Neuer RGB RAM

Suisakul

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
338
Hey, ich habe mir vor einiger Zeit einen PC mit eurer Hilfe zusammengestellt (danke nochmal dafür)


  • Prozessor (CPU): AMD Ryzen 5 2600X
  • Arbeitsspeicher (RAM): 16 GB G.Skill Aegis DDR4-3000 DIMM (2x8GB)
  • Mainboard: ASRock B450 Pro4
  • Netzteil be Quiet! Pure Power 11 CM 500W
  • Gehäuse: Sharkoon M25 Silent
  • Grafikkarte: 8 GB Sapphire Radeon RX580 Nitro+
  • HDD / SSD: 500GB Crucial MX500
  • Thermalright HR-02 Macho
  • 3 Silent wing Lüfter


Jetzt hat mich die Bastellaune wieder gepackt und ich werde mir ein neues Gehäuse zulegen, mit neuen Komponenten allerdings noch auf die neue Generation CPUs/GPUs waren.

Allerdings wurde mir empfohlen über eine Aufstockung des RAMs in meinem System nachzudenken, da ich häufig Spiele wie Anno etc. spiele und die ja doch recht RAM hungrig sind. 16 GB auf 32 GB

Ich würde mein Setup langsam zu einem RGB Setup weiterentwickeln wollen und das auch beim Kauf neuer Kompenenten berücksichtigen.

Nun meine Frage:

Welchen RGB RAM könnt ihr mir aktuell empfehlen, der

1) Kompatibel mit meiner aktuellen Hardware ist
2) Kompatibel mit der neuen Gen CPU sein wird (Ja ich weiß Glaskugel, ich hab das Gefühl bei RAM ist das weniger ein Problem mit den Kompatibilität und sollte klappen, aber wenn ihr da andere Erfahrungen habt wäre ich echt dankbar für Infos)
3) Geil aussieht
4) Noch erschwinglich ist (würde gerne nicht mehr als 150 Euro ausgeben)

Außerdem würde ich gerne eure Meinung zu "Dummy" RAM zwecks optischer Vollbestückung wissen ^^


LG Lukas
 

T3mp3sT1187

Commander
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
2.298
Crucial EDies

Heißt Ballistix RGB 3000C15/3200C16 ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Gsonz

Suisakul

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
338
Achso, RAM OC ist nebensächlich
Ergänzung ()

Achso was ich vergessen habe zu fragen:

Sind RAM generell RGBs-wise kompatibel zu den meisten Mainboards? Weil ich ja nicht weiß welches MB es in ein paar Monaten wird.^^
 

Feligs

Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
2.735

Gsonz

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
990

Baal Netbeck

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
9.896
Da stimmer ich den ersten zwei Kommentaren zu.
Bei den genannten Ram bekommst du gute Leistung ohne tief in die Tasche greifen zu müssen und die Chips haben in der Regel noch OC Reserven.

Da du eine Zen+ CPU hast, würde ich eher auf 3000 CL15 16 16 gehen als auf 3200 CL16 18 18, da bei dual ranked und 3200MHz schon der Ramkontroller der CPU schlapp machen kann und du dann nicht so einfach XMP aktivieren kannst.
Zitat von Suisakul:
Je nach Spiel kann das allerdings deutliche Unterschiede machen.
Ob 3000 oder 3200 (gleiche Timings)ist ziemlich egal...messbar aber nicht spürbar.
Aber ob du den Ram gar nicht einstellst und ihn mit 2133 getreibst oder das XMP Porfil auf 3000/3200 aktivierst, kann ein deutlicher Unterschied sein.

Und du wolltest etwas was auch mit zukünftiger CPU funktioniert....das Bedürfniss an schnellem Ram wird mit schnellerer CPU eher steigen als sinken.
 

Feligs

Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
2.735
Ja klar, der 3200er geht auch...
 

Suisakul

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
338
Hab gelesen, wenn man mit Corsair anfängt MUSS man die mit Corsair Software ansteuern, weil keine andere Software geht, ist also später beim Equipment u.U. eingeschränkt.

Ist das so richtig, auch bei RAM?
 

Suisakul

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
338
Zitat von Baal Netbeck:
Da stimmer ich den ersten zwei Kommentaren zu.
Bei den genannten Ram bekommst du gute Leistung ohne tief in die Tasche greifen zu müssen und die Chips haben in der Regel noch OC Reserven.

Da du eine Zen+ CPU hast, würde ich eher auf 3000 CL15 16 16 gehen als auf 3200 CL16 18 18, da bei dual ranked und 3200MHz schon der Ramkontroller der CPU schlapp machen kann und du dann nicht so einfach XMP aktivieren kannst.

Je nach Spiel kann das allerdings deutliche Unterschiede machen.
Ob 3000 oder 3200 (gleiche Timings)ist ziemlich egal...messbar aber nicht spürbar.
Aber ob du den Ram gar nicht einstellst und ihn mit 2133 getreibst oder das XMP Porfil auf 3000/3200 aktivierst, kann ein deutlicher Unterschied sein.

Und du wolltest etwas was auch mit zukünftiger CPU funktioniert....das Bedürfniss an schnellem Ram wird mit schnellerer CPU eher steigen als sinken.


