Notebook Display defekt (Reperatur möglich?)

aney1

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
446
Mein Vater hat seit ca. 2 Jahren ein Gericom :freak: Phantom A4+ superlight 53120 von Hofer.
Leider hat das Display einen Wackelkontakt.

Wenn man das Notebook einschaltet, bleibt das Display weiß.
Wenn man die obere linke Ecke des Displays zu sich zieht und gleichzeitig die obere Mitte weg, funktioniert das Display einwandfrei.
Sobald man das Display wieder loslässt, verblasst das Bild, bis es wieder ganz weiß ist.

Garantie hat das Notebook zwar noch, (3 Jahre) nur dass alle Komponenten eine eigene Garantie Zeit haben.
Das Display wird wohl öfters kaputt, weswegen es darauf nur eine sehr kurze Garantie gibt :(


Ich hab's jetzt mal zerlegt, und geschaut was da kaputt sein könnte.
Leider ist tatsächlich das Display kaputt und nicht, wie von mir vorher vermutet das Display-Kabel.
Verbaut ist ein Display vom Typ B141EW04 v4.
Bei ebay gibt's "kompatible" Displays um etwa 100€

Was würdet ihr machen?
Gibt es eine Chance das Display zu reparieren?
Schaut mir nämlich danach aus, als ob da nur die Stromversorgung einen Wackelkontakt hat.
Hat sowas schon mal wer repariert, oder eine Anleitung wie man das Display öffnet und es danach auch noch funktioniert?
 

Bully|Ossi

Commodore
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.927
Wenns Kompatible sind, warum nicht ich meine ausgebaut haste es ja, dann kannste es auch wieder einbauen ;)
 

DeathMonkey

Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
2.879
Meiner Meinung nach macht das wenig Sinn, versuche das Teil komplett oder in Teilen zu verkloppen und kauf Dir nen gebrauchtes Thinkpad. Bei denen haste selbst im Falle eines Defekts noch gute Möglichkeiten günstig an Ersatzteile zu kommen sowie auf ein große Community zurückzugreifen.
 

aney1

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
446
@Bully|Ossi:
Ich hab mich etwas schlecht ausgedrückt ;)
Ich wollte wissen ob ich das Display (das Panel) selber reparieren kann.
Da es ja "nur" ein Wackelkontakt ist, könnte es ja eventuell möglich sein.
Ein kompatibles einbauen wäre dann die zweite Möglichkeit, welche aber 100€ kosten würde. :(

@Catweazle2k: Schön, dass du Unsinn schreibst :rolleyes:

@DeathMonkey:
Wäre auch eine Möglichkeit. Würde aber gerne zuerst einmal schaun ob ich das Display selber (ohne Geld ausgeben zu müssen) reparieren kann.


Also an alle: Kann man ein Display reparieren(nicht austauschen)?
 
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.897
Liegt meist an lockeren Steckern, im schlimmsten aber seltestensten Fall an defektem Folienkabel. meist hilft die Abnahme der Displayvorderseite und festmachen der Stecker.
 

aney1

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
446
Problem gelöst!
Ich hab für 80$ ein neues Display bei ebay ersteigert.

Der Versand aus den USA hat zwar einen ganzen Monat gedauert, aber zumindest war das Display dann schnell eingebaut.
Hatte das Display nämlich schon vorher mal ausgebaut, um Kabel und Stecker zu überprüfen. Woraufhin ich erkannt hab, dass tatsächlich das Display defekt war und ich hier nach Hilfe fragte ;)

Jetzt ist das Notebook wie neu und ich hab ein defektes Display rumliegen.
Weiß irgendwer ob man damit irgendwas lustiges anstellen kann? :D
Naja, vermutlich eher nicht...
 
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.897
Was Lustiges?...Ich würd es aufheben und mir bei Gelegenheit mal ansehen ob man es nicht reparieren kann oder bei EBAY als "Für Bastler" verkaufen.
 
Top