News Neuer Top100-Supercomputer in Darmstadt

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
12.599
Durch die Erweiterung des bisher aus 15 Knoten mit jeweils bis zu acht Power4-Prozessoren (1,5-1,7 GHz) von IBM bestehenden Supercomputers mit weiteren 60 Rechnern vom Typ IBM p575 (8 x 1.9 Ghz, 32 GB RAM) katapultiert sich die TU Darmstadt unter die ersten Hundert Systeme in der Top500 der weltweit schnellsten Rechner.

Zur News: Neuer Top100-Supercomputer in Darmstadt
 

Mid

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
99
Hui,
was glück dass ich an der TUD studieren, ma gucken ob ich morgen früh was davon merke LOL *scherz*

aber ich wußte selber gar nix von dieser aufrüstung, liegt vielleicht daran dass ich net informatik da studiere (den informatik räumen nachschwärm).
 

SirGrabbe

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1.011
nettes Gerät. bin mal gespannt, wieviel so ein Teil in, na sagen wir mal 10 Jahren noch besser als ein handelsüblicher desktop PC ist.... :D
 
M

McDaniel-77

Gast
Warum nehmen die nicht einfach 10x eine 360 oder 5x eine PS3? Die 360 hat doch 1 teraflops und die PS3 sogar 2.18 teraflops, ist bestimmt billiger *lol*

Spaß beiseite, das sind echte Computer, die wirklich eine Teraflops-Leistung bringen ganz ohne Marketing Gags.

MFG

McDaniel-77
 

BAD

Commodore
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
4.349
Yes! Unter den dreizehn schnellsten Rechnern :)

Ecole Polytechnique Federale de Lausanne
Switzerland

Es gibt bestimmt noch leistungstärkere Rechner die aber unter Geheimhaltung sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

Raubtier

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
57
naja ich sag mal so zum ab und an mal daddeln reichen die dinger aber noch^^
 

Ganxsta

Newbie
Dabei seit
März 2006
Beiträge
6
Meint ihr da läuft winxp und oblivion? :D Oblivion scheint die schnellste CPU mit oder ohne Dual-Core auf dem markt nicht zu reichen.
 

MarvLeo

Ensign
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
212
@Ganxsta

denke der reicht sogar für Oblivion XXL :p :cool_alt:

:n8:
 
Zuletzt bearbeitet:

tmp

Ensign
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
253
wartet mal,bis das matheinstitut in dresden ihren hochleistungsrechner an den start gebracht haben..! :D
 
M

Machete

Gast
Hui, schwindel erregende Leistung, bedenkt man dass ein 3GHz P4 gerade mal 6 GFLOP/s schafft. Wobei mir das schon irgendwie reicht.
 

SirTazel

Ensign
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
245
Spielen kann man auf den Kisten nicht. Dafür sind die nicht gebaut. Obwohl man ja eigentlich sämtliche Effekte von den Prozessoren berechnen lassen könnte. Genug Leistung ist ja vorhanden, muss nur die Engine mitspielen.
 

r7-Jens

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
108
Wer zur Hölle war in meiner Wohnung und hat einfach meinen Wohnzimmerschrank fotografiert ohne mich zu Fragen? ;)
 

Götterwind

Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
2.686
@gatsch111
1 Flop = 1 Fließkommaoperation je Sekunde

Tera = 10^12
 

B-S-E

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
310
@gatsch: ein FlOp ist eine "Floatingpoint Operation", auf Deutsch: Fließkomma Operation... Für Nicht Informatiker: Man kennt sicher Integerzahlen? also 1 2 3 usw. Die sind recht einfach zu berechnen, auch für Computer. Fließkomma Operationen sind aber zahlen wie 3452.912345 (Punkt steht für das uns bekannte Komma), bei denen das Komma zwischen Integer und Bruch nicht feststehend ist (im Gegensatz zu Festkommazahlen). Eine Floatingpoint Operation ist nun eine Berechnung solcher Zahlen also z.B. das Addieren, Subtrahieren, Multiplizieren, Dividieren etc. Das ist sehr rechenaufwendig. Na ja, und die Kiste da oben kann halt 1.000.000.000.000 x 4,2 solcher Operationen in der SEKUNDE ausführen. Für genauere Erklärungen zu Fließkomma-Zahlen etc. empfehle ich Wikipedia! *g*

Dein System zu Hause wird wohl was zwischen 7 - 8 GigaFLOPs an reiner CPU-Leistung haben, also etwa 1.000.000.000 x 7 / 8. Bist also im besten Falle 500 Mal langsamer als der Supercomputer (theoretisch! Du bräuchtest also etwa 500 deiner Rechner um die Leistung zu erreichen, die der Supercomputer mit gerade mal 75 "Knoten" erreicht.)
 

rikuL

Ensign
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
153
Ist schon exterm die Rechenleistung von dem Rechner. Was ich gut finde ist, dass die meisten solcher Spitzenrechner für gute Zwecke, wie z. B in Schulen gebraucht werden.


@r7-Jens : Wohnen wir in der selben Wohnung? :lol:
 
K

Kitesonic74

Gast
Ich finde die Aussage zum BlueGene sehr interessant.
Wie ich hörte sitzt da eine Art "Jury" also ein Ausschuß, der darüber berät ob es "Wert" ist beauftragt zu werden und von dem "kleinen" PC in der Turnhalle hinten links neben dem direkten Hochstromverteiler und dem Notstromagregat in Arbeit gegeben zu werden.

Eine echte Leistung ist, diese Prozesse zu synchronisieren und überhaupt aufspaltbar zu machen. Man kann nicht einfach 5 PCs im Wohnzimmer zusammen schließen. *traurig*
 

Mepmashine

Ensign
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
234
kann man eigentlich windows auf solchen rechnern emulieren?
wenn ja, wäre das die perfekte daddelkiste =)

(quote) Wer zur Hölle war in meiner Wohnung und hat einfach meinen Wohnzimmerschrank fotografiert ohne mich zu Fragen? ;) (/quote)
so einen tollen Wohnzimmerschrank hätte ich auch gerne =/
 

Elerion

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2006
Beiträge
15
Zitat von Fl4mE:
Ist schon exterm die Rechenleistung von dem Rechner. Was ich gut finde ist, dass die meisten solcher Spitzenrechner für gute Zwecke, wie z. B in Schulen gebraucht werden.

Ehrlich? Nenn mir mal ein Szenario für eine Schule, das nur durch so einen Supercomputer ermöglicht werden kann. Mit Verlaub: Lehrt man neuerdings in Gymnasien z.B. Komplexitätstheorie, Kryptographie oder ansich Zahlentheorie? ;)
 
Top