Notiz Nvidia GeForce 398.11 WHQL: Treiber für Vampyr, Jurassic World Evo und G-Sync HDR

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.425
#1

Prinzenrolle_

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.794
#2
Ich hoffe, der Treiber läuft wieder ein weniger besser. 397 hat mein XPS9560 unbrauchbar gemacht
 
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
1.269
#3
auch hier wieder unter win 7 probleme mit ruckeln nach spiel beenden
 
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
1.269
#5
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
3.858
#6
Na, da kann ich ja auch mal wieder ein Treiberupdate wegen einem Spiel machen.
Freue mich schon sehr auf Jurassic World. Schön dass es schon frühzeitig einen optimierten Treiber gibt.
 

mgr R.O.G.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
370
#7
433MB. Wann knacken wir endlich die 1GB-Marke? :p
 
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
2.345
#8
Kommt noch sehr bald als Anniversary Edition (1GB Plus) .
 
Dabei seit
März 2014
Beiträge
1.003
#9
Was ist den an 1 gb so schlimm? Treiber sind ja nicht nach ihrem speicherbedarf optimiert. Bei spielen die um die 50 gb + sind... lach mich kaputt.
 
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
2.345
#10
...ähm es zeigt einfach mehr wie unfähig die Programmierer langsam sind.
 

hübie

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
1.805
#11
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.350
#15
Ja genau. So eine unqualifizierte Aussage. In dem Paket ist PhysX, LED Visualizer, 3D Vision, Telemetrie Client, Shadow Play, Play Now (Streaming) und letztendlich der Treiber für 3 bzw. 4 Generationen. 433 MB sind also kein Treiber.
Da sieht man wie gut Gehirnwäsche funktioniert. Vor allem wenn man einen Telemetrie Client als Pro-Argument für den Treiber anführt. Im Prinzip hättest Du ja durchaus Recht, wenn es wirklich so wäre, daß man einen gemeinsamen Treiber für alle möglichen Anwendungsfälle hätte, und auch die verschiedenen Sprachen bei Bedarf installiert werden würden. Dem ist aber nicht so. Der ganze Müll, ob man ihn nun braucht oder haben will spielt dabei keine Rolle, wird einfach auf die Platte geknallt, und müllt diese voll. Da werden Sprachpakete von Sprachen installiert, von denen ein großer Teil der User von Glück sagen kann, wenn sie den richtigen Kontinent errät. Und wenn man nicht aufpaßt und benutzerdefinierte Installation auswählt, dann werden einfach Programmteile wie 3D-Vision mit installiert, die so gut wie kein Nutzer nutzt oder braucht. Und egal was man für eine GraKa hat, es werden Treiberbestandteile für alle NVidia GraKas (oder wahlweise AMD - der AMD Treiber ist da kein Deut besser) installiert. Und fahren unnütz in Windows-Systemordner rum.

Und nach der Installation darf man dann erst manuell den ganzen unnötigen Schrott wie die Telemetrie manuell aus den Diensten, Registry usw entfernen, und die entsprechenden Dateien löschen. Gut wie ich kürzlich durch eine Anfrage hier auf CB rausfand, kann man das Ganze zumindest teilweise vermeiden, indem man beim entpackten Treiber einfach die nicht gewollten Ordner vor der Installation löscht. Aber daß so etwas funktioniert, darauf kommt doch kein normaler Anwender.

Zu allem Übel ist jeder Treiber auch noch eine Werbeveranstaltung. Da werden nicht bloß unnötig Werbegrafiken eingeblendet während der Installation, sondern neuerdings gar Werbevideos. Aber das Allerwichtigste bei einem anständig programmierten Treiber, eine reine INF-Version, die gibt es seit ca. 15 Jahren nicht mehr.

