Neuer Rechner startet immer wieder neu.

marcus31

Newbie
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
6
Moin moin,

ich hoffe eure Expertise. Seit langem habe ich mir wieder einen Rechner gekauft. Heute kam das Paket von Mindfactory an. Voller Freude alles zusammen geschraubt. Der Rechner bootet nicht. Kein Bild, kein Piepsen... Startet immer wieder neu. Alles ausprobiert. Mit Ram, ohne, verschiedene Steckplätze. Mit ohne Graka etc etc. Strom und Cpu Strom sind angeschlossen. Bios Batterie raus und wieder rein.

Hier mal das System:

Ryzen 3 1200
AsRock b450 Pro4 (aktuelles Bios)
16 gb G Skill ddr4-3000
Radeon 590 8gb
120gb Ssd Patriot Bust
1tb Toshiba
500 Watt von Be Quit!

Hat noch wer eine schlaue Idee? Oder einfach den ganzen Bums retoure?

Vielen lieben Dank im Voraus!

Marcus

Von meinem iPhone gesendet
 

-Legend-Storm-

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
1.879
erste frage warum die alte cpu ?

kenn mich zwar mit amd nichtmehr aus aber war da nicht was das die neusten bios versionen die alten cpu´s nichtmehr unterstützen ?
 

..:Mue-Ph:..

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
34
Servus, such mal im Handbuch auf der Seite vom Mainboard layout wo die Pins für'n Cmos clear sind und steck nen jumper ne minute drauf oder schließ sie kurz mit nem Schraubendreher.. vorher netzkabel abziehen aber die batterie drin lassen.. rams in slot A2 B2 stecken .. wenn die Falsch sitzen kanns passieren dass kein boot möglich ist..
 

katz3

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
112

Müritzer

Lt. Commander
Dabei seit
März 2017
Beiträge
1.093
Kann es sein das du Probleme mit dem BIOS hast, da ja auf der Webseite extra darauf hingewiesen wird? Ist das diese Version: 3.60? Du hast bei diesem Board leider nicht die Möglichkeit über USB Flashback eine ältere Version aufzuspielen.

*ASRock empfiehlt KEINE Aktualisierung dieses BIOS, wenn Pinnacle, Raven, Summit oder Bristol Ridge CPU auf Ihrem System verwendet wird.
asrock.jpg
 

marcus31

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
6
Hallo Müritzer,

danke dafür. Darauf wäre ich nicht gekommen.
Weil folgender Hinweis bei Mindfactory:

Seit dem 27.07.2018 im Sortiment
ACHTUNG:*
Für die Verwendung des Mainboards in Verbindung mit den AMD Ryzen™ 3000er Chipsatz ist ein BIOS-Update notwendig. Bitte prüfen Sie die Kompatibilität auf der Herstellerseite. Beim Kauf eines Mainboards bieten wir optional eine BIOS-Aktualisierung an und bringen die Plattform auf dem neuesten Stand.“

Das ist der Prozessor:
Prozessor Serie:Ryzen 3
Prozessor Modell:1200
Codename:Summit Ridge


07B6955E-5AD9-48D7-836E-697A20ADDF04.jpeg



EE60CAAA-E39C-4CE7-BABD-3601AB516B29.jpeg


Also Mainboard am besten zurück?

Danke und viele Grüße
Marcus
 

Fuchiii

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
1.978
Mach einfach ein Downgrade vom Bios.

Du hast halt ne Ryzen 1000er Serie^^
 

marcus31

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
6
Moinsen, bin ich denn so doof :D Oder lange raus... Bin davon ausgegangen Ryzen 3 = 3000 Chipsatz...
 

bisy

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
16.385
Nö, am besten die CPU zurück und ein Ryzen 2600 oder wenn es finanziell passt den Ryzen 3600 nehmen.

Die SSD ist für heutige Verhältnisse auch recht klein, und vom Preis her eher nicht so interessant, da es für paar Euro mehr die 250gb Varianten bzw die 500gb Varianten gibt
Ergänzung ()

Ryzen 3 ist wie die Bezeichnung Intel i3.
Das hat nichts mit ner 3000er Ryzen Generation zu tun.
 

Fuchiii

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
1.978
Moinsen, bin ich denn so doof :D Oder lange raus... Bin davon ausgegangen Ryzen 3 = 3000 Chipsatz..
Es gibt Ryzen 3/5/7 ist wie bei den Intelprozessoren.
Dort gibts dann Momentan die 1000er 2000er und 3000er Serie :)

Die 3000er ist dabei natürlich die neuste.
Ich kann mich nur anschließen. Schau dass du vllt einen Ryzen 5 2600 bekommst.

Neu gibt`s die um die 120€ gebraucht um die 90€
Ergänzung ()

Bzw.. gerade gesehen...
Pack die CPU ein und gib se wieder zurück!

Und dann bestellst dir stattdessen die 2600, oder 3600. Je nachdem wieviel du ausgeben möchtest!
 

Müritzer

Lt. Commander
Dabei seit
März 2017
Beiträge
1.093
Ob das zurück flashen so einfach geht? Die haben dort wohl was gesperrt. Aber vielleicht hat ja jemand noch dieses Flashprogramm, glaube da gab es mal so was. Da ich ein MSI mit Flashback habe, war so was für mich nicht mehr interessant.

Steht ja als Anmerkung beim BIOS 3.31 dabei.

Ich würde auch einen anderen Prozessor holen, falls der Geldbeutel nicht gerade aus Zwiebelleder ist.
ABER Achtung auch mit dem R5 2600 kann dir das Gleiche passieren, der steht ja auch im Kleingedruckten. ( Pinnacle Ridge )

*ASRock empfiehlt KEINE Aktualisierung dieses BIOS, wenn Pinnacle (Ryzen 5 2600), Raven, Summit oder Bristol Ridge CPU auf Ihrem System verwendet wird.
 

marcus31

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
6
Jetzt kommt Licht ins dunkle. Vielen Dank euch! Und ein 2600er Chip läuft dann ohne Probleme mit dem Mainboard und dem Bios?
 

Müritzer

Lt. Commander
Dabei seit
März 2017
Beiträge
1.093
Schau mal von wann das BIOS ist, JZ elektronik hat ja schon neue BIOS Varianten im Angebot, aber auch da ist wieder das Kleingedruckte. Für Tests habe ich gestern mein BIOS zurückgeflasht, zuerst nur 1 Version und später noch mal eine. Ich weiß genau das mir nie wieder ein Board ohne diese Funktion ins Haus kommt. Die ist Gold wert und schont die Nerven.


@marcus31

Vielleicht mal bei JZ nachfragen ob er eine Möglichkeit sieht das wieder hinzubekommen, er ist doch auch hier im Forum vertreten oder nicht.

https://shop.jzelectronic.de/news.php?id=1573835760&sw=
 

Fuchiii

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
1.978
Ich glaub in diesem Fall würde ich den ganzen Krempel zurückschicken und ein MSI B450 Brett + Ryzen 2600 holen.
 

Müritzer

Lt. Commander
Dabei seit
März 2017
Beiträge
1.093

Discovery_1

Lt. Commander
Dabei seit
März 2018
Beiträge
1.763
Ich habe das Asrock B450M Pro4 (Kleiner Bruder von deinem) und mit dem 3.60 Bios läuft mein Ryzen 5 2600 ohne Probleme.
 
Top