Ok das gilt schon als RAM OC (ich dachte ich hab mich damit nie beeschäftigt) Aber ja das XMP Profil hab ich bei mir tatsächlich am anfangt hochgeschraubt^^

Würde ich beim Neuen dannn auch machen

ICh hab keine AHnung von diesen CL15 16 16 vs CL16 18 18 Sachen, da müsste ich mich nochmal einlesen
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Baal Netbeck

Suisakul

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
338
Zitat von Gsonz:
Du brauchst dafür die Corsair Software, ja. Aber eingeschränkt bist du dadurch nicht. Oder verstehe ich dich falsch?
Wenn ich das richtig verstehe muss ich dann aber alle zukünftigen Teile von Corsair anschaffen oder darauf achten, dass es mit Corsair Software läuft oder?
Wie ist das so generell bei RGB mit der Kompatibilität diesbezüglich? Läuft alles über Corsair Software?
 

Feligs

Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
2.735
Zitat von Suisakul:
Wenn ich das richtig verstehe muss ich dann aber alle zukünftigen Teile von Corsair anschaffen oder darauf achten, dass es mit Corsair Software läuft oder?
Wieso "musst" du das? Du kannst doch parallel mehrere Softwares verwenden. Derzeit habe ich z.B. 2 Softwares und 2 LED-RGB Fernbedienungen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Gsonz

Gsonz

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
990
Zitat von Suisakul:
Wenn ich das richtig verstehe muss ich dann aber alle zukünftigen Teile von Corsair anschaffen oder darauf achten, dass es mit Corsair Software läuft oder?
Nein das stimmt so nicht. Du kannst die Hersteller da beliebig mischen, du hast dann höchstens jede Menge verschiedene RGB-Software. Nur die Corsair-Lüfter haben eigene RGB-Anschlüsse die nicht mit anderen Marken kompatibel sind (aber auch da könntest du mischen).
 

Suisakul

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
338
ok danke für die Klarstellung :)
 

Baal Netbeck

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
9.896
Zitat von Suisakul:
ICh hab keine AHnung von diesen CL15 16 16 vs CL16 18 18 Sachen, da müsste ich mich nochmal einlesen
Ram arbeitet sehr schnell...da ist keine Zeit, nachzufragen, ob ein Arbeitsschritt fertig ist und der nächste angefangen werden kann....er wird einfach jedem Arbeitsschritt eine Zeit zugewiesen, in der die Arbeit erledigt sein sollte.


Das machen die Timings....ein spezielles Timing mit einer 16 bedeutet, dass der Ram 16 Taktzyklen Zeit für diesen Arbeitsschritt zugestanden bekommt, bis mit den nächsten Schritt weiter gemacht wird.

3000 Cl15 sind 10ns .....3200 CL16 sind ebenfalls 10ns....der Arbeitsschritt war also gar nicht unterschiedlich schnell
...3200 CL14 sind 8,75ns...hier ist der Ram nun tatsächlich schneller fertig.
Man kann sich für eine grobe Einschätzung den Takt durch das erste Timings teilen und hat eine grobe Abschätzung, wie verschiedener Ram im Vergelich liegt.

Da noch mehr Sachen am Takt hängen, ist ein höherer Takt tendenziell wichtiger.
Aber da ein höherer Takt schwieriger zu erreichen ist, geht er oft auch mit unverhältnismäßigen Subtimings einher und das kann auch die Leistung senken.

Was man meist angibt sind nur die ersten paar Timings....die Haupttimings....und die sind wichtig, für die Leistung, aber es gibt auch sehr viele Subtimings und einige von denen haben auch deutlichen Einfluss auf die Arbeitsgeschwindigkeit.....

Ist der Ram so eingestellt, dass er nicht oder nicht immer in der Lage ist die verschiedenen Arbeitsschritte fertig zu stellen, bis zum nächsten Schritt übergegangen wird, kommt es zu Fehlern.
sind die Timigns zu großzügig gewählt, langweilt sich der Ram.
....wenn man wirklich alle 30+Timings des Ram optimiert, kann man nochmal einen kleinen Leistungsschub erzeugen....aber mit XMP kommt man meist auch schon ganz hin.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Suisakul und Lelepfand

prian

Captain
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
3.920

Suisakul

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
338
Es werden wohl die
Crucial Ballistic

Der Hersteller gibt Kompatibilität mit Asus, gigabyte und MSI RGB Software an, also kann ich diesbezüglich später das neue MB frei wählen.

Noch eine Frage dazu:

Da sie erst seid Anfang das Jahres auf dem Markt sind gehe ich mal davon aus, dass ich weder Probleme mit Verfügbarkeit, noch Kompatibilität haben werde wenn ich in ein paar Monaten ein neues System (MB, CPU, GPU) anschaffe, bzw. ggf. auf 4*16 GB aufstocken will oder? Zumindest aller Voraussicht nach?
 

Baal Netbeck

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
9.896
DDR4 ist ein fester Standard....solange du ein DDR4 System nutzt, gibt es keine Inkompatibilität.

Es bibt zwar Ram der ungern mit manchen CPUs funktioniert....es gibt ECC Ram, der von den normalen CPUs nicht unterstützt wird....aber der Ram den du ausgesucht hast, ist "ganz normal".

Wenn DDR5 in 2-3 Jahren kommen sollte, kannst du mit ihm natürlich nichts anfangen.
 
Top