Jeder der auch nur ein bißchen Ahnung von Programmierung oder Programmoptimierung hat, kann sehen daß GraKa-Treiber von NVidia/AMD ein Paradebeispiel ist, wie man es auf keinen Fall machen sollte. Ganz am Anfang als dieser Treiber-Unsinn anfing, und Treiber-Updates nicht im Wochentakt rauskamen, habe ich mir immer die Mühe gemacht extra einen Bla©k ATI Treiber (später dann Bla©k NVidia) selbst aus dem Original zu rippen. Habe alle Lokalisierungen und alle für meine eigene GraKa nicht notwendigen Einträge aus der INF gelöscht, und die entsprechenden Dateien gelöscht. Der entstandene Treiber war gut 50% kleiner als das Original. Das war deshalb wichtig weil damals Win98SE wesentlich schneller auf eine auf 1GB beschränkte FAT16 Partition lief, als auf FAT32. Und da hat man halt alles optimiert was ging, und diese Partition auf Short-Stroke gesetzt. So etwas und weitere Software/BS-Tricks brachten damals ein schnelleres System als wenn man z.B. "nur" von Pentium 133 auf Pentium 200 aufrüstete.

Aber was Software/BS-Optimierung ist, ist leider gänzlich in Vergessenheit geraten. Die Kunst ist genau so vom Aussterben bedroht, wie der Beruf des Feilenhauers. Selbst den Begriff Short-Stroke werden die meisten erstmal googlen müssen (kleiner Tipp: hat nichts mit Revolver zu tun). Und ja zu Zeiten von SSDs spielt das nicht mehr die Rolle, die es früher inne hatte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ex3cuter

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
579
#16
Da stimme ich dir zu, es ist wirklich schlimm geworden, ich nutze die reine Entpackungsmethode mit Display Driver only, den anderen Kram brauch ich alles nicht. Aber ich glaube Hübie hat einfach aufgezählt was im Treiber drin ist, er meinte das glaube ich nicht beschützend für NVIDIA.
 

Banger

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
18.023
#17
Vielleicht läuft ja eine 650TI damit auch besser?

388.xx: 650TI schmierte mit 1071MHz (Boardpartner-Stock) und 1032MHz je nach ca. 2 Stunden GTA5 ab. 993MHz gingen, aber nicht lange genug getestet.
397.xx: 1071MHz schmierte nach ca. 2 Stunden ab, 1006MHz gingen 2 Stunden.

Ob viele Treiber einfach nichts taugen oder ob die Grafikkarte den Werkstakt nicht mehr schafft?

Die 1080 funktionierte mit diesen Treibern.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tramizu

Commander
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
2.530
#18
Ja genau. So eine unqualifizierte Aussage. In dem Paket ist PhysX, LED Visualizer, 3D Vision, Telemetrie Client, Shadow Play, Play Now (Streaming) und letztendlich der Treiber für 3 bzw. 4 Generationen. 433 MB sind also kein Treiber.
Nicht zu vergessen wäre auch das Internationale Sprachpaket. Sind immerhin um die 28-30 Sprachen.
...ähm es zeigt einfach mehr wie unfähig die Programmierer langsam sind.
Schönes Eigentor, bravo!
 

scryed

Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
2.646
#19
probleme haben manche :) , geht es um die download größe im allgemeinen oder das was nvidia mit installiert ..... würde mich interessieren

vieleicht ein kleiner tipp habe es selbst nicht probiert von daher nur eine vermutung , windows das update der graka überlassen gegebenenfalls in den systemsteuerung bei den komponenten nach neuen treibern suchen lassen vieleicht ist das ja weniger :)

bei der erstinstallation bügelt ja windows die treiber mit drauf von daher

und wenn es letzteres ist und einem nur der ganze anhang bei der installation stört gibt es ja die experten option oder wie das heißt da kann man immernoch alles abwählen
 
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
3.858
#20
Also bei mir ist der Download für Windows 10 64 Bit 515.826.008 Bytes groß.

Vom Installer entpackt ist der Ordner 1.263.140.864 Bytes groß. Wir sind also streng genommen schon längst drüber :daumen:

Vor allem wenn man einen Telemetrie Client als Pro-Argument für den Treiber anführt.
Er hat es aufgezählt weil es drin ist. Er hat es nicht als ein Pro-Argument verwendet.

wenn es wirklich so wäre, daß man einen gemeinsamen Treiber für alle möglichen Anwendungsfälle hätte, und auch die verschiedenen Sprachen bei Bedarf installiert werden würden. Dem ist aber nicht so.
Da werden Sprachpakete von Sprachen installiert, von denen ein großer Teil der User von Glück sagen kann, wenn sie den richtigen Kontinent errät.
Liest du eigentlich selber nochmal das was du so postest und prüfst es auf Logik ab?
 
Top