NEO-Tastaturlayout

Welches Tastatur-Layout verwendet ihr?


  • Teilnehmer
    159
  • Umfrage geschlossen .

Flo89

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
5.643
#1
Hallo,
ich möchte nun schon seit einiger Zeit weg vom QWERTZ-Layout und NEO erlernen. Ich habe mich vor einiger Zeit schon darüber informiert und auch die entsprechenden Dateien runtergeladen, um das "Eingabegebietsschema" von XP umzustellen. Jetzt finde ich die Dateien allerdings nicht mehr und wollte sie erneut runterladen, allerdings funtkioniert der Download nicht mehr :(

Wie steht es denn um das Projekt, verwendet es jemand von euch? Hat jemand die entsprechenden Dateien, beziehungsweise kennt jemand einen funktionierenden Download-Link?


Ich habe interessehalber mal eine Umfrage erstellt, aber ich denke > 98 Prozent werden mit QWERTZ schreiben :p

Edit:
Leute, wenn ihr schon nicht mit 08/15-QWERTZ schreibt, dann erzählt doch auch etwas über "euer" System :)
 
Zuletzt bearbeitet:
?

"?"

Gast
#2
Andere Tastaturlayouts gut und schön, aber es sollte ja dann auch auf der Tasta stehen ;)

Es klingt jedenfalls interessant, wenn ein verbessertes Layout mal sich etablieren würde.

Sag ich mal so: Ich wäre nicht abgeneigt gegen was neues. Aber ein Standard sollte da sein.
 

Flo89

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
5.643
#3
aber es sollte ja dann auch auf der Tasta stehen
Wenn man's einmal beherrscht, schaut man eh nicht mehr auf die Tastatur. Aber ich habe auch schon eine Tastatur umgebaut :)

Der Punkt ist mir eigentlich egal. Bei einer Fremdsprache ist es wichtig, dass sie auch von vielen anderen gesprochen wird, deswegen lernen wir in Deutschland auch in der Regel Englisch und nicht Griechisch, Russisch oder Finnisch.
Beim meinem Tastaturlayout ist es aber vollkommen egal, wie viele andere Menschen auf der Welt es verwenden, da die Ausgabe/der geschriebene Text für alle anderen trotzdem gleich ist ;)
 
D

da tei

Gast
#4
Ich hab bis vor kurzen Neo (nach Dvorak versuchen) verwendet, man erlernt es relativ schnell und wenn man es kann, lässt sich auch wirklich prima damit schreiben, doch ich bin jetzt wieder zu qwertz zurückgekehrt, da ich halt nur zuhause super schreiben konnte. sobald ich wo anders war, war ich langsamer als ein schlechter Amateur.
Ich hatte die Tasten aus der Tastatur einfach rausgenommen und im Neo Layout eingesetzt, aber später brauchte ich auch gar nicht mehr hinzugucken. Habe unten OS X das Layout verwendet, dass der Download-Link nicht mehr geht, wundert mich, evtl. mal den Autor der Seite anschreiben.
Also ich sehe es heute so:
Neo ist ne super Sache, es ist sehr viel effektiver, man kann es leicht lernen, schnell damit schreiben.
Aber leider konnte ich nicht gleichzeitig auch bei Freunden oder so qwertz gut schreiben, oder wenn Freunde bei mir waren, konnten die nicht auf meiner Tastatur schreiben, sodass ich leider wieder zurückgewechselt bin, nun jedoch qwertz blind kann :)
Bei manchen Programmen sind die Tastenkombinationen gleich geblieben, bei anderen musste man dann jedoch andere Tasten drücken, was verwirrend war, z. B . unter Linux in vi(m) wäre es sehr scheisse, wenn man dort nicht mehr mit den richtig angeordneten Buchstaben navigieren kann.
Leider ist qwertz zu etabliert, um wirklich viel besseren Alternativen eine Chance zu geben:(
Wer schnell zwischen Neo und qwertz wechseln kann oder dem es egal ist, dass Freunde sich über einen lustig machen, dass man langsamer als ihre 9 Jahre alte Schwester tippt, für den ist Neo eine echte Alternative. Leider konnte ich nicht beides parallel erlernen. Neo ist geil, und es liegt nicht an Neo, dass das bessere sich nicht durchsetzen kann imo.
 

