Plattform erneuern - Frage zu Mainboard und NT

ConVuzius

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
516
Hallo zusammen!

Da mein System - genauer meine CPU - so langsam an seine Grenzen kommt, möchte ich gerne aufrüsten.
Neue CPU heißt dabei auch neues Board, neuen RAM, und da SSD-Module ja grade so günstig sind, auch davon eine.

Rausgesucht habe ich mir dabei bisher folgendes:

Intel Core i7-9700K
EKL Alpenföhn Ben Nevis Advanced
G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB
Samsung SSD 970 EVO 500GB, M.2

Ich denke da wird es nicht viel zu diskutieren geben. Wo ich mir unsicher bin ist das Mainboard, wo ich bisher zwei alternativen im Blick habe. Und zwar:

MSI MAG Z390M Mortar für ca. 145€ und
Gigabyte Z390 Aorus Elite für ca. 177€.

Ich hätte gerne einen internen USB-C-Anschluss, da ist das MSI einfach das günstigste. Das Gigabyte habe ich
bei verschiedenen Tests gefunden. Es soll gute VRMs (sind das Spannungsregler?) haben, besser als das MSI.
Würde gerne eure Meinungen dazu hören, welches Board ihr warum nehmen würdet.

Ansonsten noch die Frage zu dem Netzteil. Mein Setup steht in der Signatur (SSD wurde getauscht in ne Samsung 240GB).
Denkt ihr das Straight Power E9 450W reicht aus? Hatte damals auf ein qualitativ hochwertiges NT gesetzt, und es hat mich
bis jetzt nicht enttäuscht.

Danke schonmal im Voraus!

Beste Grüße
Con
 

verbaliBerlin

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
864
ohne Grafikkarte?
da reicht das Netzteil auf jeden Fall.

Zur SSD, wenn du nicht gerade Videoschnitt betreibst hat die M2 keinen wirklichen Vorteil gegenüber einer SATA SSD.
nimm lieber ne 860EVO, dafür eine Nummer größer. Da hast du mehr von.
 

ConVuzius

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
516
Grafikkarte ist eine Gainward GTX1070 Phoenix GS.
Bei der SSD werde ich bei der 970evo bleiben, aber danke für den Hinweis =)
 

altavilla

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
83
450 Watt ist zu knapp, als Kühler würde ich ein Noctua nehmen und wenn, dann schon das Gigabyte MB.
 

verbaliBerlin

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
864
wird Knapp mit dem Netzteil, aber das weißt du wahrscheinlich selber, sonst hättest du nicht gefragt :-)
 
P

Poney

Gast
Kühler würde ich eher eine Nummre größer gehen wenn es ins Gehäuse passt. Richtung Brocken 3.
Sobald du die CPU etwas treibst kann es mit dem Ben Nevis etwas eng werden.
 

altavilla

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
83
Ja der 9700K wird schon sehr warm :smokin:
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.295
@ConVuzius:
das E9 ist mittlerweile über 7 jahre alt und technisch doch recht angestaubt. ich persönlich würde es ersetzen, z.b. durch ein Straight Power 11, Formula Gold oder Focus Plus Gold mit 550W. falls in zukunft ne highendgraka verbaut werden soll 650W.

den Ben Nevis Advanced finde ich arg dünn für ne CPU durch die man auch ohne OC 200W jagen kann. unter nem Mugen 5 Rev.B bzw Macho Rev.B würde ich da nicht einsteigen. wenn es richtig leise sein soll auch gerne nen NH-D15.

VRM steht für Voltage Regulator Module, also ja, spannungswandler. von den genannten MBs würde ich auch das Gigabyte nehmen.
 

ConVuzius

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
516
@Poney Wie find ich denn raus was ins Gehäuse passt? ^^ Edit: habs gefunden, bis 16,5cm Höhe sagt ein alter Test von HWLuxx. Da sollte der Macho Rev.B reinpassen. Danke dir =)

@Deathangel008 ok, danke für den Input. OC hatte ich ehrlich gesagt nicht vor, aber leise sollte es schon sein. muss mich dann nochmal schlau machen wegen kühler.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top