News Neuigkeiten zu RIMs „Playbook“ (Video)

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.267
#1
Neben seinen zahlreichen BlackBerry-Smartphones zeigt der kanadische Hersteller Research in Motion auch sein erstes Tablet auf dem Mobile World Congress. Auch wenn das Gerät in einem „Hands on“ einen sehr fertigen Eindruck hinterließ, hielt man sich in Bezug auf einen konkreten Verkaufsstart bedeckt.

Zur News: Neuigkeiten zu RIMs „Playbook“ (Video)
 

Robby1234

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
408
#6

DaDare

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2007
Beiträge
12.473
#7
Wlan only ist aber nicht so toll.
HSDPA wäre da schon besser, die Tarife sind ja relativ günstig (O2 oder Eplus *hust*).
Leider gibt es keine gute Prepaid tarife für Vodafon und Tmobile unter 15euro.
 

Novocain

Lt. Commander
Dabei seit
März 2004
Beiträge
1.363
#12
Das auf WLAN beschränkte Modell soll wohl unter 500 € liegen.
Okay eigentlich hieß es Dollar aber wir wissen ja wie schlecht die da drüben umrechnen können.

Quelle: http://www.zdnet.de/news/wirtschaft_investition_hardware_rims_playbook_kommt_im_ersten_quartal_2011_fuer_unter_500_dollar_story-39001021-41540514-1.htm
WLAN Only Variante soll aber nur über nen Blackberry Smartphone ins Inet gehen können... -das wäre nen no-go....

Für mich aber auch eines der Interessantesten gerade im Vergleich zu Honeycomb Modellen die ja wohl um die 700-800 Euro kosten werden, was ich für ein Tablet nicht einsehe zu bezahlen....
 

Tooommi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
321
#13
Ego-Shooter als Vorführung zeigen, was niemals jemand in dieser Art auf einem Tablet spielen wird...

Schick sieht's jedoch aus :)
 

estros

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
7.090
#14
Also ich bin postiv überrascht, sieht füssig aus, gute Grafik und das Tablet hat designtechnisch gute Merkmale, vielleicht etwas zu dick, dafür aber ist es nicht so schwer.
 
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
131
#15
Hmm, da finde ich die Strategie von RIM nicht wirklich schlau. Ich meine, RIM galt (für mich) immer als DER Hersteller für Business-Produkte, und hatte fast keine Produkte für Privatanwender verfügbar. Auch das Playbook sollte auch ursprünglich für den Businessmarkt sein. Aber die Funktionen sprechen ja immer mehr Privatanwender an, auch der Name lässt anderes als Geschfätsnutzen erwarten. Ich hoffe doch schwer, dass RIM genügend gute und zuverlässige Produkte für Ihre Businesskinden herstellt, sonst sind auch sie langsam de mUntergang geweiht..
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
4.513
#16
Mich würde die runde Kugel auf der Rückseite stören :lol:

Im Ernst: Bei RIM frage ich mich nur, wie es mit der Softwareunterstützung aussieht und ob man über Micro-USB externe Datenträger (HDD, Cardreader) anschließen kann.
 
Top