News Nvidia Jetson Xavier Dev Kit: 9-Mrd.-Transistoren-SoC kostet Entwickler 1.299 USD

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.318
#1

LaZz

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.495
#2
Das in der nintendo Switch 3 :) 8core 16gig und 512 volta cores :) mit 256gb internen flash und 1tb msd :)))

Vermutlich erst in 10 jahren ....
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2.205
#3
Bei den Preisen wundert mich nicht, dass beispielsweise Nintendo noch zum "alten" Tegra X1 gegriffen hat ... Gut, die Entwicklerkits kosten deutlich mehr als das Endprodukt, aber der Aufpreis und der Energieverbrauch des Kits gegenüber dem Jetson TX1 und TX2 machen deutlich, dass Xavier wesentlich teurer sein dürfte und andere Einsatzzwecke als kompakte Mobilgeräte abzielt.
 

LaZz

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.495
#4
Ist imo aber bekannt, dass die tdp werte immer nur “bis zu“ werte sind, und die oems dann selber entscheiden, wieviel abwärme erlaubt ist, dieses soc mit 15w tdp in der neuen switch würde natürlich weniger leisten als das dev kit, aber welches dev kit wurde später endprodukt released ....

Edit: ich würde dem dev kit nicht komplett die möglichkeit absprechen als mobiles gerät genutzt zuwerden, warum sollte es sonst ausgekoppelt werden, evtl hoffen sie auf mehr “konsolen“ deals
 

Ralf74

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
27
#5
Mir würde es ja schon reichen wenn Nintendo für den Anfang wenigstens den Tegra X2 verbauen würde. Der ist ca 20 bis 25% schneller als der X1 - kein Quantensprung, aber immerhin...

Das neue Entwicklerkit klingt auf jeden Fall interessant und ich könnte fast in Versuchung kommen es mir zuzulegen. Der Preis ist aber schon heftig, da waren die X1 und X2 Dev-Kits deutlich günstiger. Will NVIDIA jetzt schon mit den Dev-Kits Gewinne schröpfen???
 

Iscaran

Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.763
#6
Ich glaube nicht dass Konsolen hier das Ziel der Entwicklung sind.

Das sind doch die Chips die nVidia für autonomes Fahren und generell für den Automobilmarkt entwickelt...?
 

LaZz

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.495
#7
Die chips selber sind nicht für das autonome fahren, in kombination mit gpus und als pavked aus 4 chips, ja das ist dann für autonome fahren, bisher der einzige bereich wo die chips zum eonsatz kamen, aber genau das ist ja die news, dass nvidia die chips jetzt breit vermarkten will, einzeln
 

NMA

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
671
#8
Wurde der Tegra nicht ebenfalls für Automobile und weitere automatisierte Bereiche entwickelt?

Und so richtig durchstarten konnte der Tegra ebenfalls nicht, wenn ich mich Recht daran erinnere.
Deshalb könnte es sein, dass sie die "Reste" an Nintendo "günstiger" abgetreten haben, sodass kein Totalverlust entstanden wäre?

Denn warum sonnst hat sich Nintendo dazu entschieden, allen Konsolen zum Trotze und deren AMD basierte Devkits den Rücken zu kehren?
Ich meine, wenn Nintendo einen AMD Costumsoc genutzt hätte (bei äquivalenten Leistungsparameter), dann wäre die Portierung bereits bestehender Titel für Xbox und PS4 auf die Switch deutlich "einfacher" geworden und mehr Game Publisher vielleicht früher aufgesprungen, aufgrund der geringeren Portierungskosten.
 

Iscaran

Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.763
#9
Die Plattform richtet sich wie die Vorgänger laut Nvidia insbesondere an Entwickler auf dem Gebiet der Robotik und ist zu diesem Zweck mit Nvidias Isaac SDK kompatibel.
Genau deshalb glaube ich nicht dass wir jemals einen solchen Chip in irgendeiner Form im Gaming segment sehen werden. Auch wenn es nicht direkt um autonomes "fahren" geht - auch das autonome Lernen von Fertigungsroboter etc. zählt hier hinzu. Und genau dafür sind diese Teile. Da gibt es auch Haufenweise Entwickler die erst mal an einem Prototypen in einem "Labor" die Soft (und Hardware testen, bevor auch nur Ansatzweise irgendein Produkt entstanden ist).

