PDF-Programm gesucht

so_la_la

Lt. Commander
Registriert
Feb. 2014
Beiträge
1.291
Hallo,
ich suche ein Programm, mit dem ich PDFs mittels eines Stifts auf meinem Convertible (Acer Spin 5) annotieren kann. Das heißt, ich möchte ein PDF aufmachen, Sachen dazu schreiben, und es dann wieder gespeichert schließen können. Super wäre, wenn das ganze auch per Tastatur funktionieren könnte.
Es sollten verschiedene Farben möglich sein, Lineal usw.
Zum zweiten suche ich auch noch ein Programm mit dem ich traditionell PDFs bearbeiten kann, also Seiten entnehmen, drehen, OCR ausführen, Tags schreiben usw.
Es sollte nicht die Welt kosten, kein Abo-Modell und ggf auch auf einem anderen PC lauffähig sein...
Sollte man hierfür vielleicht eher zwei Programme kaufen?
Ich habe MS Whiteboard auf meinem Convertible, aber gut klar komme ich damit nicht.
 
Hast du schon mal den Microsoft Edge Browser versucht?

Programme zum umfangreichen Bearbeiten von PDFs gibt es viele.
  • FreePDF
  • PDF X (Microsoft Store)
  • Foxit
  • etc.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Gefällt mir
Reaktionen: madmax2010
Foxit PhantomPDF müsste das können.
Xournal auch, aber anders
 
SI Sun schrieb:
Hast du schon mal den Microsoft Edge Browser versucht?
Du meinst für die Stiftkommentierungen... muss ich mal machen; wusste nicht, dass der das kann. Also zumindest mit dem gaggeligen Acer-Stift nicht...
SI Sun schrieb:
Programme zum umfangreichen Bearbeiten von PDFs gibt es viele.
  • FreePDF
  • PDF X (Microsoft Store)
  • Foxit
  • etc.
Ja auf irgendsowas wird es hinauslaufen.
Angeblich gibt es auch ein gut funktionierendes Linux-Progamm für OCR: https://www.computerbase.de/forum/threads/scan-ocr-programm-gesucht.2033434/
Allerdings habe ich das noch nicht ausprobieren können. vielleicht teste ich erstmal hiermit. Ich muss auch nicht ständig OCRen...
pseudopseudonym schrieb:
Ist runtergeladen...
 
PDF Annotator kann sehr viel, ist aber etwas instabil in meiner Testversion gewesen. Meines Wissens gabs seither einige Updates, es könnte sich somit gebessert haben.

Xodo kann auch eine ganze Menge, hat aber nur weißes Papier und soweit ich mich erinnere kein Lineal.

Ich habe eine ganze Menge ausprobiert und bin letztendlich bei Drawboard PDF gelandet. Leider nur via Abo verfügbar, aber es läuft superstabil und bietet auch ein sehr gutes Lineal.

Du könntest noch OneNote ausprobieren, laut hören sagen soll dies sehr gut sein. Für meinen Teil bin ich damit allerdings nicht zurechtgekommen, da ich beispielsweise Seiten zu Foliensätzen hinzufügen möchte.
 
Also Xournal stürzt ständig ab bei pdfs ab 20mb. Sah eigentlich sehr vielversprechend aus.
 
@so_la_la Wir nutzen PDF-XChange auf unseren Firmenrechnern. Das Programm ist sehr vielseitig und stabil.
 
Zurück
Oben