Neuer Fernseher + Soundbar für Filme und Spiele

EdgarTheFace

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
306
Moin zusammen,

Ich bin derzeitig auf der Suche nach einem möglichst großen LCD-Fernseher fürs Wohnzimmer.
Mir ist bereits klar, dass ich auf Plasma-Geräten ein Flimmern erkenne und wegen einseitiger Sehschwäche nichts mit 3D anfangen kann.
Das Einsatzgebiet wären Videospielkonsolen aus jeder Generation und Videomaterial aus externen Quellen.
Spontan viel mehr der Samsung UE55D6200 in Verbindung mit einer Samsung HW-D450 Soundbar ins Auge.
Gibt es bei den teureren Modellen irgendwelche nennenswerten Unterschiede oder sollte dieses Gerät seine Aufgabe problemlos erfüllen?
 

Frank92

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
71
Moin,
Ich kann dir als alternative diese Soundbar empfehlen, habe die selber und bin bestens zufrieden. Der Ferseher ist Top, werde mir auch bald den gleichen in einer Nummer kleiner zulegen ;)
 

theblade

Commodore
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.189
Ich persönlich halte von Soundbars nicht viel. Wenn der Platz vorhanden ist sollte man sich wirklich ein richtiges 5.1 System zulegen um räumlichen Klang zu haben anstatt ein "vorgegaukelten SurroundSound" ;)

habe diverse soundbars probe hören können (u.a. in Geschäften und bei Freunden) und war danach dann sehr ernüchtert vom Raumklang. und nein, ich habe kein superteures 5.1 system :p

Du schreibst du möchtest div.Spielekonsole und Geräte betreiben - hat denn deine vorgeschlagene Soundbar überhaupt die Anschlüsse dafür?

Denn dann bräuchtest du uU noch ein AV Receiver (zb günstig: Onkyo 309 / 509) um alle geräte anzuschließen und nicht immer abzustöpseln
 

thealex

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.019
Also ich habe die Samsung HW-C450 , sprich den Vorgänger , zuhause. diese hat 2 optische Anschlüsse (Digi Receiver + Ps3 klappt also ohne zus. AV Receiver).

Da ich keinen Wert auf echten Raumklang gelegt habe, sondern einfach nur den Output meines Samsung-LCD's steigern wollte, reicht diese Lösung für mich allemal. Dazu kann ich die Fernbedienung für meinen TV jetzt egtl auch wegwerfen, denn alle wichtigen Optionen sind auch mit der Fernbedienung der Samsung Soundbar abrufbar.

Und die Soundleistung ist wirklich gut für so eine kleine Soundbar. Der Subwoofer ist bei meiner wireless verbunden, keine Ahnung wie es bei der D450 ist. Alles in Allem hab ich nichts bereut.
 

skillless

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
628
Wenn Platz Mangelware ist, kann man die Yamaha YHT S401 bedenkenlos empfehlen. Man darf nur keine Wunder erwarten. Solange nur der flache TV-Klang aufgehübscht werden soll, sind die Soundbars schon ihr Geld wert, wenn man für andere Dinge keinen Platz hat. Der Surround-Effekt tritt bei fast allen Bars nur in den optimalen Räumlichkeiten auf (nahe Seitenwände für Reflektion) und sollte daher vernachlässigt betrachtet werden.
Der Vorteil der Yamaha ist der HDMI-Anschluss und der kompakte Subwoofer, der zugleich die Schaltzentrale darstellt. Im liegenden Zustand in einem Rack liefert er durchaus passablen Bass für den ein oder anderen Film. Nur im stehenden Zustand sollte er nicht positioniert werden. Da geht ihm die Luft aus.
Ich hatte das schmucke Stück selbst Zuhause, bin aber günstig an ein Canton DM90 gekommen und daher umgestiegen.
 

EdgarTheFace

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
306
Es handelt sich um einen 30 qm² großen Raum mit wenig Möbelstücken. Ein Aufbau von größeren Lautsprecheranlagen wäre kein Problem.
Gibt es denn vernünftige Alternativen (lieber Stereo als Surround mit schlechter Qualität) im Preisbereich von 400-600 Euro?
 

