News NanoPi Neo3: ARM-Mini-PC auf 48 × 48 mm ohne Display-Anschluss

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
13.049
Mit dem NanoPi Neo3 stellt FriendlyElec einen Mini-PC mit einem Vierkern-SoC aus dem Hause Rockchip und bis zu 2 GB DDR4-RAM sowie einem winzigen Fußabdruck von 48 × 48 mm ohne Display-Ausgang vor. Computersysteme, zumeist Server, die über keine grafische Ausgabe verfügen, bezeichnet man als „headless“ – kopflos.

Zur News: NanoPi Neo3: ARM-Mini-PC auf 48 × 48 mm ohne Display-Anschluss
 

ghecko

Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
9.970

Shoryuken94

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6.152
Sehr cooles Teil! Für viele Anwendungen genau das richtige, wofür der normale Pi mittlerweile etwas zu aufgeblasen ist, der Zero aber zu eingeschränkt.
 

7H0M45

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
532
Ok, kann mir einer sagen was man damit sinnvolles oder von mir aus auch spielereimäßig damit machen kann?

Also tatsächlich konkrete Anwendungsbeispiele
 

mercury

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
524
Pi hole. Smarthome. NAS mit usb platten. Vpn server.

Zb...
 

R3n3947

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
23
CalDAV/CardDAV Server (Radicale) für Android, mpd server (mit USB-Soundkarte), lokaler Paketserver-Mirror für die Linux-Distro, Umgebungsüberwachung (mit USB-Kamera und Motion)
 

Northstar2710

Ensign
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
252
Einfach zu teuer für das gebotene.
 

MAjbO

Cadet 1st Year
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
12
Weiss jemand, wie performant die Kiste ist im Vergleich zum aktuellen Raspberry Pi?
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
18.537
Wie debugged man so ne Kiste wenn die nicht bootet?
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
18.537
Also defacto gar nicht, habe ich mir schon gedacht. ;)
 

Northstar2710

Ensign
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
252

UrlaubMitStalin

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
865
Speicherkarte mit OS rein und dann per SSH übers Netzwerk drauf zugreifen
okay. Das bedeutet aber, das im Image direkt alles vorkonfiguriert sein muss. 🧐
Ich frag mich, wie man das bei einem soc ohne LAN Anschluss macht.... dann müsste man ja das WLAN individuell vorkonfigurieren direkt.
Da fragt man sich, wo man so ein Image her bekommt und was es da für Auswahl gibt / Support / Wartung / Patches.... Ubuntu Core 18.04 steht da... obs auch 20,04 geben wird und darüber hinaus?
 

Ironbutt

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
280
@UrlaubMitStalin :
Das kommt drauf an, was du mit machen willst. Auf meinem Pi läuft als Unterbau nur Raspbian-Lite, also ohne Desktop. PiHole und Unifi konnte ich dann problemlos über SSH downloaden und einrichten bzw. sobald sie installiert waren über den Browser weitere Einstellungen vornehmen.
 

Northstar2710

Ensign
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
252
okay. Das bedeutet aber, das im Image direkt alles vorkonfiguriert sein muss. 🧐
Ich frag mich, wie man das bei einem soc ohne LAN Anschluss macht.... dann müsste man ja das WLAN individuell vorkonfigurieren direkt.
Da fragt man sich, wo man so ein Image her bekommt und was es da für Auswahl gibt / Support / Wartung / Patches.... Ubuntu Core 18.04 steht da... obs auch 20,04 geben wird und darüber hinaus?
Anders rum, der nanopi hat LAN aber kein wlan. Support für Ubuntu sind die offiziellen Updates von OS und hier ist erst 2023 eol für 18.04. ob die 20.04 rausbringen weiß Mann noch nicht. Wichtig dabei ist die Community, wenn die gut ist, gibts halt ziemlich lang die neusten Updates.
Der Name Bastelrechner hat schon seinen Grund, zur Not muss Mann sich sein eigenes OS basteln, hört sich schwieriger an als gedacht. Aber dieser Dinger sind richtig klasse um in Linux einzusteigen. Oder Mann schaut z.b. Bei Armbian vorbei die bieten viele Images für diverse SBCs an.
 
Top