NAS und Desktop gleichzeitig mit einem Eigenbau ersetzen?

Simone

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
25
Hallo zusammen,
benötige einmal mehr eure Hilfe bzw. Ratschläge.

Habe mir überlegt, meine täglichen Arbeiten nicht mehr an meinem Desktop PC zu machen. Das ist ein ziemlich leistungsstarkes System, was für surfen, Office ein bisschen Musik oder ein paar Clips viel zu viel Strom frisst. (i7, SLI, Soundkarte usw.)

Gleichzeitig möchte ich mein Synology NAS auch ersetzen. Ich benutze das NAS lediglich als Backup-Lösung, Download Station sowie als Streaming Server für einige Clients. Den ganzen anderen "Schnick-Schnack" benutze ich gar nicht. Hierbei stört mich dann auch der Standby Stromverbrauch.

Meine Idee, und jetzt kommt das, wo ich nicht weiter weiß, wäre ein PC der beides erfüllt.

- Surfen, Youtube, Office, Musik ohne zu ruckeln oder zu stottern, aber gleichzeitig deutlich weniger Stromverbrauch
- Zugriff mit mehreren Cleints z.B. für Streaming bzw. Backups
- Download Station (mehrere Protokolle)

Meine Fragen, wie bewerkstellige ich, dass ich ohne ein Server Betriebssystem einen PC habe, den ich täglich nutzen kann und gleichzeitig ein Netzwerkspeicher ist welcher theoretisch auch zur gleichen Zeit genutzt werden kann.

Ich möchte ein kleines (optisch sollte es wie eine NAS aussehen) Gehäuse mit Platz für 4 HDD haben, sowie einen Front USB3 Anschluss.
Es sollte so leistungsstark sein, das alles oben erwähnte absolut ruckelfrei funktioniert.
Es sollte so stromsparend wie möglich sein, wobei das Augenmerk eher beim Stromverbrauch im Betrieb liegt als beim Standby
Es sollte leise sein.

Ich habe absolut keine Ahnung, welche a) Softwarelösungen es da gibt, und b) welche Hardware Komponenten ich da brauche.

Es gibt doch die Platinen wo die CPU bereits aufgelötet ist, brauche ich so etwas? Oder Mini-ATX, ITX, Mini-ITX?!?! Notebook-CPU? Wieviel RAM?

Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir was die Soft- und Hardware betrifft Ratschläge bzw. Kaufempfehlungen geben könntet.

Vielen vielen Dank. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

PUNK2018

Commodore
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
4.973
Wieviel verbraucht denn dein aktuelles NAS? und wieviel dein aktueller pc? Da sollten ja auch Stromsparmechanismen greifen, so groß wird der verbrauch also garnich sein, miss das mal bitte nach ;-)
Wie greifst du denn auf das NAS zu? Nur du im Netzwerk?
Perse würde ich wohl zu einem System auf Basis Celeron/Pentium maximal i3 setzen... + ein NAS, beides kombinieren halte ich je nach Situation für ungeeignet... (da du ja von Downloadstation sprichst, gehe ich mal davon aus das die Kiste ständig läuft..)
 

Simone

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
25
Hallo,

danke für die schnelle Antwort.

Im Betrieb frisst der PC inkl. Monitor 160 Watt. Dabei spreche ich nur vom surfen, so wie jetzt gerade. Beim Einsatz von VLC für Musik oder Filme ändert sich nichts, es bleibt bei 160 Watt. Möchte das System nur noch für Bild, Videobearbeitung oder zum spielen nutzen.

Im Leerlauf, Monitor ausgeschaltet komme ich immer noch auf 55 Watt.
Standyby habe ich nicht gemessen, weil er wenn er nicht in Betrieb oder Leerlauf ist, ausgeschaltet wird.

Hier bin ich mir sicher, dass ich mit so einem neuen PC deutlich Strom sparen würde.

Die NAS läuft nicht ständig, weil nicht ständig Downloads laufen . Ich würde sagen, im Schnitt pro Tag 18 Std. Standby - 6 Std Betrieb.
Im Betrieb (streamen) verbraucht Sie knapp 20 Watt - im Standby knapp 10 Watt mit 2 HDDs.

Zugriff auf die NAS geschieht mit:
PC, Mediaplayer, Notebook, 2 Tablets, 2 Handys.

Ok, wo liegt man denn heutzutage mit so einem System was den Stromverbrauch betrifft? Wie gesagt, immer vorausgesetzt es ruckelt nichst.

Meine Erwartung (wahrscheinlich vollkommen realitätsfremd)
Standby <5 Watt
Leerlauf 10 Watt
Last 25-30 Watt :freak:

Wenn dies so wäre, könnte das Gerät 24/7 laufen auch as NAS Ersatz und ich würde immer noch jede Menge Strom sparen, da ich meinen PC viel beruflich nutze und natürlich auch privat.
 
Zuletzt bearbeitet:

PUNK2018

Commodore
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
4.973
Ich denke hier Frisst einfach der Monitor viel, miss mal Monitor + PC getrennt, dann wirst du das auch "sehen"... Mein Server ist im Idle bei ~55W mit 4 Festplatten, mein "Haupt"PC liegt bei rund 60W... also ähnliche werte... (Ohne Monitor!) und 95W für einen Monitor ist reichlich! Alter Flatscreen?

