News Pinnacle Ridge: Benchmarks eines Ryzen 2 mit 4,35 GHz Maximaltakt

Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
687
#61
Na ja ein Speicherlatenzwunder ist er damit leider noch bei weitem nicht. 76 ist schon noch gut gemächlich...
Ich denke man muss das immer innerhalb einer Architektur sehen. Mein altes Phenom II System hatte ich bei 54ns Latenz im Aida Bench. Schnell war er am Ende damit trotzdem nicht.

Wenn die Latenz bei identischem Speicher um 10ns sekunden sinkt, ist das schon ganz erheblich. Mein aktuelles Setting produziert 67ns. Wenn die um 10ns sinkt, bin ich bei 57ns. Das wäre durchaus schnell. Und wenn ich dann den Takt bei gleichen Timings nochmal 133MHz anziehen kann ....

Das muss man alles in Relation sehen und auch erstmal abwarten. Das er deutlich schneller wird bei latenzabhängigen Anwendungen als Ryzen 1k ist aufjedenfall absehbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

CS74ES

Lt. Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
1.763
#62
@AMD-Mafiosi

Verstehe nicht was du sagen willst, ich hab AMD nicht schlecht geredet nur Takt "schön geredet".
Die ganzen Tests haben doch gezeigt, dass Spiele vom Takt profitieren. Man kauft doch als Spieler keine CPU mit der Vorsehung, dass ein Spiel schlecht programmiert sein könnte.
 

xmarsx

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
422
#64
Ich vermute eher den 2800X, weil mir der Sprung gegenüber dem 1700X zum 2700X zu groß erscheint.
In 4-6 Wochen wissen wir mehr...
Was mich aktuell misstrauisch macht ist das kaum Infos/Leaks zum neuen 400er Chipsatz gibt. Selbst diejenigen die einen Ryzen 2x00 haben, zeigen alle nur die bekannten 300er Chipsätze.
 
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
3.051
#65

AMD-Mafiosi

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.672
#66
@AMD-Mafiosi

Fürs reine Rechnen ist es egal, aber bei Spielen macht sich das schon bemerkbar. Bin echt gespannt.
De Facto Falsch.. Und es zeigt nur, dass Software die auf wenigen Kernen läuft schlecht skaliert.. Benutzt man zb. Civ6 und macht Endgame dann siehts anders aus. Es Zeigt eben Nichts, das 5Ghz notwendig sind. Ich sag dazu nur Centurion
Und wenn man andere Software nimmt, bekommt man andere Ergebnisse.. Benchmarks waren noch nie eine Kaufberatung, nur eben eine Momentaufnahme.
Das zeigen auch die Ryzen Patches ganz gut

@Mr Jules:
Sollte AMD das Leaking in Griff bekommen haben, dann wären 1,35 statt 1,42V für die Werte jenseits der Specs eben auch nett. Die 1,25V finde ich nun nicht so heftig, wie Cookie_Dent sagte, normal halt. Eben kein Intel
 
Zuletzt bearbeitet:

CS74ES

Lt. Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
1.763
#67
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2017
Beiträge
663
#68
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
4.161
#69
Was mich aktuell misstrauisch macht ist das kaum Infos/Leaks zum neuen 400er Chipsatz gibt. Selbst diejenigen die einen Ryzen 2x00 haben, zeigen alle nur die bekannten 300er Chipsätze.
War doch bei den CFL CPU's nichts anderes. Da sagten die Leaks auch Z270. Und das die CPU's bei AMD auch auf den 300er Chipsätzen laufen ist ja auch bekannt.


