Miniruckler im Desktopbetrieb

BlueDawn

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
34
Hi,

bei mir tritt das Phänomen auf, dass während des Desktopbetriebes plötzliche Miniruckler auftreten, die nur 0,5 - 1 Sekunden dauern und auch nicht wirklich nervig sind, weil sie sehr selten auftreten. Es macht sich am ehesten bemerkbar, wenn gerade Musik läuft, da der Sound dabei für die Zeitspanne auch kurz stockt bzw. sich verzerrt. Auch die Maus lässt sich nicht mehr bewegen, der ganze PC scheint in dieser kurzen Zeit regelrecht eingefrorern zu sein.

Jetzt stellt sich mir die Frage was es damit auf sich hat? Ist es ein Anzeichen dafür, dass sich eine der Festplatten bald verabschiedet? Ein Test in dieser Richtung hat vor einer Weile nichts ergeben. Keine der Festplatten weist laut des Tools Fehler auf.

Staub? Auf der CPU? Direkt am Lüfter und darum herum konnte ich nichts feststellen. Hat sich vielleicht sonst irgendwo etwas abgesetzt?

Ein Softwareproblem schließe ich aus, da dies schon mit Windows XP Pro auftrat und ich inzwischen Windows 7 (64 Bit) Pro SP1 nutze.

System:

CPU: Intel Quad Core Q6600
Speicher: 2 x DDR-2-RAM 2 Gigabyte von Corsair
1 x DDR-2-RAM 2 Gigabyte von Kingston
Grafikkarte: Geforce 8800 GTS 512 MB
Mainboard: Abit IP35
Netzteil: Corsair VX550W

Festplatten:

250 GB keine Ahnugn welches Modell, stammt aus altem ALDI-PC - Windows-Partition (intern)
500 GB Samsung (intern)
1 TB Hitachi (extern)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
175
klingt für mich so als würde die festplatte nach "langer" zeit wieder beansprucht und wacht aus dem sleep auf.

kannst du ja mal in energiesparoptionen (erweiterte) festplatte ausschalten auf "nie" stellen und testen obs was hilft.
 

suppengrün

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
99
Oder mal mit CrystalDiskInfo die APM Einstellungen testen.
 
Top