Das NAS ist schon im unteren Bereich was den Verbrauch angeht, hier geht nicht mehr viel, zumindest nichts was den kauf preislich rechtfertigt (neue HDDs bringen vllt 2-5W, wenn überhaupt..., ein neues NAS wird ähnlich "wenig" bringen, dafür kostet es viel..)

Bei deinen "vorstellungen" bist du weit weg ;-)

Hier im Forum gibt es einige die bringen ihren PC im Leerlauf auf 20-30W ;-)
Dennoch würde ein Surf PC auf folgender Basis wenig verbrauchen:

http://geizhals.de/intel-core-i3-4130t-bx80646i34130t-a994971.html
http://geizhals.de/asrock-h81m-itx-90-mxgpn0-a0uayz-a992311.html
http://geizhals.de/crucial-ballistix-sport-dimm-kit-8gb-bls2cp4g3d1609ds1s00-bls2c4g3d169ds3ceu-a723497.html
http://geizhals.de/sea-sonic-platinum-series-fanless-400w-atx-2-3-ss-400fl2-passiv-a899708.html

+ eine der typischen SSDs

Damit sollten verbrauchswerte um 60W-70W unter "vollast" realistisch sein (Prime+Furmark wohl eher im Bereich bis 100W), genau sagen kann ich dir das aber auch nicht, im Idle sollte man wohl bei 25-35W liegen, ggf. etwas drüber... beim Surfen wohl zwischen 40-50w jenachdem was für eine website...
Du siehst also, so viel "weniger" ist das auch nicht wie bei deinem großen System, der Monitor ist hier eher der "übeltäter"...
 

And.!

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.855
Alleine deine vier HDDs werden ca. 20W verbrauchen, ohne überhaupt was zu tun. Selbst mit einem kleinen I3 und sparsamen ITX Board kommst du nicht unter 15W im Idle. D.h. du wirst nicht unter einen Gesamtverbrauch von ~30W-35W kommen. Dass du mit den gesparten Stromkosten niemals das Geld für die neue Hardware wieder reinbekommen wirst, ist dir klar?

PS: 55W im Leerlauf mit einem SLI System scheinen mit irgendwie zu wenig. Nvidia Karten können sich im Gegensatz zu AMD Karten im Idle nicht komplett ausschalten, weshalb die beiden Karten im Idle alleine schon 30-40W ziehen sollten.
 

Simone

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
25
Hallo,

habe es zeitlich nicht geschafft zu antworten. Erst einmal vielen Dank für eure Hilfe.

Also eigentlich war der Plan eher der, die NAS zu ersetzen weil es mich gestört hat, das ich die HDD nicht einfach zwischen PC und NAS hin und her switchen kann. Dann kommt diese künstliche Datentransferbeschränkung bei den Einstiegsmodellen.
Hinzu kommt, das ich in mittlerweile 3 Jahren gemerkt habe, dass ich nur 5% der Funktionen einer NAS wirklich nutze.

Also dachte ich mir, eine selbstgebaute NAS ist die Lösung, und wenn ich schon dabei bin, kann dieses Gerät auch meine HomeOffice Lösung sein, sowie Surfen, Musik hören oder Youtube darstellen.

Jetzt habt ihr mich ein bisschen auf den Boden geholt, da entdecke ich das hier:

http://www.hardwareluxx.de/community/f84/alltagstaugliche-desktop-systeme-mit-10w-idle-verbrauch-inkl-llano-fm1-beispiel-799083.html

Dort werden alltagstaugliche Systeme gezeigt, mit 20 Watt CPU Volllast (Prime95) und 10 Watt im Idle.

Gut es kämen bei mir die 4 HDDs dazu, aber die verbrauchen laut diesem Test:
https://www.computerbase.de/2012-07/test-western-digital-red-nas-hdd/3/

lediglich 3,x Watt wobei ich dann bei 12 Watt wäre. Kumuliert wären das, dann 22 Watt Idle - ok da waren wir schon, aber nur 32 Watt bei Vollast. Und ich lasse ja nicht Prime laufen als alltägliche Arbeit, somit würden sich die Werte eher noch weiter unten ansiedeln.

Was haltet ihr von den dort gezeigten Systemen, und ist es softwaremäßig möglich, ohne ein Serverbetriebssystem eine NAS zu betreiben und gleichzeitig mit dem selben Gerät unter Win7 zu arbeiten?

VG
 

Wanderer101

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
1.044
Hallo,

Die dort genannten Werte sind nicht die Gesamtsystem werte!!!

Hier gibt es auch den Threat Celeron G1610 billig & gut oder so. Ist alltagstauglicher und realistischer.

Grundproblem bleiben aber deine 3 Platten, die immer 15 Watt ziehen.

Plan B: Nas behalten und einen kleinen Celeron-PC als office-Kiste dazustellen. Ist in dem threat von mir detailliert aufgelistet und braucht 23-35 Watt.
 
Top