Die ganzen Tests haben doch gezeigt, dass Spiele vom Takt profitieren.
Das stimmt halt auch nur bedingt. Es hat sich beim CFL Release gezeigt das übermäßiges übertakten nicht mehr wirklich die erhofften Leistungszuwächse bringt. Grade beim 8700k mit 4,7 Ghz All-Core (Multicore Enhancement) hat sich gezeigt das ein übertakten auf 5Ghz praktisch keine Leistungsvorteile bei Spielen brachte (außer in synthetischen Benchmarks), hingegen aber die Temperatur und der Verbrauch überproportional zugelegt haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

xmarsx

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
422
#70
mir reichen schon stabile 4.2Ghz auf allen Kernen.
gibts schon Termine wann die ersten 400er Boards rauskommen?
Die 400er Boards sollen zeitgleich mit dem Ryzen 2x00 kommen...also im April 2018.
Wie ich aber gerade schon geschrieben habe, traue ich dem noch nicht so recht, weil zwar Leaks mit dem Ryzen 2x00 zu sehen sind, aber immer die "alten" 300er Boards verwendet werden.
Es kann mir jetzt keiner erzählen, das man nur die CPUs für Tests zur Verfügung stellt und dabei die neuen Boards mit dem 400er Chipsatz nicht ebenfalls verteilt. Sollte es dennoch so sein, dann kann man wohl von einer leichten Verzögerung bis zum erscheinen der Boards mit 400er Chipsatz ausgehen.
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.506
#71
Bin drauf gespannt was mit dem 2800X möglich sein wird und freue mich schon auf die Benches gegen nen 8700k.

Je nachdem wie gut sich der AMD schlägt könnte ich schwach werden und meinen 4790k ersetzten, obwohl es noch nicht wirklich notwendig wäre.

Wirklich gespannt bin ich aber jetzt schon auf Zen 2 aka Ryzen 3000.

Globalfoundries' Chief Technical Officer, Gary Patton, hat kürzlich ausführlich über die kommende Fertigungsgeneration in 7 nm gesprochen. Seit der Integration des IBM-Teams seien die Vorteile gegenüber 14 nm erheblich gewachsen: Die Chipfläche könne mehr als halbiert werden, bei den Taktraten sei ein Bereich von 5,0 GHz realistisch. Interessant könnte das für AMDs Zen 2, mutmaßlich in Form von Ryzen 3000, werden
http://www.pcgameshardware.de/CPU-H...-3000-Globalfoundries-7-nm-Taktraten-1251629/

5Ghz @ evtl. 12Kerne, dazu Arch.-Verbesserungen und mit Hardware Spectre Fix, für so ne CPU würde ich definitv Geld ausgeben ;)
 
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.353
#72
Ich denke man muss das immer innerhalb einer Architektur sehen. Mein altes Phenom II System hatte ich bei 54ns Latenz im Aida Bench. Schnell war er am Ende damit trotzdem nicht.

Wenn die Latenz bei identischem Speicher um 10ns sekunden sinkt, ist das schon ganz erheblich. Mein aktuelles Setting produziert 67ns. Wenn die um 10ns sinkt, bin ich bei 57ns. Das wäre durchaus schnell. Und wenn ich dann den Takt bei gleichen Timings nochmal 133MHz anziehen kann ....

Das muss man alles in Relation sehen und auch erstmal abwarten. Das er deutlich schneller wird bei latenzabhängigen Anwendungen als Ryzen 1k ist aufjedenfall absehbar.

Unter 60 wäre denke ich wirklich schon gut. Am Ende muss man ja immer sich alles anschauen, aber eine sehr hohe Latenz kann schon mal das ganze System ausbremsen und dann wundert man sich warum es denn hier und da hakt obwohl doch sonst alles passt.

60 er Latenz 3200er sonst normaler Durchsatz bei den Taktraten dazu gute Preise und das Teil ist durchaus sehr empfehlenswert nicht nur bei klar Multi Core Anwednungen wo Ryzen ohnehin ne Bank ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mr. Rift

Lieutenant
Dabei seit
März 2016
Beiträge
551
#76
Will aufrüsten von einem i5 3570k @ 4 GHz.
Aber ich kann mich nicht entscheiden ob ryzen + 2000. oder lieber einen i5 8600k, den dann übertakten.
Hat aber nur 6 Kerne und keine virtuellen Kerne.

Mir gehts nur ums Gaming. Battlefield. Die Frostbytw Engine mag Kerne.

Was meint ihr, reicht erst mal 6 Kerne für die nächsten 2-3 Jahre oder lieber echte Kerne mit SMT.

