.835
#20
Bei teilnehmenden Händlern können Spieler dort ihre Spiele auf BluRay gegen digitale, kontogebundene Versionen eintauschen und so weiterhin auf der günstigen Xbox-Konsole nutzen.
Das nennt man, in Bezug auf die Händler, sich selbst (und anderen) ein Grab schaufeln.
Die bekommen vielleicht etwas Geld dafür, aber irgendwann wird es keine Spiele mehr für Läden geben und dann schauen die in die Röhre.
 
Top