News Over-Ear-Kopfhörer: Apple AirPods Max mit ANC kosten 600 Euro

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
7.703
Apple hat mit den AirPods Max die ersten eigenen Over-Ear-Kopfhörer des Unternehmens vorgestellt. Der Konzern verspricht „satten Bass, präzise Mitten und glasklare Höhen“. Zur Ausstattung zählen ein adaptiver Equalizer, eine aktive Geräuschunterdrückung (ANC) und 3D-Audio. Der Preis liegt bei rund 600 Euro.

Zur News: Over-Ear-Kopfhörer: Apple AirPods Max mit ANC kosten 600 Euro
 

R O G E R

Captain
Dabei seit
März 2008
Beiträge
4.090
Eins muss man Apple ja lassen.
Mit dem Design lassen die sich ja immer was neues einfallen.
Sehen gut aus, nur nicht meine Preisliga
 

grill

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.739
Hatte ja echt auf gute Kopfhörer von Apple gehofft. Aber mit 600€ haben sie leider mMn den Vogel abgeschossen. Ich glaube nämlich nicht daran, dass die Kopfhörer besser sind, als solche in der 300€ Preisklasse.
 

kachiri

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
5.971
War klar, dass ein Produkt von Apple erstmal nur auf den Preis reduziert wird. Wenn sie das halten, was andere Kopfhörer in dieser Preisklasse liefern, darf auch Apple solche Preise aufrufen...
Sind halt keine 30-Euro-Kopfhörer von JBL aus der Krabbelkiste an der Kasse.
 

Yoshi_87

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.571
Der Preis ist echt gesalzen, vor allem angesichts des hohen Gewichts von fast 400 Gram.

Apple muss auf jeden Fall sicherstellen das die Dinger an die Apple ID gebunden sind und sich im Falle eines Diebstahls komplett sperren lassen.

Sonst schreien die nur nach „Raub mich aus“.
 

VYPA

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.911
Abwarten.. ich hab heute zum 2. Mal einen AirPod Pro gewechselt bekommen und nun funktioniert die Geräuschunterdrückung einfach gar nicht mehr. Das erste halbe Jahr lief alles super, seitdem nichts mehr -.-
 

eselwald

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.206
Sie müssen sich halt mit den Sony/Bose messen und die gibt es für ca. 350€ also ist der Preis derzeit echt sehr hoch.
 

Moorbert

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
375
preis hin oder her, es gab noch kein einziges apple produkt, abgesehen vielleicht vom letzten ipod nano, dass preis-leistungs-technisch auch nur ansatzweise was zu bieten hatte.

Ich würde hier mehr so auf die Kategorie Beats wetten. Sauerteuer und scheiß Sound. Da greif ich mir lieber was von den Profis.

@eselwald grad bose ist ja nun auch ziemlich überteuert, aber immerhin kriegen die trotzdem guten Ton hin.
 

JackA

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
20.189
Wenn sie das halten, was andere Kopfhörer in dieser Preisklasse liefern, darf auch Apple solche Preise aufrufen...
Du weißt, dass Kopfhörer aus der Preisklasse eine ganz andere, teurere, Technologie verwenden?
https://www.audeze.com/products/mobius (und selbst als Magnetostat preislich attraktiver).
Selbst Razer bietet bei seinem Opus schon viel und haben es sehr gut abgemischt. Kostenpunkt 200€. Aber ist halt kein angebissener Apfel drauf.
 

H1deAndSeek

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
863
Preis gesalzen, aber ich gehe davon aus das die Dinger verdammt gut sein werden.

Beyerdynamcis Amiron Wireless liegen auch bei 535€ und so wie ich Apple kenne, werden die ähnlich gut sein + deutlich smarter.

Klar, sehr teuer, aber gibt eben genug Menschen die sich das leisten können und wollen.
Man muss schon sagen, dass es immer wieder Spaß macht Apple Produkte in die Hand zu nehmen. Jedes mal denke ich mir: "Krass das ist schon ein Premium-Produkt was ich mir da geholt habe."

Du weißt, dass Kopfhörer aus der Preisklasse eine ganz andere, teurere, Technologie verwenden?
https://www.audeze.com/products/mobius (und selbst als Magnetostat preislich attraktiver).

Design zählt eben für viele Leute auch. Ich finde das nicht top gelungen, gerade dass das Band auf den Bildern durchhängt ist mMn ein eher dämliches Produktfoto, aber sehen schon OK aus.

Design macht halt auch Spaß bei der Benutzung.

Wenn man sich Airpods, Airpods Pro und HomePod anschaut, dann sollte klar sein, dass Apple Sound auch durchaus kann. Ja auch die Preise für diese Produkte sind teuer, aber sie sind halt auch geil.
 

kachiri

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
5.971
Sie müssen sich halt mit den Sony/Bose messen und die gibt es für ca. 350€ also ist der Preis derzeit echt sehr hoch.

Tunnelblick. Die Amiron von Beyerdynamic sind da eher als Konkurrenzprodukt zu sehen, als das Mainstream-Zeug von Sony und/oder BOSE.
Es gibt sogar Kopfhörer für über 1.000 Euro!

Bevor man über den Preis ablästert, sollte man halt abwarten, was die ersten unabhängigen Tests zur Leistung sagen. Dann kann man urteilen, ob Apple Apothekerpreise verlangt oder für die Leistung angemessene Preise.
 

Yasya

Ensign
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
150
Hat das Teil auch eine Klinkenbuchse?
Der Preis ist echt übel. Ansonsten immerhin interessante neue Funktionen. Und USB C wenn ich das richtig verstehe.
 
Zuletzt bearbeitet: (n vergessen)
  • Gefällt mir
Reaktionen: twK

Fujiyama

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
6.381
Der Preis ist gut, für das Geld gibts bei Apple gerade mal 3 Rollen für den Mac Pro.
 

Kimble

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
912
preis hin oder her, es gab noch kein einziges apple produkt, abgesehen vielleicht vom letzten ipod nano, dass preis-leistungs-technisch auch nur ansatzweise was zu bieten hatte.

....


@eselwald grad bose ist ja nun auch ziemlich überteuert, aber immerhin kriegen die trotzdem guten Ton hin.

Das Einsteiger iPad deklassiert die Konkurrenz. Das Tablet mit dem besten P/L-Verhältnis der Welt. Schon allein deswegen, weil man sicher 5 Jahre Updates bekommt, es ist sogar preiswerter als der Kram mit Android.

Mein Fall sind die auch nicht, aber ich denke scho dass sie sehr vernünftig klingen werden, was sie für den Preis auch müssen. High-End überschreitet in diesem Segment oftmals die 1000€...

Der Preis ist gut, für das Geld gibts bei Apple gerade mal 3 Rollen für den Mac Pro.

Satte 4 und da schon für 100€ weniger! :D
 
Zuletzt bearbeitet:

H1deAndSeek

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
863
preis hin oder her, es gab noch kein einziges apple produkt, abgesehen vielleicht vom letzten ipod nano, dass preis-leistungs-technisch auch nur ansatzweise was zu bieten hatte.

iPad 2018 habe ich (mit Deal) für 240€ gekauft, das 2020er iPad liegt bei ~330€ Normalpreis. Das ist P/L deutlich besser als alle Androiden.

Die Frage ist immer was ist genau "Leistung" bei dem P/L. Wenn man Verarbeitung, Haptik, Design usw. auch alles als Leistung bewertet, dann haben die Produkte halt auch gut Leistung.
 
Top