Netzteil zirpt Ö.ö

drigg0r

Ensign
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
145
Hi Leute, habe mir ein Cooler Master Silent Pro Gold 550W Netzteil für meinen neuen Tower gekauft.
Hatte es dir ersten Tage angeschlossen, alles super. Dann kam meine Freundin von zu Hause wieder, hat ihren Laptop an die Steckdose angeschlossen und seitdem zirpt das Netzteil. Ö.ö
Wenn sie ihren Laptop runter fährt ist alles wieder top. Wenn er dann wieder hoch gefahren wird zirpt es sofort.
Das zirpen ist unter Last gefühlt seltener als ohne Last.

Hoffe ihr könnt mir ein bissl helfen bzw. Tipps geben :D
 

drigg0r

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
145
Ich habe schon alle Steckdosen gewählt, die in Reichweite des Towers/der Mehrfach Steckdose waren... Kann nachher mal versuchen ob das Ändern der Steckerposition hilft.
Was meinst du genau mit Verteiler?
Und die letzten 2 Möglichkeiten stehen nicht zur Debatte, aber trotzdem danke für die Ideen CD xD

/Edit: Kumpel meint, dass es am Stromnetz des Hauses liegt (relativ altes Haus) und rät mir dazu, einen Überspannungsschutz zu kaufen. Habe dabei dann an sowas gedacht: http://www.alternate.de/APC/APC+Essential_SurgeArrest_1/html/product/82044/?
Hilft das wirklich? Zumindest um das Netzteil zu schützen? Was würde gegen eine Merhfachsteckdose mit Überspannungsschutz sprechen? Ein Elektriker meinte zu ihm, dass die Mehrfachsteckdosen mit Überspannungsschutz Schwachsinn seien.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kausalat

Gast
Ein Überspannungsschutz wäre in deinem Fall wirklich wenig weiterführend.

Das Zirpen entsteht meiner Vermutung nach durch elektromagnetische Störungen, die das Netzteil des Notebooks in euer Leitungsnetz emittiert.

Falls ihr ein anderes passendes Notebook-Netzteil habt oder euch eins ausleihen könnt, könnte herausgefunden werden, ob das Netzteil deiner Freundin nicht vielleicht einen Schuss weg hat. Wichtig wäre hierbei, dass die Ausgangsspannung (Volt) exakt mit dem Original übereinstimmt und die Stromstärke (Ampere) größer gleich ist.
 

drigg0r

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
145
Gibt es ansonsten noch Möglichkeiten? Das Netzteil zirpt immernoch, trotz gewechseltem Laptop Netzteil.
Ich werde nächste Woche ein neues Netzteil holen und das Aktuelle zurückgeben.
Gleichzeitig werde ich nach einer Steckdose mit Überspannungsschutz und evtl. einem Filter für elektromagnetische Störungen (gibt es sowas überhaupt?!) Ausschau halten, da durch das alte Leitungsnetz im Haus Störungen und Spannungsunterschiede sehr häufig sind...
 
G

Gummert

Gast
Mietpreis neu aushandeln nicht vergessen :D ( im ernst )
Wegen so alten Leitungen ist mir mal ein Netzteil hops gegangen.... zahlen musste ich nicht.

Ich würde es jedenfalls Melden, im Fall eines Schadens sitzt Du wenigstens nicht auf den Kosten und vielleicht kommt dann auch gleich nen Elektriker und checkt die Leitung.

So alte haben oft keinen Nullleiter. Klassisch Nuller genannt. Die waren bis in die 60er Standard in Deutschland.
 
Zuletzt bearbeitet:

drigg0r

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
145
Ich werde den Vermieter mal fragen wie es mit den Stromleitungen aussieht. Aber, glaube es ist alles auf dem jeweiligen "Mindeststandard" Können in der Küche Herd mit Backofen, Kühlschrank, Lampe (Halogen xD) und nen Staubsauger laufen lassen^^
Desweiteren hat des Bad auch alle notwendigen Verkabelungen.
Habe das mit den Störungen und Spannungsunterschieden auch nur von nem Kumpel dem in nem Altbau schon 2 Netzteile flöten gegangen sind und der daraufhin einen Elektriker in der Familie um Rat gefragt hat. Ergebnis: Eine solche Steckdose mit Überspannungsschutz... :D

Da das zirpen im Netzteil jedoch deutlich hoch Frequenter geworden ist und nun auch dauerhaft vorhanden ist - egal in welchem Stromkreis ich bin und egal ob der Laptop meiner Freundin angeschlossen ist, hoffe ich, dass es wirklich am Netzteil liegt und werde mir nun eins von einem anderen Hersteller kaufen.

//Edit: War heute bei dem Händler und habe das NT testen lassen. Ergebniss: Netzteil defekt. Somit habe ich jetzt einen Netzfilter+Überspannungsschutz "umsonst gekauft" - naja hoffen wir, dass er mir i-wann mal gute Dienste leisten wird ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top