Flo89

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
5.643
#6
@ Yul
Danke für diesen Erfahrungsbericht :)
Bei mir ist es so, dass ich QWERTZ vor fünf Jahren in der Schule gelernt habe, ich müsste also nicht zwei "Sprachen" gleichzeitig lernen. Das mit dem Umschalten zwischen zwei Layouts könnte kompliziert werden, aber ich denke (hoffe), dass es so wie mit einer Fremdsprache ist: Benötigt und verwendet man beide (Fremd + Muttersprache), kann man auch beide. Das werde ich hoffentlich hinkriegen.

Bei manchen Programmen sind die Tastenkombinationen gleich geblieben, bei anderen musste man dann jedoch andere Tasten drücken, was verwirrend war, z. B . unter Linux in vi(m) wäre es sehr scheisse, wenn man dort nicht mehr mit den richtig angeordneten Buchstaben navigieren kann.
Das wäre bei mir höchsten in Spielen ein Problem und eventuell in Opera, den ich viel mit Tasten bediene. In Spielen kann man die Tastaturbelegung in der Regel aber ändern und an Opera werde ich mich dann wohl gewöhnen müssen.
Notfalls kann man das Layout auch wieder kurzfristig für ein bestimmtes Spiel ändern.


@ Gauder
Danke für den Hinweis, ich habe auch schon ein Programm von Microsoft/Sysinternals installiert. Allerdings ist Neo recht komplex/umfangreich. Es gibt sechs Ebenen (normal, Shift, Strg, Alt Gr, Strg + Shift,...), das kann man nicht so einfach mit einem Programm nachbauen ;)
 
1

1668mib

Gast
#7
Andere Schemen mögen Vorteile haben, aber ein Schma bringt nun mal nur etwas, wenn man es wie gesagt blind benutzen kann - da ist auch der Hund begraben...
Was nutzt es mir, wenn ich bei meinen Rechnern ein anderes Schema habe, aber wenn ich bei anderen PCs (und das bin ich häufig) dann eh wieder das andere Layout habe?

Auch ein Grund, warum ich mir viele Dinge, die auf allen (vornehmlich Windows-) PCs gleich sind, angewöhne...
 

Flo89

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
5.643
#8
Schätzungsweise 80 bis 90 Prozent meiner "PC-Zeit" verbringe ich sowieso an meinem eigenen PC. Und soweit ich mich erinnere, gibt es von Neo auch ein Programm, dass die Tastatureingaben "übersetzt" und man Neo somit auch an fremden PCs nutzen könnte.

Dem Leiter des Neo-Projekts habe ich gestern eine Mail geschickt, wie es mit den Dateien aussieht. Warte noch auf die Antwort...
 

Janny

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
634
#9
Hast du schon eine Antwort bekommen? Das Projekt hört sich nämlich mal interessant an. Bitte halte uns auf dem Laufenden, wenn du Weiteres erfährst.
 
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
2.838
#10
Benutze zwar ein 'langweiliges' QWERTZ, aber dennoch nicht das selbe, was die meisten von euch benutzen werden. Bei uns in der Schweiz benutzt man nämlich das Swiss Layout (*klick*) welches sich doch in einigen Punkten vom deutschen unterscheidet. (Persönlich habe ich immer das Gefühl, dass unserers in Sachen Sonderzeichen 'sinvoller' angeordnet ist, aber vllt. ist das auch nur Gewöhnungssache ;))
 

Flo89

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
5.643
#11
@ #9 Janny
Nein, leider habe ich noch keine Antwort erhalten. Ich werde natürlich schreiben, wenn ich eine erhalten habe ;)

@ #10 DaveStar
Jaja, die Schweizer^^
Ob bei euch die Sonderzeichen besser angeordnet sind, kann ich nicht beurteilen. Sieht für einen Deutschen erstmal nur komisch aus :freaky:
Kann es sein, dass ihr kein Nummernzeichen "#" auf der Tastatur habt?
 
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
2.838
#12
Doch, auf der '3' :)
(Aber das nutzlose 'ß' gibts bei uns dafür nicht, denn es existiert in unserer Rechtschreibung seltsamerweise nicht ^^)
 

pcw

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
1.658
#13
Also ich hab mir das Schweizer Layout angeschaut und es gefällt mir gar ned. Schon allein, weil alle Klammern total dumm ausnandersortiert wurden. Außerdem sind viel zu viele Zeichen drauf, die ich nie brauchen würde ;)

Aber mal ne Frage bzgl des "sinnlosen" ß... Wie unterscheidet man in der Schweiz "in Maßen" von "in Massen"?

