Monitor für Ausstellungsraum gesucht

Mydgard

Commander
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
2.323
Hallo allerseits,


mir ist schon klar, das das hier die Monitor Ecke ist, ein Monitor in der Größe ist aber schier unbezahlbar ...

Anforderungen: Wir haben einen Verkaufs-/Präsentationsraum im Örtlichen Stilwerk (wir verkaufen Möbel), dafür haben wir bisher einen Panasonic Plasma TH-42PHD8EK ... da hat sich aber ein Bild eingebrannt, außerdem flimmert der Monitor ziemlich stark. Da am gleichen Anschlusskabel ein normaler 22" PC Monitor nicht flimmert, dürfte es am Plasma TV liegen.
Für diesen Platz soll nun ein neuer TV her, der NUR als Präsentationsfläche benutzt werden wird. Der TV hängt an einer Elektrischen Hebevorrichtigung, das heißt man kann den ganzen Monitor im Schrank versenken. Daher ist es wichtig, das der neue Monitor/TV wieder eine VESA Halterung hat und auch nicht größer als 42" ist.
Anforderungen:
- 42"
- Full HD 1920x1080
- LED oder so, kein Plasma mehr (Stromverbrauch und Einbrennproblematik)
- VGA Anschluss
- mind. 2 HDMI
- mind. 1 USB
- Farbe: Schwarz oder Silber, Silber wäre ganz nett, aber das grenzt ja stark ein ...
- Besonderheit: der TV sollte kein Problem damit haben, wenn er 12-14 Stunden am Stück läuft, außerdem wäre so ein Stromsparfeature gut, wie es ein anderer LG TV hier im Hause hat, der auch als Präsentationsmonitor dient, dort konnte man einstellen das er morgens um 8 angeht und abends um 19 Uhr wieder ausgeht ... so was wäre super wenn das der neue auch kann.
Marke und ähnliches ist mir / uns total egal.
- Preis ist auch nicht so mega wichtig, aber wenn es günstiger geht, dann gerne auch günstiger,

Kann mir jemand was schickes empfehlen? Wenn man die Produktsuche bei prad.de benutzt, findet er da immer 25 Trillionen!

Danke fürs lesen

Mydgard

EDIT: habe mal die prad.de Suche benutzt und mir günstige Fernseher und Monitore anzeigen lassen mit 42", 1920x1080, VGA + HDMI, VESA Halterung, kein Plasma

Da habe ich folgende Monitore gefunden (jeweils Amazon Links weil das dann übersichtlicher ist), wo genau ich sie kaufen werde, entscheide ich später noch laut Geizhals usw.

Fernseher:

Panasonic TX-L42B6ES
http://www.amazon.de/gp/product/B00BLL5XQ8/ref=noref?ie=UTF8&psc=1&s=home-theater

LG 42LN5758
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B00C6XBJ9U/redorbonlinevisi
EDIT: Der hat prinzipiell gute Bewertungen vom Bild her bekommen bei Amazon, aber anscheinend hat er keinen VGA Anschluss, auch wenn das in der Beschreibung drin steht, ergo fällt der hier flach.

Monitore:

Philips BDL4210Q/00
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B009S1O0IA/redorbonlinevisi

Iiyama PL LE4262S-B1
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B007BHOZ2E/redorbonlinevisi#productDescription

Panasonic TH-42LF5E
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B009PUZKNI/redorbonlinevisi

Die Monitore sind alle ungefähr 200 Euro teurer als die Fernseher und es gibt bei Amazon keine Reviews, Monitore in der Größe werden wohl nicht so häufig verkauft.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mydgard

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
2.323
Erst mal danke für die Antwort, kannst Du es denn etwas ausführen, warum Du diese 2 vorschlägst? Und was hat es für Vorteile, wenn man einen Monitor nimmt ohne TV Komponente (Fernseher), die kosten ja mehr, obwohl da quasi Sachen fehlen ...

EDIT: laut Kundenrezessionen auf Amazon hat der LG TV den oc1337 vorgeschlagen hat, keinen VGA Eingang, da dort aber ein günstiger PC angeschlossen wird, ist das nötig! Der fällt also schon mal flach.
 
Zuletzt bearbeitet:

oc1337

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2013
Beiträge
369
In der Regel sind die Monitor Anzeigen für ein Dauerbetrieb ausgelegt und haben eine höhere Helligkeit.

Viewsonic hat z.B. Helligkeit von 350 cd/m²

Ein durchschnittlicher PC Monitor liegt da bei 250cd/m².

Darüberhinaus sind public displays (Monitor) ein Nischenprodukt was in geringen Mengen abgesetzt wird. Dadurch sind die Durchschnittspreise höher. Die die es brauchen werden es kaufen. Ein weiterer Vorteil von public displays ist das GEZ die Firma nicht zu Kasse bitten kann, da das Gerät nichts empfangen kann. Ist ein nicht zu unterschätzender Kostenfaktor.

TV sind billiger da Massenware, man kann da aber weitere Kosten haben, wegen der GEZ Problematik.
Wird da noch Lizenzpflichtige Musik mit wiedergegeben kommt noch GEMA hinzu, da es ja in der Öffentlichkeit ist.
 

Mydgard

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
2.323
Okay, gutes Argument das mit der GEZ. Bei den Public Displays hatte ich aber gedacht, das wären die endlos teuren Geräte, der Monitor von Viewsonic den Du vorgeschlagen hast, ist ja nicht wirklich teuer ...

Erhöhte Helligkeit ist sicher nicht schlecht, darauf habe ich gar nicht geachtet ... würdest Du denn sagen / oder hast den Viewsonic sogar mal im Gebrauch gehabt: Das der sich eignet in einem Verkaufsraum und er läuft dann halt von morgens 9 Uhr bis Abends 19 Uhr durchgängig, darauf laufen Entweder Bilder Slideshows oder es werden darauf Angebote/CAD Planungen den Kunden präsentiert.

Allerdings kommt mir die Angabe des Stromverbrauchs mit 200W ziemlich hoch vor für einen Monitor, aber das sollte erst mal egal sein.
 

oc1337

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2013
Beiträge
369
Hallo Nochmal,

also ich hatte den Viewsonic nicht in der Hand. Auf dem Papier erfüllt es alles was du brauchst. Da es eh über die Firma beschaffen wird, kann es abgeschrieben werden. Zum Thema Verbrauch. Auf diversen Preisvergleichseiten ist die Rede von 59W nicht 200W.

Hersteller selbst gibt da wenig Auskunft: http://www.viewsoniceurope.com/de/assets/058/29753.pdf
 

Mydgard

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
2.323
Okay, dann danke ich noch mal, klingt ja gut, denn werde ich dann mal bestellen. Inzwischen weiß ich auch das der PC vor Ort immerhin einen DVI Port hat, wenn auch kein HDMI ...
 
Top