Test Noctua NH-L12S im Test: Starke CPU-Kühlung für Mini-ITX-Gehäuse

schuckid

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
609
Wenn ein Test mit weiteren Top-Blow Kühlern ansteht, dann würde ich mir auch den Prolimatech Samuel 17 dazuwünschen wollen.
 

Sakphul

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
102
Wenn ein Test mit weiteren Top-Blow Kühlern ansteht, dann würde ich mir auch den Prolimatech Samuel 17 dazuwünschen wollen.
Problem bei dem ist das es keine Möglichkeit gibt ihn auf modernen Sockeln zu montieren. Es gibt von Prolimatech einfach keine passenden Brackets. War ein großes Problem für mich, da es eigentlich ein guter Kühler ist, ich ihn aber nicht von einem FM2 auf ein AM4 System unziehen konnte.

Natürlich kann mans ich da selber etwas basteln. Aber das spricht nicht gerade für den Hersteller.
 

deo

Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
8.599
Der Prolimatech Samuel 17 kann nicht bei AM4 verbaut werden.
 

Thomas B.

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
3.129
Ja, das ist teilweise echt immer noch ein Problem - nach über einem Jahr AM4. Den Cooler Master GeminII M5 hätte ich auch gern getestet, aber der ist ebenfalls nicht AM4-kompatibel.
 

Sakphul

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
102
Ja, das ist teilweise echt immer noch ein Problem - nach über einem Jahr AM4. Den Cooler Master GeminII M5 hätte ich auch gern getestet, aber der ist ebenfalls nicht AM4-kompatibel.
Ich denke nicht das sich dies ändern wird. Wenn ein CPU-Kühler bisher keine Unterstützung für bspw. AM4 bekommen hat, dann wird er das vorraussichtlich niemals bekommen. Irgendwann einmal sind die Produkte für die Hersteller nicht mehr Interessant/End-of-Life.

Nichts desto trotz freue ich mich auf den Test mit den Top-Blow Kühlern!
 

XTR³M³

Captain
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
3.683
lustig, habe den kleinen bruder und der bändigt meinen 2700X besser als der grosse hier im test(bei 22°c. raumtemp hier)... evtl. war der anpressdruck zu gering bei euch im test?
 

deo

Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
8.599
Mein Scythe Kodati wird auch nie AM4 Befestigungen bekommen, wie der Kozuti, der in den Vergleich passen würde.
 

T-Birth

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
10
Den habe ich in meinem neuen MiniPC verbaut und ich kann nur sagen das er im Idle und bei leichter Belastung, nahezu unhörbar ist.
Von der größe her passt er im Top-Aufbau gerade so rein, im Low Profile kann er hier leider nicht benutzt werden da sonst der Arbeitsspeicher rumzickt.

Aber trotzdem absolut empfehlenswert.

Dieses WE schließe ich noch die L.N.A und den NF-A12x25 mit an, noch ein bisschen die Kabel ordentlich verlegen und fertig.

Der für mich flüsterleise und fast perfekte Mini Streaming/Coding/Gaming PC.

Hab ihn in folgendem Setup verbaut:

Noctua NH-L12S Topblow Kühler
AMD Ryzen 5 2400G 4x 3.60GHz So.AM4 BOX
Asus ROG Strix X470-I Gaming AMD X470 So.AM4 Dual Channel DDR4 Mini-ITX Retail
32GB (2x 16384MB) G.Skill Trident Z silber/rot DDR4-3600 DIMM CL17-19-19-39 Dual Kit
300 Watt Silverstone Strider Series Non-Modular 80+ Bronze
Noctua NF-A12x25 PWM leiser 120mm Premium-Lüfter, braun
SilverStone SST-PP08 - Netzteiladapterblende SFX auf ATX, schwarz
SilverStone SST-SG13B-Q - Sugo Mini-ITX kompaktes Cube Gehäuse, Plastik-Frontblende mit Faux-Aluminium-Oberfläche, schwarz
 

deo

Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
8.599
T-Birth
Bei Corsair Vengeance LPX ist auch Low Profile kein Problem.
 

biente

Banned
Dabei seit
März 2018
Beiträge
347
Das ist doch vom Prinzip der gleiche wie damals mit 12cm oben und 8cm unten oder?, D12 oder sowas
 

Bullz

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.630
Schade dan sfx kann nur 51 mm :/ next one PLZ
 

Der2er

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
972
Kann man den auch als Sandwich bestücken? Also 2 Kühler und der obere ein 25mm Modell? Das wäre ziemlich cool, weil die dann knapp 100mm sind für mich kein Thema.
Habe ich mir auch schon überlegt. Aktuell habe ich ein Auge auf das Silverstone FTZ01 geworfen. Bei der maximalen CPU-Kühler-Höhe von 83mm würde bei unten verbauten Lüfter noch ein 120er Lüfter mit 12-, vielleicht sogar 15mm Höhe drauf passen.

