Pc funktioniert das so ?

Dolbär

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
36
Hallo, und zwar stelle ich zurzeit für meinen kumpel einen low budget gaming rechner. Bitte nicht meckern das man für 350€ keinen gaming rechner bekommt er darf nicht mehr ausgeben. Den PROZESSOR kauft er von mir ab der fehlt nicht. Nun wollte ich fragen ob ihr noch tipps habt und ob alles so klappt wenn ich das bestell und zusammen bau. Will nämlich sicher gehen das ich nichts vergessen hab bzw nichts fehlt (bulk etc...). https://www.mindfactory.de/shopping...220168deb1016bba10d995655520352cbc77043be4642
Freue mich auf hilfreiche antworten danke :-)
 
Welche CPU soll denn verbaut werden?

R7 260x oder die neue GTX 750 Ti.

Selbst ein 300W NT sollte reichen.
 
Oh tut mir leid also er bekommt von mir einen amd athlon ii x4 640
 
hey

Sollte soweit zusammenpassen alles. Rate allerdings von der gtx 650ti ab, die hat kein gutes p/l verhältnis. Schau dir vielleicht mal die 750ti an oder was entsprechendes von amd.
Ansonsten vielleicht noch einen 120mm gehäuselüfter dazunehmen.
 
Doch tut es habe das gleiche mainboard und der prozessor kommt ja von mir xD am3+ sockel
 
Prozessor (lt. Angaben): AMD Athlon II X4 640 4x 3.00GHz So.AM3
Board (lt. Warenkorb) : ASRock 960GM-VGS3 FX AMD 760G So.AM3+ Dual Channel DDR3 mATX Retail, So. AM3+

Zwar aus 2011 aber sicher hier in Bezug aktuell ...
"Viele der neuen Mainboards mit Sockel AM3+ werden so stark auf „Bulldozer“ abgestimmt, dass man die älteren CPUs, die theoretisch ebenfalls in diesem Sockel laufen, schlechter dastehen lässt als zuvor. Also steckt man in der Zwickmühle: „Bulldozer“ läuft auf den neuen Plattformen besser, auf älteren (wenn es denn geht) schlechter – bei den Vorgängern ist es genau umgekehrt. Für einen sauberen Performancevergleich über beide Generationen sind diese Vorzeichen natürlich denkbar ungünstig.
Wir haben deshalb einen Phenom II X6 1100T sowohl auf alter als auch auf neuer Platine verglichen und können die eben beschriebenen Probleme zumindest im Ansatz bestätigen. Ein X6 lief auf einer „Bulldozer“-optimierten Hauptplatine durchweg langsamer als auf einem Mainboard, das für alle K10-basierten Prozessoren gedacht war."
http://extreme.pcgameshardware.de/prozessoren/189413-am3-cpus-auf-am3-boards-nachteile.html
 
Zurück
Top