Moderniserung einer Workstation

rekem

Cadet 1st Year
Dabei seit
Okt. 2020
Beiträge
10
1. Möchtest du mit dem PC spielen? nein
2. Möchtest du den PC für Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD nutzen? Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?

Hobby, Phoroshop
3. Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, RGB-Beleuchtung, …)? neinnein
4. Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt? (Bitte mit Link zum Hersteller oder Preisvergleich!)
ein Bildschirm DELL UP2716D (2540x1440@60Hz)
5. Hast du noch einen alten PC, dessen Komponenten teilweise weitergenutzt werden könnten? (Bitte mit Links zu den Spezifikationen beim Hersteller oder Preisvergleich!) ja
  • Prozessor (CPU): Intel Core i7 6700K @ 4.00GHz soll aber durch neueste Generation ersetzt werden
  • Arbeitsspeicher (RAM): 32 MB ist ebenfalls durch schnelle Markenware zu ersetzen
  • Mainboard: ASUSTeK Z170-A (LGA1151) soll ebenfalls durch neue Generation erstzt werdeen
  • Netzteil: groß, leistungsfähig und modern
  • Gehäuse: großes, gut beleüftetes modernes Standgehäuse
  • Grafikkarte: 4095 MBNVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (NVIDIA)
  • HDD / SSD:
  • 931GB Western Digital WDC WD1003FZEX-00K3CA0 (SATA )
  • 931GB Samsung SSD 860 QVO 1TB (SATA (SSD))
  • 465GB Western Digital WDC WD5000AADS-00M2B0 (SATA )
  • 931GB Western Digital WDC WD1003FZEX-00K3CA0 (SATA )
  • 465GB SanDisk Extreme SSD SCSI Disk Device (USB (SATA) (SSD))
6. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
keine Billiglösung, es kostet, was es kostetet
7. Wann möchtest du den PC kaufen? Möglichst sofort oder kannst du noch ein paar Wochen/Monate warten? zum Jahresende umbauen lassen
8. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen (vom Shop oder von freiwilligen Helfern)? wie bisher von der Werkstatt um die Ecke

Guten Tag,
meine Workstation (WIN 10 Pro 64bit) soll hierdurch auf den neuesren Stand dabei besonders zuverlässig und sehr leistungsfähig gebracht werden.
Meine Hauptarbeit: sehr großen FoxPro-Datenbanken schnell und sicher bearbeiten.
Bin gespannt
Danke
 

ghecko

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
10.445

Lawnmower

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
12.349
Würde auch vorschlagen noch auf Zen 3 zu warten - es wird sich lohnen und der Sprung vom 6700K enorm ausfallen (mache daselbe mit meinem 6700K System).
Da Du ein K Prozessor und ein Z Mainboard hast, könntest Du übergangsweise übertakten falls die Leistung jetzt schon nicht mehr ausreicht.
Netzteil "gross" bringt bei dem System nur bedingt was (keine Highend Gaming Grafikkarte) - da wird ein gutes Marken Netzteil mit 400 - 500 Watt locker ausreichen.
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
21.638

Nizakh

Commodore
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
4.238

PS828

Commodore
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
4.395
@Nizakh streng genommen wäre dann jeder Büro-Rechner eine. ^^ für mich ist eine Workstation HEDT, EEC RAM, Pro GPU und massig Speicher/ schnelles Netzwerk. Lautstärke und Stromverbrauch egal.

Ungeachtet dieser Begrifflichkeiten hat sich der threadersteller Beratung gewünscht:
@rekem
Da Geld keine Rolle spielt (bzw du keine Einschränkungen getroffen hast können wir uns darauf konzentrieren was du mit deinem PC machen möchtest und wie die Software mit der Hardware klarkommt welche man auf sie wirft.

Namentlich hast du nur Photoshop genannt. Leider sind gute mögliche CPUs für dieses Programm möglicherweise schlecht im Vergleich für den Rest deiner nicht näher spezifizierten Anwendungen.

