PC Stichflamme und lässt sich nicht mehr starten.

Natsuki

Ensign
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
220
Hey, ich habe ganz normal ein Youtube Video geschaut der PC wurde weder warm, laut oder langsam. Beim Youtube Video stürzte er dann auf einmal ab und ging kurz danach mit einer Stichflamme wieder an. (Eine Flamme die nur wenige Sekunden aufgeschossen ist.) Seit dem immer wenn ich versuche ihn an zu machen stürzt er wieder ab, aber ohne Flamme. Ich habe leider keine Ahnung woher die Flamme kam um zu wissen welches Teil putt gegangen ist.
 

XxPvtPaulaxX

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
330
ja super idee... ich würde auch nachdem mein PC gebrannt hat versuchen ihn wieder anzuschalten um ihn komplett zu grillen...
 

Natsuki

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
220
Ich kenne mich mit PC's nicht so aus und der PC hat nicht nochmal gebrannt, dein Beitrag hilft da leider nicht so weiter...
 

coasterblog

Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
5.291
dein Beitrag hilft da leider nicht so weiter...
Er hat den gesunden Menschenverstand angesprochen! Der da sagt "Ursache suchen und nicht wieder versuchen eine Gefahr vorsätzlich zu erzeugen".

Und du hast doch die Stichflamme gesehen - das heißt auch WOHER sie kam. Das Netzteil ist da der Klassiker. Aber da du keine weiteren Angaben gemacht hast ist das natürlich Spekulation. Nimm das Ding vom Strom, keine Versuche mehr und evtl. mal öffnen und nachsehen ob man was erkennen kann.
 

Prollpower

Captain
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
3.529
Das geht ja noch... besser sind die, die dann Geräte weiternutzen obwohl das Wasser im Sturzbach heraus läuft oder wenn die Sicherung dann schon geflogen ist - egal... dreht man halt eine neue 35A Sicherung ein... :freak:

Wie Coasterblog sagt... Stecker raus... aufmachen... Keinesfalls das Netzteil öffnen... und schon gar nicht wenn man sich nicht auskennt... Kannst aber mal dezent am Lüfter riechen ob es da herausstinkt... Also mit so einer Stichflamme muss irgendwas bemerkbar sein.
Und die sonstigen Komponenten mal ansehen ob man was ungewöhnliches sieht... wenn möglich den Bereich der Stichflamme eingrenzen.
 

Natsuki

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
220
Also es sieht nichts verbrannt aus und das einzige was verbrannt gerochen hat war die Grafikkarte aber das tut sie immer. Die Flamme war ziemlich klein und wie gesagt kürzer da als eine Sekunde! Habe nur aus dem Augenwinkel gesehen das auf einmal was leuchtet und dann gesehen das da eine kleine Flame ist die sofort wieder weg war. Zum Thema eingrenzen: Entweder die Grafikkarte, Prozessor, Mainboard oder Netzwerkteil. Von dem Ort der Flamme ist das Netzwerteil aber eher auszuschließen das ist nämlich Unten und die kleine Flamme war ganz oben wo der Prozessor bzw. das Mainboard ist. Gibt es denn erstmal eine Möglichkeit meine Daten zu retten? Habe eine SSD und eine normale Festplatte. Soll ich die erstmal raus nehmen oder alles so lassen wie es ist?
 

Mr.Smith

Banned
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
8.323
Ernsthaft.. Stichflamme und du denkst er tut wieder normal :freak: :freak: :freak:

Du brauchst entweder neues Netzteil oder neues Motherboard oder beides.(am besten du schaust wo die Stichflamme herkam)
Grafikkarte kann es natürlich auch gewesen sein..

und klaro, nur wenn was Stunden brennt ist es auch wirklich am Arsch.. So ne Sekunde ist schonmal im Rahmen :o:o:o
 
Zuletzt bearbeitet:

coasterblog

Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
5.291
Also es sieht nichts verbrannt aus und das einzige was verbrannt gerochen hat war die Grafikkarte aber das tut sie immer.
Say what...?! Da ist doch eh Einiges im Argen. Ernsthaft, baue deine Platten aus und den Rest auf Schäden untersuchen. Weiterhin gilt: KEINE WEITEREN EINSCHALTVERSUCHE!! Wenn du das Problem nicht einkreisen kannst gehe zum Fachmann. Der Rechner ist beschädigt und es ist nur noch die Frage was alles in den Tod gerissen wurde.
 

