Neues Motherboard und CPU?

mythenmetz2012

Cadet 2nd Year
Registriert
Nov. 2012
Beiträge
31
Moin zusammen,

ich bräuchte mal wieder eure Hilfe.
Ich habe ein Motherboard von ASUS P8P67LE und einen I5 2400 und spiele sehr gerne Fifa 17, aber das Spiel stürzt regelmäßig ab und da ich den PC 2011 gekauft habe, glaube ich liegt es langsam auch am Motherboard etc.

Damit ich für die nächsten Jahre erstmal Ruhe, wollte ich Euch fragen, welche aktuelle Kombination ihr empfehlen würdet?
Für ein Budget so um 150€?


Ich danke euch vorab.
BG
 
Besorgen dir für das Geld ne Konsole, gerade bei Fifa ist ne Konsole erste Wahl.

Ansonsten kommt man nicht so weit bei 150 Euro.
Bevor irgendwas aufgerüstet wird würde ich erstmal schauen warum der PC abstürzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ein i5 2400 ist garnicht mal so schlecht. Der ganze PC oder nur das Spiel?
Falls letzteres zutrifft, gibt es Fehlermeldungen?
 
Hier der Screen von CrystalDiskInfo.
Was des öfterens passiert, ist nach kurzer Zeit ein blauer Bildschirm mit dem "A problem has been detected..." und in letzter Zeit startet Fifa 17 nicht mehr.

Über eure Hilfe bin ich vorab sehr dankbar.

BG
 

Anhänge

  • Unbenannt.jpg
    Unbenannt.jpg
    328,6 KB · Aufrufe: 220
Sichere dein Profil von Fifa17 und bügel es nochmal neu drüber...
 
Zu aller erst, nen uns bitte mal die restliche Hardware! (Netzteil etc..)

Hast du mal in Windows irgendwie rumgepfuscht? (Registry, irgendwelche "Optimierungs"-Programme etc?)
Ich würde erstmal von nem Bootstick Windows komplett neu installieren, nicht nur Fifa.

Lad dir danach mal Prime95 runter und lass es für 1-2 Stunden laufen. Beobachte mit Coretemp nebenbei die Temperaturen (falls der PC nicht sofort abstürzt).
Falls der PC trotz normaler Temperaturen (bis 80 unter Volllast ohne das der Takt runter geht) abstürzt, ist wohl tatsächlich deine Hardware defekt.
Im "besten" Fall hilft ein neues Netzteil, im schlimmsten Fall musst du CPU oder Board wegwerfen.
 
Zuletzt bearbeitet:
@Mi1k4

Dir ist aber schon bewusst das eine CPU praktisch nicht tot zu kriegen ist, solange man nicht die Spannungen etc erhöht?
Die CPU ist zu 99% nicht der Auslöser. Habe in meiner ganzen IT-Laufbahn noch nie eine defekte CPU gehabt. Ich tippe auf zermurkstes Windows oder evtl defektes Board, aber eher auf ein Softwareproblem.

MfG :)
 
Sehe ich auch so, daher auch erstmal der Schritt mit dem Windows neu aufspielen.
Der Schritt danach ist eher als Absicherung zu sehen, falls es doch ein Hardwareproblem ist.

Eine CPU an sich ist tatsächlich das langlebigste an nem PC. Trotzdem können Pins verschmutzt oder die CPU durch ein versehen instabil/unnutzbar werden. Wir wissen nicht was der TE gemacht hat, Infos gibt's nur spärlich :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben