Notebook bis 300/350 Euro

YogiBeere

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
73
Hallo,

ich suche ein Notebook fürs Studium und für die Arbeit. Ausgeben möchte ich 300, maximal 350 Euro.

Hauptsächliche Nutzung:

Surfen und Mailen, Office meist gleichzeitig mit der Anzeige von PDFs (Word und Adobe Reader gleichzeitig ohne unnötiges Laden), Youtube und Filme gucken (möglichst HD Display), evtl. kleinere Spiele, muss aber nicht. Außerdem Skypen, also möglichst gute Webcam.

Wenns geht mit Win 7, kein 8 oder 8.1. Das Gerät sollte für Win 10 geeignet sein, da ich vor habe, später dann unzusteigen.

Ich habe eine Aversion gegen HDDs mit 5400 Umdrehungen. Sind die denn merklich langsamer als die mit 7200?

Freue mich auf die Vorschläge.
 

Smartbomb

Commodore
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
4.249
Wie groß solls sein?
In DEM Preisbereich gibts höchstens Schrott!

Windowsversion bekommst du gratis per Dreamspark, außer der unwahrscheinliche Fall tritt ein, dass deine Uni nicht beim MS Programm dabei, also zu dumm oder nachlässig dafür war.
HDD speed von Fall zu Fall (laut Tests), aber ja, die eh schon kleinen Scheiben in 2,5" HDDs dann auch noch mit 5400rpm und meist nur 8mb cache sind schon brutal zäh!

Ein "HD" Panel, selbst in Geräten für 600,- sind die minderwertigstens HD-Ready (1366*768) TN Panele verbaut.
Eine nebensächliche Ausstattung wie speziell gute Webcam, boa, also ich wüsste jetzt kein günstigeres Gerät, welche eine speziell gute Webcam bietet oder damit wirbt.

In einem laptop bis 350,-, und das ohne Betriebssystem ist es unmöglich als etwas anderes als den größtmöglichen Schrott zu verbauen. Ansnsten wäre es ein Minusgeschäft für den Hersteller.
Und meinen Augen bzw Nerven würde ich das auf gar keinen Fall antun wollen!

MfG
Ergänzung ()

PS: Adobe Reader ist das mistigste und langsamste pdf programm aller Zeiten!
Nimm als Alternative pdfxchange viewer oder Foxit Reader!
Gibts alles hier im Downloadbereich!

Und pdfs fressen generell viel Performance, da gibts selbst mit nem augewachsenen Desktoprechner öfters Ruckler.
Und das soll ein Notebook (also incl Bildschirm) bis 350,- schaffen? ;)
 

YogiBeere

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
73
Ach ja, ich vergaß. 15 Zoll sollen es sein.

Dreamspark ist so eine Sache. Meine Uni ist Mitte 2014 ausgestiegen, für mich völlig unverständlich. Bekommen nur noch Win für Server und anderen Krempel.

Bei den HD Videos kann ich Abstriche machen. Solange das Bild passabel ist.

Danke für den Tipp mit der Software für die PDFs.

In der Tat, mein Gaming-Rechner mit 4GB VRAM und 8GB RAM ist häufig mit PDFs überfordert :freaky::D. Spaß beiseite, ich möchte einfach nur, dass das Ding dann flüssig läuft. Ich habe schon Notebooks erlebt, die dann einfache Texteingaben laden muss, also man schreibt und die Buchstaben erscheinen später. Scrollt man noch, dann ist vorbei. Damit meine ich: erzwungene Kippenpause, da geladen werden muss. Schrecklich :p
 

Smartbomb

Commodore
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
4.249
Selbst mal geizhalsfilter bemühen?
https://geizhals.at/?cat=nb&v=e&hlo...x900~2377_15.9~12_4096~2777_2~1482_AMD&sort=p

Bis 350,- absiolut nichts zu machen!
Auch: die par AMDs sind deutlich langsamer als die Intels, also gehts erst ab 500,- , eigentlich ab 600 Euro los.

Wenn die Uni irgendwie nicht mehr dabei ist, gibts dann noch Win 7 Pro x64?
Was nutzt du bisher? Installier doch deine Universion, die du bisher hattest aufs neue Gerät!


MfG


EDIT: Ja, weiß was du meinst mit Text erscheint erst später ;)
Wahrscheinlich kleine, langsame, total fragmentierte festplatte und Windows Vista samt 1GB RAM lol.
Hat ne Kollegin auch. Schaut aber damit sogar ARD mediathek über den Firefox Browser.
Ihr ein neues Antivirenprog installieren hat fast ne Stunde gedauert (neues runterladen, altes Prog per removal tool entfernen, neustart, neues installieren, neustart, neues Optionen checken, updaten, fertig.)
Unzumutbar. Sie störts nicht :(
 
Zuletzt bearbeitet:

YogiBeere

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
73
Die meisten Intels sind Celerons, mit 2 x mind. 2GHz, sollte das reichen?

Meisten haben auch HDDs mit 5400 Umdrehungen. Bremst das sehr aus? Kann man das irgendwie kompensieren?

Z.z. nutze ich ein altes MacBook das ich aufrüsten wollte. Lohnt sich aber in meinen Augen nicht. Wobei, bei solchen Notebookpreisen ziehe ich das wieder in Erwägung.

Am PC hab ich Win 7, jedoch nicht von der Uni. Wie gesagt, bekommen keine Windows Lizenzen für normale Rechner.