Julrond

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
1.221
Schalte den PC nicht mehr an, nimm ihn vom Strom und geh zum Fachmann, mehr kann man dir bei deinen PC Kenntnissen aus der Ferne leider nicht empfehlen.
 

bad_beaver

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
1.002
Zuletzt bearbeitet:

Natsuki

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
220
Wir haben eine E -Mail dort hin geschickt wo wir den PC gekauft haben da er noch unter 2 Jahre alt ist und wir eigentlich noch Garantie drauf haben, das ist die Antwort:

"Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Sie können den PC zusammen mit einer Rechnungskopie und der Fehlerbeschreibung an folgende Adresse senden:

Just in Time Logistics GmbH
c/o hardwareversand.de GmbH
Daimlerweg 2

59519 Möhnesee

Bedauerlicherweise müssen wir Ihnen mitteilen, dass uns aufgrund des Insolvenzverfahrens Grenzen bei der Reparatureinsendung gesetzt werden. Einen 1:1 Tausch, Ersatzartikel oder die Rücksendung zur Erstattung können wir Ihnen derzeit leider nicht anbieten. Sie können weiterhin den Artikel auf eigene Kosten zu uns einsenden, da ein kostenloser Retourschein nicht mehr erstellt werden kann. Diesen Artikel leiten wir kostenfrei an den zuständigen Service Partner weiter. Sofern der defekte Artikel repariert oder ausgetauscht wird, können wir diesen gegen eine Pauschale von 5,00 € an Sie zurück senden.




Mit freundlichen Grüßen
Ulrich Martin


Service-Team

Unser engagiertes Service-Team ist montags bis samstags von 9 - 19 Uhr
und an Sonn- und Feiertagen von 11 – 18 Uhr für Sie da unter:

fon: 01805 / 711 117
fax: 01805 / 959 666
(0,14 €/Min. aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min.)"

Also weil die in Insolvenz sind ist jetzt meine Garantie im Arsch und ich bekomme nichts kostenlos ersetzt?
 

bad_beaver

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
1.002
garantie ist nicht gewährleistung.

garantie hast du beim Hersteller, Gewährleistung bei hardwareversand.de

würde ich an deiner stelle den ganzen pc einsenden? nein. man weiß nie, ob er in die insolvenzmasse fällt, wenn das insolvenzverfahren noch läuft.

schau einfach, wo der kondensator geplatzt ist, bau das teil aus und mach ein garantieabwicklung über den hersteller.
 

Natsuki

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
220
So mal ein Update. Wir haben uns den PC und die Komponente angeschaut und haben ein paar Sachen raus gefunden:

Laufwerk, SSD, Festplatte und GPU sind nicht das Problem. Damit bleiben nur noch: CPU, Mainboard oder Netzteil.

Wir haben uns die Kondensatoren angeschaut und keine geplatzte gefunden.

CPU: Der Kühler/Lüfter war locker und fast komplett ab, deswegen vermuten wir momentan das es der CPU gewesen sein könnte.

Mainboard: Sieht vollkommen Normal und wie Neu aus.

Netzteil: Sieht Normal aus war aber ziemlich verstaub.

Habt ihr eine Idee wie wir herausfinden können welches dieser 3 Teile gebrannt hat? Wenn man den PC anschaltet fährt er hoch aber viel langsamer als sonst und lädt den Desktop und sieht total Normal aus aber nach ca.1 Minute schaltet sich der PC dann einfach ab. Das hört sich für mich ziemlich nach Netzteil an oder? Jedoch sieht das total Normal aus.

Gibt es denn ein Teil das wenn es gebrannt hätte das Computer gar nicht mehr hochfahren würde so das wir das ausschließen können?
 

bad_beaver

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
1.002
wenn das netzteil ziemlich verstaubt war, tippe ich darauf, dass es die komponente war, welche die leuchtzeichen gesendet hat.

kannst du aber nur mit einem anderen netzteil testen.

habt ihr zwischen cpu und kühler wieder wärmeleitpaste bzw. sitzt der kühler auch gerade auf? das abschalten klingt eher nach überhitzungsschutz der cpu.
 
Zuletzt bearbeitet:

Natsuki

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
220
wenn das netzteil ziemlich verstaubt war, tippe ich darauf, dass es die komponente war, welche die leuchtzeichen gesendet hat.

kannst du aber nur mit einem anderen netzteil testen.

habt ihr zwischen cpu und kühler wieder wärmeleitpaste bzw. sitzt der kühler auch gerade auf? das abschalten klingt eher nach überhitzungsschutz der cpu.
Obwohl er locker war saß er dennoch recht grade drauf wahrscheinlich wegen der wärmeleitpaste und da ich die Temperaturen oft überwache kann ich sagen das die CPU oder generell die Temperatur des PC immer komplett in Ordnung war.
 

damn80

Commodore
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
5.033
stichflamme kann doch nur aus dem netzteil kommen!!!
 

Thorle

Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
2.845
Der PC fällt doch nicht in die Insolvenzmasse. Der Antrag ist doch schon durch. Das kannst du dann wie 2 Lebensabschnitte der Firmen betrachten-mal einfach gesagt.
 

Natsuki

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
220
Hier sind mal die Daten vom PC da so viele gefragt haben:

Grafikkarte: GTX 780
Prozessor: i7-4470K
Ram: 8GB
Netzteil: Dark Power 550W

Kann mir wer mal Links schicken wo ich ein Netzteil zum testen bestellen kann? Habe sonst immer bei hardwareversand bestellt aber da die Insolvenz sind möchte ich die vermeiden. Welches Netzteil hole ich da? Gibt es das Dark Power 550W noch?
 

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
12.911
Top