Photoshop profitiert von hoher Single core Leistung. Die meisten anderen Programme für solche Systeme, wie Videobearbeitung, modeling, computing usw. Können garnicht genug Multicore Leistung haben. Deshalb ist das Verlangen hier Gegenläufig zu Photoshop. (Daher meine Frage was die restlichen Programme jetzt und in absehbarer Zukunft sind und wie Oft sie genutzt werden neben Photoshop.)

Aktuell wäre ein Intel i9 10900k als CPU mit der höchsten Single Core Performance Ideal für Photoshop (als eines der letzten [wenn nicht gar das letzte] Programme in denen Intel noch schneller als AMDs Ryzen ist) da dann aber viele der 20 Threads brach Liegen wäre es Geldverschwendung wenn es rein um Photoshop geht. Also eher ein Sechskerner oder achtkerner.

Auch sei noch gesagt dass in wenigen Tagen Zen 3 offiziell vorgestellt wird und AMD den Prognosen nach ab dann auch signifikant schneller im Single core als Intel ist.(und damit Schneller in Photoshop) (Neben den restlichen Vorteilen dieser CPUs) warten würde ich hier dringend empfehlen. Dazu ein passendes B550 Board und es passt.
Netzteil richtet sich dann nach den restlichen Komponenten. Was die GPU betrifft kenne ich mich leider nicht so wirklich aus wie Photoshop darauf reagiert und ob sich hier professionelle GPUs lohnen oder ob es normale auch tun. Außerdem bin ich etwas überfragt inwiefern die GPU überhaupt von Photoshop genutzt wird, da können dir andere sicherlich weiterhelfen.

RAM würde ich sagen 32 GB reichen außer du machst so Sachen wie stacking dann können es auch 64 GB sein.
 

Nizakh

Commodore
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
4.238
Zur Beratung nochmal: Am besten ab den 05.11.20, aufgrund von neuer Hardware, nochmal einen Thread aufmachen.
Vom Use-Case her sehe ich einen AMD Ryzen 7 5800X oder Ryzen 5 5600X kombiniert mit einer RTX-3060(Ti) hier als sehr interessant an.

streng genommen wäre dann jeder Büro-Rechner eine. ^^
Per Definition ist das tatsächlich so. Wenn man bei Dell, HP, Lenovo und Co. vorbei schaut, dann sind Workstations dort von ganz klein bis ganz groß im Sortiment.
für mich ist eine Workstation HEDT, EEC RAM, Pro GPU und massig Speicher/ schnelles Netzwerk. Lautstärke und Stromverbrauch egal.
Das ist eine persönliche Definition die mit der Realität nichts gemein hat. Aber auch hier die Frage: Wie kommst du darauf das Lautstärke und Energiebedarf egal sei? Wer will bitte auf einer lauten Schrottkiste arbeiten? Das Teil steht in den gängigen Anwendungsszenarien an dem Schreibtisch auf dem gearbeitet wird. Ausnahme bilden Remote-Workstations die im Data-Center verbaut werden.
 

KarlsruheArgus

Commander
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
2.513
Was zeichnet denn deiner Meinung nach eine „Workstation“ aus?
Relativ simpel, ein PC der seinem Anwendungszweck gerecht wird und dabei nicht OC wurde, den wenn ein System für einige wenige Programme optmiert wurde dann hat das ganze auch stabil zu laufen.

Kurzfassung:
Workstation zu deutsch Arbeitsstation =
Optimiert auf das Anwendungsfeld und eine intensive Langzeitnutzung.
 

rekem

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2020
Beiträge
10
Vielen Dank schon mal für die vielen Beiträge.