Ein 8700 k ist direkt 100 Euro teurer. Und welches Spiel unterstützt soviel virtuelle Kerne, wenn man schon 6 oder 8 native hat.

Die neuen Ryzen interessieren mich auch sehr, aber ich glaube die 8 Kerner werden teurer sein wie die 6 Kerner
von Intel.
Hmm.. schwierig. Ich spiele mit 3440*1440 . Da limitiert die GPU schon.
Hab ne GTX 1080.
Letztendlich entscheidet auch der Preis. Fürs Gaming finde ich vom Preis her den i5 8600k schon ziemlich gut.
Mal schauen was ein Ryzen 2600 (x) kosten wird.
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
4.190
#77
Wenn die Regel bei 4.3GHz All Core OC liegt und einige die 4.5GHz packen, dazu mit 3600MHz CL14 und den verbesserten Timings, dann ist das schon ein Ding!
3600 CL14 mit strammen Timings schaffen schon die meisten Intel Plattformen nicht ohne Spannungserhöhung wirklich stabil, wie soll das ein Ryzen schaffen?
Ergänzung ()

Grade beim 8700k mit 4,7 Ghz All-Core (Multicore Enhancement) hat sich gezeigt das ein übertakten auf 5Ghz praktisch keine Leistungsvorteile bei Spielen brachte (außer in synthetischen Benchmarks), hingegen aber die Temperatur und der Verbrauch überproportional zugelegt haben.
Das behauptest du jedes Mal wieder, richtig wird es dadurch trotzdem nicht, oder geht es hier um Idioten, die die CPU exkl Ring und RAM übertakten?
 
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
768
#78
Alles richtig gemacht mit dem 8700K. Die IPC würde mir immer noch nicht für Stellaris reichen. Seit 2.0 Update trotz 8700K wieder schlimmer geworden. Blöd wenn so gute Games so grottig programmiert sind. Dafür bräuchte ich wohl einen Ryzen 3800X oder i7-9700k :freak:
 

stevefrogs

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
110
#79
Aber Intel schläft doch auch nicht. Wer weiß, was die in einem Jahr bringen.
Ich goenne AMD jeden verkauften Prozessor.
Glaskugel hab ich zwar keine, aber nach den bisherigen Infos schaut es nicht danach aus, dass Intel viel mehr machen kann als zwei weitere Kerne hinzuzufügen. Der 10nm Prozess ist nicht ausgereift, es kommen dieses Jahr nur ein paar Stromspar-CPUs, teilweise sogar ohne Grafik (was auf schlechte Ausbeute hindeutet). Und bisher bekommen sie keine hohen Frequenzen mit 10nm zusammen, was man so die letzten Wochen gehört hat. Ob sie das in einem Jahr hinbekommen, der 8700k taktet ja schon sehr hoch, mit einem neuen Prozess, der bisher nicht rund läuft, den zu überholen, das wird keine leichte Aufgabe für Intel. Und ob Intel in den 14nm Prozess noch weiter investieren will, bzw. ob da überhaupt noch viel zu holen ist, ist auch noch eine interessante Frage.

Bei Globalfoundries hingegen wird 5GHz für die Zen2 in (voraussichtlich) Q2/2019 angepeilt, mit ihrem 7nm Prozess (der von den Strukturgrößen aber dem Intel 10nm Prozess sehr ähnliich sein soll). Hier könnte sich für AMD die Chance bieten, beim Takt mit Intel gleich zu ziehen, wenn denn alles so klappt wie angekündigt.

Wenn Intel jetzt tatsächlich so große Probleme mit 10nm hat und die nicht bis nächstes Jahr in den Griff bekommt, dann wird es womöglich nur zwei weitere Kerne (und vielleicht eine ganz kleine Takterhöhung) geben und der 8700k was Singlecore-Leistung angeht womöglich bis 2020 die Spitze sein, zusammen mit seinem 8-kernigen Pendant.

Aber naja, wie gesagt, Glaskugel hab ich keine, ich reim mir das nur fröhlich aus den News der letzten Wochen zusammen. ;)
 
Top