^^Wenn ihr die Fragen bzgl NEO-Layout geklärt habt, muss ich das auch mal versuchen. Ich vertipp mich nämlich ständig (schreib imemr statt immer etc). Vielleicht hat das dann ein ende :)
 
L

Labtec

Gast
#14
Benütz auch QWERTZ bzw. QWERTY.

Eine Umstellung stelle ich mir irgendwie sehr komisch (vielleicht auch ein bischen schwer) vor, ich glaube ich würde damit gar nicht zurechtkommen, zumal ich schon ewig in dem "QWERT.."-System schreibe.
 
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
2.838
#15
@ pcw

Nuja, unser Layout berücksichtigt natürlich auch die französischen Zeichen, weswegen logischerweise etwas mehr drauf sind. Und über die Anordnung der Sonderzeichen kann man sich streiten, aber mit den Klammern hab ich kein Prob und ich finds beispielsweise der 'Chatsprache' sehr entgegenkommend, dass das ^ Zeichen nahe bei der Eingabetaste ist ;) Selbiges gilt auch für das Ausrufezeichen, beim Asterisk hingegen isses vllt. eher umgekehrt. Aber wie gesagt, das ist eh zu 99% Gewöhnungssache ^^

Und wegen "in Maßen" vs. "in Massen" ist es in der Tat das Einzige Beispiel bei dem die fehlende Unterscheidung bei mir mal in einem wirklichen Satz für Verwirrung gesorgt hat (Schliesslich ist es ein wesentlicher Unterschied, ob man alles in Massen oder in Maßen geniess(ß)en soll ;)) Üblicherweise lässt der Kontext ja keine Zweifel, was gemeint ist.
Von da her ist es wohl selten ein ganz nützliches Zecihen, aber ehrlichgesagt sieht es halt oft wie ein unpassendes Geschwür aus unter all den 'gewöhnlichen' Zeichen.
Das Zeichen wurde bei uns übrigens nie offiziell abgeschafft, es ist während der letzten 100 Jahre einfach immer ungebräuchlicher geworden und wird seit langer Zeit nicht mehr an den Schulen gelehrt.
 

Flo89

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
5.643
#16
@ #12 DaveStar
Wie konnte ich nur so blind sein :D

@ #14 Labtec
Genau das gleiche habe ich anfangs der fünften Klasse gedacht, als wir plötzlich Englisch lernen sollten. Häh, warum das? Ich sprech doch schon immer Deutsch.
Aber es funktioniert (mehr oder weniger) ;)


Leider immernoch keine Antwort bezüglich der Neo-Dateien erhalten...
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
4.479
#17
Ich hatte eine Zeit lang AZERTY bei meinem PC, weil ich anfangs noch keine andere Tastatur hatte. Wenn man jahrelang auf einer QWERTZ geschrieben hat, muss man vieles komplett umkrempeln, weil selbst Punkt, Komma und ? auf einer anderen Stelle platziert sind.
P.S.: QWERTZ ruleZ :king:
 

Chlous

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
30
#18
Ich bin seit über 3 Jahren mit Dvorak unterwegs, habe es noch ein bisschen angepasst, mehr Zeichen auf die dritte Ebene (mit AltGr) gelegt. Bin soweit zufrieden, kann schnell und problemlos schreiben, scheint mir auch weniger "hektisch" zu sein als QWERTZ, einfach, weil die Finger öfters mal am Ort bleiben können.
Wenn ich mal an einem anderen Puter sitze, so kommt halt wieder das gute alte Mafia-System zum Einsatz ;) Kommt aber selten vor, so dass ich eigentlich keine Probleme habe.

Die Umgewöhnung dauerte schon seine Zeit, vor allem, da ich kein extremer Vieltipper bin, würde die Umstellung aber sofort wieder machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
973
#19
Sorry, die Idee von NEO ist interessant dass man die am meisten Gebrauchten Buchstaben auf der GRundlinie hat, aber wenn du NEO haben willst musst du dein ganzes Umfeld umbauen. Ich bin überzeugt dass deine Finger nur mit einem Layout zurecht kommen. Das heisst wenn du zuhause NEO hast und dann ins Geschäft gehst oder zu einem Kollegen und dort was am PC machen musst und die dann Standardgemäss QWERTZ haben, dann musst du immer wieder schauen wohni du tippst...
 

Janny

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
634
#20
Hey Flo,
Immer noch keine Antwort vom Projektleiter?
Wär schade, weil ich finde, dass sich das Projekt interessant anhört. Aber im System alle Tasten einzeln zu ändern is mir zu aufwendig ;)
 
Top