.mojo

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
13.011
wenns dir um Filme und Spiele geht und nciht um Musik würde ich evtl doch eher "Surroudn mit schlechter Qualität" bevorzugen.
Evtl auch einfach mit Stereo anfangen und nach und nach zu surround ausbauen.
Aber gerade Filem und Spiele profitieren halt immer von 5.1
Wenn dann würde ich da schon eher in die Richtung gehen.
 

skillless

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
628
Also wenn der Platz vorhanden ist, solltest du nach Möglichkeit zu Regal- oder Standlautsprechern greifen.
Dort muss man allerdings die Kosten für einen AV-Receiver (ab 200€, Denon, Pioneer, Yamaha, Onkyo) hinzuberechnen. Das heißt, du hast knapp 300-400€ für ein paar Lautsprecher übrig.
Zu empfehlen sind folgende Einsteigergeräte:
http://geizhals.de/635228
http://geizhals.de/635460
http://geizhals.de/619935
http://geizhals.de/629015

Bei den Lautsprechern empfehlen sich oft Canton (GLE 470/407, GLE 430/403) und Heco (Victa, Metas). Diese beiden Hersteller haben solide Geräte im Einsteigerbereich.

Eine All-In-One Alterenative wäre eine solche Kombination (Receiver und 5.0 System in einem Paket):
http://www.redcoon.de/B339669-Denon-AVR-1912-Jamo-S-606-HCS3-ad_7-Kanal-AV-Receiver
http://www.redcoon.de/B318273-Denon-AVR-1912-Jamo-S-606-HCS3-sw_7-Kanal-AV-Receiver

Bei 30m² könnte allerdings ein separater Subwoofer erforderlich sein, egal ob Stand- oder Regallautsprecher. Das muss jeder für sich selbst entscheiden.
 

kammerjaeger1

Banned
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
5.806

andy_0

Admiral
Dabei seit
März 2011
Beiträge
7.824
Wie bereits erwähnt, kannst du Soundbars wirklich vergessen. Ich verstehe nicht wirklich, wer die Zielgruppe sein soll um 400 Euro auszugeben, damit man den "sehr schlechten" TV Klang auf "schlecht" aufwertet.

Möchtest du flexibel sein, oder ein All-In-One System? Klanglich am besten fährst du mit dem System von skillless. Ein AVR ab 200 Euro und erstmal ein Stereosystem, wovon skillless ebenfalls einige Hersteller genannt hat. Für diesen Preis bekommst du auch kleinere Lautsprecher (hier möchte ich jetzt ebenfalls das "Heimkino" d.h. Billigsegment von Canton und Co. benennen - oder auch Teufel). Für Filme und Spiele ist das u.U. in Ordnung. Das Jamo S 606 HCS3 Set inkl. AVR wäre in der Preisleistung optimal, übersteigt aber leider dein Budget. Damit hättest du ein guten AVR um alle möglichen Geräte anschließen zu können und HiFi Boxen im Einstiegssegment.
 

skillless

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
628
:hammer_alt:
Da muss der Platz schon extrem knapp bemessen sein, bevor man sowas für >400,- empfiehlt! Das o.g. Onkyo hat schöne kleine Sats und den Sub bekommt man i.d.R. auch locker unter. Aber es ist eben sehr viel flexibler/ausbaufähiger, falls doch mal mehr Geräte dazu kommen oder auf 5.1 aufgestockt wird!
Ich bin auch kein Freund von solchen Bars, aber wenn man keine weiteren räumlichen Möglichkeiten hat oder der Ästetik wegen keine "klobigen" Lautsprecher haben möchte, haben die Soundbars nunmal ihre Daseinsberechtigung.
Und der Preis liegt eindeutig im Auge des Betrachters und dessen Geldbeutel ;)
 

EdgarTheFace

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
306
Ich habe mich nun bei Raumklanganlagen umgeschaut nachdem mir Soundbars mehrfach abgeraten wurden.
Für runde 400 Euro würde es von Onkyo dieses Set geben.
Ist das ausreichend für Filmabende oder kann man in der Preisklasse nichts erwarten?
 
Top