Das mit deiner Kollegin kenne ich von meinem Cousin. Habe ihm angeboten, alles platt zu machen und neu aufzuspielen. Er sträubt sich. Ich soll nur die größten Probleme beheben, also Malware und Viren weg, sodass arbeiten wieder möglich ist. Mehr nicht. Jedes mal harte Arbeit, wenn alles gefühlt 12 mal so lange dauert wie normalerweise. :o
 

Smartbomb

Commodore
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
4.249
Also ich sehe in meinem Geizhalslink nur Intel Core i-U CPUs. U steht für ultra low voltage, also CPUs mit sehr geringer Wärmeentwicklung/Stromverbrauch und damit für sehr flache und leichte laptops aka Ultrabooks gedacht.
Intel lässt sich auch fürstlich bezahlen für die Dinger samt Chipsatz.

Sehr bremsen... Schau einfach, dass die HDD zu nicht mehr als 2/3 gefüllt ist und mach regelmäßig folgenden:
CCleaner und defragmentieren.
Ccleaner löscht datenmüll/Rückstände, schau hier in die Downloadsektion (oder google) und zum defrag nehme ich Defraggler. Aber seit Win 7 ist die eingebaute defrag option schon ok, nur unter XP war ne Frechheit!

Wie alt ist das MacBook, bzw welche Hardware ist drinnen?
Genug RAM drinnen? Dann Mit bootcamp oder wie das bei Mac OS heißt windows draufklopfen und fertig.
Bzw SSD rein und Win frsich drauf.

Das heißt, du hast dir die Gratislizenz von deiner Uni gar nicht geholt als es diese noch gab? Auf Vorrat? Und jetzt kommt mannicht mehr ran? Oh shit!
Hast du irgendeinen Kumpel oder so, eienn anderen Studenten der seine Win 7 Lizenz nciht braucht? zB weil er schon längst 8 oder 8.1 verwendet?

Ja, immer die DAUs mit ihrem omg omg, ja nichts umstellen oder tun, gach geht nachher nichts mehr :rolleyes:
Einfach weigern auf dem Sauhaufen zu arbeiten. So lange sie mit ihrem verseuchten Müll sich nicht in dein heimisches netztwerk einkliknen oder deinen USB Stick oder externe HDD anschließen wollen...
 

YogiBeere

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
73
Hab selber unter Geizhals geschaut, die günstigen Modelle waren mit Celeron.

Das mit dem zu max. 2/3 füllen werde ich beherzigen. Viel kommt da eh nicht drauf. Meiste habe ich auf dem Hauptrechner. Skripte etc. leg ich in die Cloud, damit ich von jedem Gerät arbeiten kann.

Mein MacBook ist von 2010, weiß unibody. Intel Core 2 Duo mit 2,4 GHz und 2GB RAM. Geplant war ne SSD und 4 oder 8 GB RAM. Hatte nur die Befürchtung, dass das trotzdem von der Leistung nicht passt. Z.z. ist das Ding mit Safari mit paar Tabs offen überfordert, sobald man etwas anderes öffnet, wenns auch nur ein Ordner ist. *kotz*

*kotz* gilt auch für meine Naivität zu glauben, dass ich das mit den Windows Lizenzen von der Uni "irgendwann später" machen kann. Groß war der Schock, als die Mail der Uni kam, mit der Info, dass der Service nicht mehr angeboten wird. Ich könnte noch heute heulen.:heul:

Hab schon rumgefragt, kommt "angeblich" leider keiner an Lizenzen. Naja, was solls.

Übrigens, das mit meinem Cousin, das lasse ich mir fürstlich bezahlen. Außerdem kann ich mich immer sein Cabriolet leihen :D
 

Juri-Bär

Captain
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
3.421
In dem Preisbereich gibt es wohl mit installierten Win7 kein Full-HD. Was z.B. ginge, wäre das hier: https://geizhals.at/fujitsu-lifebook-a512-a5120m72a7de-a1031273.html?hloc=de, hat allerdings kein usb3.

Aber für Deinen Aufgabenbereich brauchst Du doch überhaupt kein Windoof, da fährst Du doch mit Linux mindestens genauso gut. Ich habe mir etwa ein Notebook ohne Betriebssystem für 349 € gekauft, hat full-hd, allerdings glänzend, einen i3 und einen nvidia 840m chip. Aktuell kostet das lenovo z50-70 bei amazon 379 €, gebraucht, also Retoure, wäre es Dein Preisbereich.

Was ich mich allerdings frage ist, was willst Du "fürs Studium" mit nem 15zoller. Richtig mitnahmefreundlich snd die alle nicht.
 

YogiBeere

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
73
Das Gerät hinter dem Link klingt doch ganz okay. Auf USB 3.0 kann ich verzichten.

Habe einen Kommilitonen, der ein Netbook mit Ubuntu nutzt. Der hat ab und an Probleme mit Skripten im PDF Format, da diese als Passwortgeschützt angezeigt werden, obwohl diese kein Passwort haben. Prof. hatte bestätigt, dass dies wohl des öfteren vorkommt.

15 Zoll deshalb, weil ich auf der einen Seite die PDF und auf der anderen Seite Word offen haben möchte. Ich fürchte, dass das dann alles zu klein wird. So unhandlich finde ich die auch nicht, hatte früher einen 17er, das Ding war unhandlich. Und vor allem schwer.
 
Top