Und genau hier setzt man an indem man die Entwicklungskosten senkt durch das anbieten "kleinerer" Packages z um testen.
 
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
8.044
#10
Ist SAE Level 5 nicht "vollautonom" und die höchste Stufe? Weil im Artikel dann noch von Level 6 die Rede ist, die es m.W.n. gar nicht gibt?
 
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
164
#11
SAE Level 5 klingt halt besser als SAE Level 4, was es genau nach dem Text ist...
in ihrem spezifischen Anwendungsfall
Bedeutet Level 4.
Also irgendein Marketinggeblubber, welcher unueberlegt uebernommen worden ist.
 
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
3.228
#12
Www ... wie ... was ... wo zur Hölle ist die Lederjacke hin/geblieben (auf dem Foto), war zumindest die erste Frage, die sich mir spontan gestellt hat :lol: ... was ist mit Jen-Hsun denn los, muss man sich jetzt ernsthaft Sorgen machen :p?

Spaß beiseite, was wohl der Xavier und dessen Nachfolger am Ende im PKW (verbaut und natürlich mit zusätzlichem Automobilherstellerpreisaufschlag) kosten sollen/werden, wäre noch deutlich interessanter zu erfahren, als die Preise für die Developer Kits.
 
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2.205
#13
Ist imo aber bekannt, dass die tdp werte immer nur “bis zu“ werte sind, und die oems dann selber entscheiden, wieviel abwärme erlaubt ist, dieses soc mit 15w tdp in der neuen switch würde natürlich weniger leisten als das dev kit, aber welches dev kit wurde später endprodukt released .... Edit: ich würde dem dev kit nicht komplett die möglichkeit absprechen als mobiles gerät genutzt zuwerden, warum sollte es sonst ausgekoppelt werden, evtl hoffen sie auf mehr “konsolen“ deals
Da hast du Recht, das wollte ich mit meinem Post auch gar nicht sagen, sorry wenn das falsch rüber gekommen ist. Ich denke schon, dass der SoC - entsprechend angepasst an die Hardware drum herum - durchaus auch für mobile und kompakte Endgeräte geeignet sein kann. Aber nach bisheriger Informationslage war für mich persönlich der Eindruck seitens Nvidia entstanden, dass nach dem Tegra K1 und nach dem Tegra X1 - welche de facto ja auch in mehreren Consumer-Geräten zu sehen sind - der Fokus nicht mehr so sehr auf dem Endverbraucher liegt, sondern das Glück eher in der Automobilbranche gesehen wird. Als Indiz habe ich da die TDP genommen, da die beiden SoC auf den Jetson TX1 bzw. TX2 Modulen auf 7.5W-15W TDP ausgelegt waren und man jetzt auf 30W TDP verdoppelt (theoretisch gesehen natürlich). Und da wird es ohne massive Anpassung der Energieeffizienz im Normalzustand dann schon krass mit der Kühlung in Geräten wie der Switch
 

-WATC-

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
771
#15
Wurde der Tegra nicht ebenfalls für Automobile und weitere automatisierte Bereiche entwickelt?

Und so richtig durchstarten konnte der Tegra ebenfalls nicht, wenn ich mich Recht daran erinnere.
Deshalb könnte es sein, dass sie die "Reste" an Nintendo "günstiger" abgetreten haben, sodass kein Totalverlust entstanden wäre?

Denn warum sonnst hat sich Nintendo dazu entschieden, allen Konsolen zum Trotze und deren AMD basierte Devkits den Rücken zu kehren?
Ich meine, wenn Nintendo einen AMD Costumsoc genutzt hätte (bei äquivalenten Leistungsparameter), dann wäre die Portierung bereits bestehender Titel für Xbox und PS4 auf die Switch deutlich "einfacher" geworden und mehr Game Publisher vielleicht früher aufgesprungen, aufgrund der geringeren Portierungskosten.
Ganz einfach zu beantworten, was hat AMD im Portfolio gehabt das mit dem X1 konkurriert?
AMD ist hoffnungslos im Hintertreffen, nicht nur bei den großen GPUs!
Gab es überhaupt etwas von AMD das vergelichbar war/ist mit dem X1, soweit ich weiß, nein!
 
Top