Notebook bis etwa 600 Euro, haupsächlich für Studium und Internet

Heidjer

Cadet 1st Year
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
8
Hallo liebe Leute,

da sich mein Notebook (Lenovo g555) nun komplett verabschiedet hat, suche ich nach adäquatem Ersatz. Vorweg sei gesagt: Meine Computerkenntnisse sind nicht allzu berauschend, was Hardwarefragen angeht.

Ich nutze das Notebook hauptsächlich für Office, Email und Internet. Allerdings habe ich häufig eine Vielzahl an Tabs nebeneinander offen, so dass es ganz nett wäre, wenn das Notebook in der Lage wäre, mehr als eine Seite gleichzeitig zu laden ohne sich aufzuhängen. ;-)
Soweit möglich, sollten Programme wie SolidWorks (Das ist ein CAD-Programm) und Microsoft Visual Studio flüssig laufen, da ich mit diesen Programmen im Studium arbeite.

Da ich ihn als "Hauptcomputer" nutzen werde (also nicht nebenher noch einen Desktop-PC habe), sollte wohl ohnehin schon ein bisschen Leistung vorhanden sein, nehme ich an?!

Spiele installieren möchte ich auf dem Notebook eigentlich überhaupt nicht. Eine besonders tolle Grafik-/Videokarte wird also nicht erforderlich sein. Wäre aber schön, wenn es trotzdem möglich wäre, auch Youtube-Videos oder einen DVD-Film halbwegs pixelfrei zu schauen. :-P

Sonstige (nicht) relevante Größen:

- Akkulaufzeit eher unwichtig, da Verwendung meist eh im angeschlossenen Betrieb
- Gewicht ebenfalls relativ egal
- Größe unbedingt mindestens 15 Zoll, alles darunter ist mir definitiv zu klein
- Tastatur und Touchpad müssen nicht sooo überragend sein, da ich oft zum Arbeiten ohnehin einfach eine Maus und eine Tastatur zusätzlich anschließen würde. Der letzte Schrott sollte es aber dennoch nicht sein, wenn möglich. :-D
- Betriebssystem: beliebig oder gar keins. Verfüge noch über eine ungenutzte Win7-Lizenz, die ich einfach nutzen werde, da mir Win8 ohnehin nicht gefällt
-Festplattenkapazität ebenfalls unwichtig, da ich meine Daten ohnehin auf einer externen Festplatte verwalte
-Schön wäre es (aber nicht unbedingt notwendig), wenn Mikrofon und Webcam integriert wäre (zum Skypen)
-Schön wäre es außerdem, wenn Komponenten wie Festplatte, Arbeitsspeicher und ähnliches gut erreichbar wären, so dass ich diesbezüglich bei Bedarf noch um-/aufrüsten könnte. Auch eine Erreichbarkeit des Lüfters wäre nett. Das hatte ich bei meinem alten Notebook, dass das Gehäuse superheiß wurde. Als ich den gut zugänglichen Lüfter dann mal vom Staub befreit habe, lief dann nämlich alles wieder bestens.

Meine Preisvorstellung liegt so bei 500-600 Euro. Zur Not auch ein wenig mehr, die Schmerzgrenze wäre wohl so bei 650 Euro erreicht. ;-)

Ein Bekannter, der sich relativ viel mit Computern beschäftigt, riet mir dazu, auf jeden Fall einen Laptop zu nehmen, der einen Intel Core i5 der vierten Generation enthält.
Mit dieser Info und meinen entsprechenden Vorstellungen, habe ich mal ein bisschen im Netz gestöbert und folgende Auswahl getroffen:

HP Probook 450 G1 E9Y55EA

DELL Inspiron 15 3537

Lenovo ThinkPad Edge E540 20C60043GE

Eignet sich eins dieser Notebooks für mich? Wie gesagt, habe kein großartiges Hardware-Verständnis. Insofern bin ich selbstverständlich auch für andere Vorschläge offen und dankbar!

Vielen Dank im Voraus!
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.361

Hades85

Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.280
Was machst du denn genau mit SolidWorks ? Ich kenne das Programm nicht , erinnert mich etwas an Google Sketchup nur für Maschinen. Musst du nichts rendern? Wenn doch, wäre eine angemessen Grafikkarte schon empfehlenswert, wenn nicht sogar eine Quadro.
 

Heidjer

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
8
Erstmal vielen Dank euch beiden für die flotten Antworten. :-)

Was machst du denn genau mit SolidWorks ? Ich kenne das Programm nicht , erinnert mich etwas an Google Sketchup nur für Maschinen. Musst du nichts rendern? Wenn doch, wäre eine angemessen Grafikkarte schon empfehlenswert, wenn nicht sogar eine Quadro.
Rendern schon, aber keine allzu komplexen Sachen, sondern eher kleinere einfache Bauteile.
Ergänzung ()

Sieht soweit ganz gut aus. :-)
Kann ich da problemlos dann meine Win7-Version draufspielen oder ist das eher nicht empfehlenswert?
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.361
Das würde gehen - frag einfach mal nach ob WIN 7 schon beim Kauf implementiert werden könnte.
 

Heidjer

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
8
Habe mich nun für das Dell-Notebook entschieden.

Vielen Dank an alle!
 
Top