Meine Hauptarbeit:
Stellungnahmen/Gutachten zu schwierigen Fragen zu schreiben, die mir von Archiven, Museen und Sammlern gestellt werden.
Als Grundlagen habe ich erstellt sehr große FoxPro9-Datenbanken, die schnell und sicher arbeiten müssen, auch wenn nur 1 oder 2 Einträge von 1.5 Millionen Datensätzen (je mit vielen Datenfeldern) die komplizierten Filter erfüllen.
Die weiteren Programme, die dabei Anwendung finden sind ABBYY-Finereader 15 zur Texterkennung, Adobe Acrobat 11 Pro zur Zerlegung und Bearbeitung von PDF, Advanced Programme zur Umwandlung von Datenbanken aller Arten, ULTRA-EDIT zu komplizierten Textbearbeitungen, AZ-Finder zum schnellen Auffinden von Begriffen in allen Arten von Texten und schließlich Photo-Shop 7.0 zur Erkennung schwieriger Abbildungen
 

ghecko

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
10.445
Wie ist die Auslastung bei CPU/RAM wenn du in der Datenbank arbeitest? Werden alle Kerne gleichmäßig ausgelastet? Reichen 32GB RAM?

Die Auslastung des alten Systems bei den kritischen Anwendungen zu beobachten wirft eine Menge Informationen aus, die man für die Auswahl von neuen Komponenten unbedingt braucht wenn es für diese Anwendungen keine generalisierten Benchmarks hat. Und das ist bei deiner Datenbank definitiv der Fall. Die Anforderungen für Photoshop hingegen sind allgemein bekannt.
 

rekem

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2020
Beiträge
10
ich muß gestehen, überhaupt nicht zu wissen, wie Anwendungsprogramme die Arbeit auf die CPU und verschiedene Kerne verteilen.
VisualFoxPro 9 z.B. ist ein 32bit Prgramm und lässt nur 8bit-Zeichen zu.
 

ghecko

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
10.445
ich muß gestehen, überhaupt nicht zu wissen
Dazu musst du beim Arbeiten nur den Taskmanager beobachten. Und zwar die Ansicht mit den einzelnen Kernen. Dann siehst du ob die Last sich auf wenige bzw einen oder gleichmäßig auf alle Kerne verteilt und wie voll der RAM ist. Notfalls ein paar Screenshots von Auslastungszuständen machen und dann bei der Kaufberatung mit reinstellen.
 

KarlsruheArgus

Commander
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
2.513
Wenn das Screenshots unter Last waren dann limitiert irgendwas anderes, GPU, SSD oder die Software selbst.
 

ghecko

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
10.445
Wenn man das als mittleren Auslastungszustand betrachtet muss nichts der Hauptkomponenten erneuert werden.
Wenn du trotzdem Aufrüsten willst:

16GB reichen gegenwärtig, sollte aber bei einem neuen System auf 32GB erweitert werden.
Die Last verteilt sich auf mehrere Threads, aber nicht eben. Bei einem neuen Prozessor für die nächsten Jahre würde ich 8 Kerne als sinnvoll betrachten, auskommen würdest du aber auch längere Zeit mit 6, nach der jetzigen Auslastung.
Ich würde also stand jetzt empfehlen:

CPU: R7 5800X (angekündigt) oder R7 5700(X) (noch nicht angekündigt)

Mainboard: https://geizhals.de/msi-mag-x570-tomahawk-wifi-a2283303.html (Da du viele Laufwerke betreibst)

RAM: https://geizhals.de/crucial-ballist...bl2k16g36c16u4b-a2222375.html?hloc=at&hloc=de

M.2 SSD für das OS, Programme: https://geizhals.de/western-digital...0t3x0c-00sjg0-dbrpg0010bnc-wrsn-a1969746.html

Kühler: https://geizhals.de/thermalright-aro-m14-orange-aro-m14o-a1803092.html?hloc=at&hloc=de (Kompatibilität mit dem Gehäuse prüfen)

Hast du zu deinem Netzteil nähere Daten? Herstellerbezeichnung?
 
Top