Nebenbei: kennt kennt zufällig von euch jemand ein gutes Mini-IXT, welches nicht so dick wie das FTZ01/RVZ01 ist, aber eben auch nicht so dünn wie das RVZ02 / F D Node 202? In den beiden letzgenannten passen nur CPU-Kühler mit 58mm Höhe. Da gibt es kaum etwas leistungsstarkes. Für einen halbwegs transportablen, ordentlich gekühlten Mittelklasse-Spiele-PC ist das FTZ01 hingegen schon recht klobig.
 

NMA

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.216
Vielleicht habe ich das übersehen, jedoch kommt es mir so vor, dass weder Entwickler, Hersteller oder Testmedien/ Medien überhaupt noch die TDP Angabe, für einen groben Richtwert, bennenen oder auf die Verpackung aufdrucken.
Mir ist bewusst, dass der TDP Wert keine direkte und präzise Aussage zur tatsächlichen Wärme Abführleistung des Radiators wieder gibt, doch Frage ich mich (vielleicht habe ich das noch nicht vernünftig überrissen) wie ich dann einen Radiator/ Kühlkörper ohne vorliegende Tests, im Vorfeld bereits einstufen soll.
 

Thomas B.

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
3.129
@NMA doch, es ist schon (meistens) eine TDP-Angabe bei den Kühlern zu finden. Die ist aber nur wenig aussagekräftig, weil sie letztendlich nicht preisgibt, wie sich der Kühler im Alltag schlägt. Da es dafür kein standardisiertes Messverfahren gibt, kannst du die Angabe zu einem Kühler letztlich nur innerhalb eines Herstellers dafür nutzen, dessen Produkte untereinander zu vergleichen.

Grobe Hinweise kannst du natürlich daraus ziehen (z.B. wird ein mit 80 Watt TDP angegebener Kühler keine übertaktete 140 Watt-TDP-CPU stemmen können), aber für praxisrelevante Infos sind am Ende Tests auf einer echten CPU am besten - so findest du eine realistische Einschätzung.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: NMA

Klassikfan

Commodore
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
4.743
Das Problem mit der TDP-Angabe hat Intel verursacht. Seit die dazu übergegangen sind, Prozessoren zu bauen, die erheblich mehr Abwärme produzieren (teilweise mehr als das Doppelte!!), als die TDP suggeriert, nehmen offenbar auch die Kühlerhersteller diese Angabe nicht mehr ernst. Wozu auch eine TDP angeben, wenn eh kein Kunde weiß, wieviel echte Watt seine jeweilge CPU tatsächlich verbrutzelt? Damit also die Angabe völlig wertlos ist?

Thermalright etwa gibt auf seiner Website gar keine TDP mehr an - dafür eine "maximale Kühlleistung" in Watt. Immerhin ein Anhaltspunkt.
 
Zuletzt bearbeitet:

XTR³M³

Captain
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
3.683

random_sdg

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
366
Ich frage mich, warum der Kühlkörper nicht weiter nach unten verlegt wurde, wo momentan der Lüfter angebracht werden kann. Damit hätte man einen Top Blow-Kühler und die niedrige Bauhöhe. Kann man die Heatpipes etwa nicht anders bauen?
Kann man den auch als Sandwich bestücken? Also 2 Kühler und der obere ein 25mm Modell? Das wäre ziemlich cool, weil die dann knapp 100mm sind für mich kein Thema.
Ich gehe davon aus, dass es sich bei diesem Kühler nur um eine leicht veränderte Version des NH-L12 (Computerbase-Test) handelt. Entsprechend wurde die Höhe für den ursprünglich genutzten 25 mm hohen Lüfter ausgelegt.
 

Footluck0r

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
561
Der wird gekauft für das Raven rvz03 - da der Pallas nicht ganz auf Mainboard gepasst hat bzw an der Riser karte hängen geblieben ist :/
Sollte ja den 8700k gekühlt bekommen das Ding :D
 
Top