PCI 2.o Frage zu alten Motherboard

pinochio

Ensign
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
226
Hallo

Ich habe ein ca. drei Jahre altes Motherboard GA-P35-DQ6 http://www.gigabyte.com/products/product-page.aspx?pid=2547#sp

Seit ca. 4 Wochen arbeite ich mit einer Nvidia Quadro FX 5800 Karte im Bereich Foto/Video/Composinf und habe mich immer gewundert das ich das HD-Material von der Platte nur "leicht ruckelnd" auf der dafür optimierten Graka Quadro FX 5800 bearbeiten kann.

Jetzt habe ich mal nach den PCI Spezifikationen geschaut. Mein Board ( s. Link oben) hat wohl kein PCI 2.o ? Ist das richtig ? Ich blick da nicht ganz durch. Denn das wäre ja dann wohl u.a. die Erklärung das die Graka nicht ausgelastet werden kann. Sie steckt jetzt in einem PCI Express x16 Steckplatz, aber ich denke das ist PCI 1.1 ?!?!


Liege ich da richtig ? Kurzer Tipp wäre Gold wert.

Gruss Pinochio
 

pinochio

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
226
Danke zunächst.

Ich bin mir ziemlich sicher das es an der Bandbreite liegen muss. Ich arbeite mit der Master Suite CS5 von
Adobe. In der neuen Version läuft das Rendering über spezifizierte Grafikkarten, wie zum Beispiel die Topkarte FX5800. Ich kann normalerweise mehrer Spuren HD-Material übereinanderlegen und in der neuen Suite auf der Graka mittels CUDA rendern und abspielne. So sollte es sein. Ich kann nur zwei Spuren flüssig abspielen, dann ist Schluss. Ich vermute daher, das es an daran liegt, das die Karte in einem PCI 1.1 Slot steckt , aber die Karte PCI 2.0 benutzen kann. Laut Spek. ist die doch die Bustransferleistung verdoppelt von PCI 1.1 auf 2.0 ( bei PCI 16 von 4 auf 8 GB/s). Das wäre für mich die Begründung.
LIege ich da falsch ?
Ergänzung ()

Das liefert CPU-Z:

http://img229.imageshack.us/img229/9240/snag0000l.jpg


http://img338.imageshack.us/img338/4293/snag0001.jpg
 

nitech

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.651
glaube nicht dass es an der langsameren übertragung des pcix 1.1 steckplatzes liegen kann. Aber schließden von deim etwas älteren Mainboard sind auch die restlichen Komponeten nicht mehr die jüngsten? Welcher Prozessor, wieviel ram, welches OS, welche Festplatte hast du?
Wenn das Material nicht schnell genug von der Festplatte gelesen, auf die Festplatte geschrieben werden kann nutzt dir die beste Graka nix. Vermute ehre dort den Flaschenhals. wenn du während des Rendring die HDD LED ständig leuchte siehst ist das ein Hinweis darauf.
 
Zuletzt bearbeitet:

pinochio

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
226
Die HD liegen auf einer SSD Intel M-80 GB, Windows 7, CPU und RAM siehe Link´s oben in der alten Nachrricht
Ergänzung ()

Lesend auf der SSD mit dem HD-Material ( Intel-M, 80 GB) ca. 225 MB/s , schreibend ca. 105 MB/s. HIer dürfte der Flaschenhals nicht liegen.
 

nitech

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.651
jep wußte nicht dass ne ssd hast, da kann man die hdd ausschließen.
habe das hier gefunden: Für 1080i50 mit MPEG-2 wird (gemäß ITU) eine Bitrate von 27 Mbit/s empfohlen.
d.h. 2 Spuren= ca 60Mbit/s, 3 Spuren ca 90Mbit/s. Dafür reicht auch Pcix 1.1 locker aus.
Aber ich kenn mich mit Videoschnitt zuwenig aus, allerdings braucht das unmöglich viele Ressource, desto mehr cpukerne, ram usw desto besser.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mastercheef

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.982
ich kann mir trotzdem nicht wirklich vorstellen dass PCIE 1.1 limittiert.
kannst ja mal die Grafikkartenauslastung überprüfen.

Weis leider jetzt nicht mehr mit welchem tool das ging, aber da findet sich sicher wer der das weis ;)
 

digitalangel18

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
6.371
Bei deinem Problem kann ich dir leider nicht weiterhelfen, aber du kannst dir sicher sein das es nicht am PCIe Interface liegt. Die Bandbreite von selbigem ist auch in der ersten Version noch 10-20 mal höher als ein umkomprimierter(!) 1080p Datenstrom.
 

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
17.565
Dein Problem dürfte eher die alte Karte sein und nicht das MB - schau auf die GPU Auslastung...

Tesla C2070 wäre dafür "etwas" besser.
 
Top