NAS - WD red oder WD blue

imp_mase

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
64
#1
Hallo zusammen,

ich suche zwei Festplatten für mein neues NAS. Das Betriebssystem ist openmediavault 4. Das NAS läuft ca. 1-2 Stunden am Tag und ist sonst ausgeschaltet oder im wakeonlan-Modus.

Kommt für diese Konstellation eher die WD-red-Serie oder die WD-blue-Serie in Frage?

Die WD-reds sind ja für den 24/7-Betrieb ausgelegt. Deshalb bin ich mir nicht sicher, ob die WD-blues für dieses Szenario die bessere Wahl sind, weil diese für an/aus ausgelegt sind.

Was meint ihr?

Danke und viele Grüße
mase
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
9.068
#3
Nimm die WD Red :)
Wieso willst du dein NAS eigentlich ausschalten? Wegen den 5€ Stromkosten die du pro Jahr sparst`?
 

proud2b

Commodore
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
4.356
#4
Ich habe seit ca. 2 Jahren 2 WD Red in meinem Pc in Verwendung, keine Probleme.

Warum sollten die Platten das auch nicht verkraften?
 

Ltcrusher

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.560
#5
Wenn du die Platten in ein NAS einsetzen willst, nimm von Western Digital die Red Serie oder von Seagate die aus der IronWolf Reihe.

Eine typische Desktop Platte wie eine WD Blue ist nicht für NAS Nutzung ausgelegt und sollte es zu einem Garantiefall kommen, haste bei einer solchen "Sparfuchs" Lösung dann auch leider die rote Karte vom Hersteller vor den Augen.

Nachtag: ist es nicht inzwischen sogar so, daß die heutigen Blue Versionen 5.400 Umdrehungen haben, sprich eher die Green Serie darstellen?

Oder hat WD da wieder was geändert?
 

Real-Duke

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
569
#6
Habe ebenfalls seit 4,5 Jahren 2 WD Red in meinem NAS am laufen. Bei 4 Stunden idle schalten die Platten ab, bisher null Probleme.
 
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
8.003
#9
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.067
#10
Ich würde die Red nehmen. Die hat einen Massenausgleich, um die Vibrationen der anderen Platte auszugleichen. MWN fehlt dieser der Blue.
 
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
529
#11
Von der Haltbarkeit her nimmt sich blue oder red leider nicht viel, der Unterschied dürfte eher in der Firmware und dem damit verbundenen Verhalten im Fehlerfall liegen.
Läuft die Platte im RAID: Red
Ohne RAID: Blue
 

imp_mase

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
64
#12
Die zwei Platten werden nicht im RAID betrieben. Die eine Platte soll Backups der anderen machen.

1 – 2 Stunden am Tag entspricht typischer Desktop- und nicht NAS-Nutzung. Reds sind für 24/7-Betrieb mit selteneren Spinups/Spindowns entworfen.

http://www.tomshardware.de/western-...d-purple-festplatten,testberichte-241720.html
Das war mein Gedanke. Möglicherweise halten in meinem Szenario die Blues länger als die Reds, weil letztere nicht auf Spinups/Spindowns ausgelegt sind.
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.067
#13

Andreas_

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
1.035
#14
Reds sind für 24/7-Betrieb mit selteneren Spinups/Spindowns entworfen.
Durch den 24/7 Einsatz haben die NAS-Platten im Normalfall mehr Spinups/Spindown als eine normale Desktop-Festplatte. Aus diesem Grund sind WD Red auch für mehr Spinups/Spindown Zyklen spezifiziert als WD Green. Wenn ich mich richtig erinnere, dann waren es 600000 Zyklen bei der Red-Serie und nur 300000 bei der Green-Serie.
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
632
#15
Hallo,

ich habe seit ca. 2 Jahren 2 WD greens mit OMV 3 (nun 4) am laufen. Mein NAS ist ähnlich wie deins. läuft vllt 2-4 h am Tag und wird per WOL aufgeweckt, wenn nötig. Bislang keine Auffälligkeiten.

Einzig meine ich, dass die Aussage von AUDI stimmen kann. Wenn beide drehen, wird recht vibrationsstark.
 
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
8.003
#16
Wenn ich mich richtig erinnere, dann waren es 600000 Zyklen bei der Red-Serie und nur 300000 bei der Green-Serie.
Mit einem Spindown ist eine HDD nicht 24/7 in Betrieb. Das war schon als Dauerlesen bzw. Dauerschreiben mit zehn- bis zwanzigminütigen Pausen ohne Erreichen der Grenze zum Spindown gemeint.

Mit den 600.000 vs. 300.000 hast du allerdings recht:

Red: https://www.wdc.com/content/dam/wdc/website/downloadable_assets/deu/spec_data_sheet/2879-800002.pdf

Blue: https://www.wdc.com/content/dam/wdc/website/downloadable_assets/deu/spec_data_sheet/2879-771436.pdf

Vielleicht versteht WD einen 24/7-Betrieb als einen, in dem das angeschlossene Gerät 24/7 läuft.
 

Andreas_

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
1.035
#17
Die Defaulteinstellungen von NAS-Geräten im Consumerbereich sind in der Regel auf Spindown konfiguriert, wodurch mitunter der Stromverbrauch halbiert wird. Selbst wenn ein Consumer-NAS im 24/7 Betrieb ist, sind es in der Regel nicht die Festplatten ... Für Dauereinsatz im Enterprise-Bereich gibt es bei WD die Festplatten der Gold-Serie.
 
Top