Notiz Predator X27: Acers UHD-144-Hz-HDR-Monitor kommt erst 2018

Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
250
#2
Schöner Trailer. Endlich auch mal ein interessanter Monitor. Wird es hoffentlich auch mit Gsync und Freesync geben.
Die Eyetracking Funktion scheint auch ziemlich interessant zu sein. Ich denke mal der wird im 4stelligen Preissegment landen mit den präsentierten Infos und fällt für mich direkt flach als Kauf :( Hmm ich bin trotzdem gespannt, was das gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ascheengel

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
79
#3
Der soll um die 2000€ kosten zum Anfang. Ein schönes Sümmchen aber es wird Zeit das es im Monitormarkt endlich weiter geht. Nachfolgende Modelle werden hoffentlich bald günstiger.
 

Envoy

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.534
#4
Soweit ich weiss haben die Monitore G-Sync (Der Acer und der Asus) Ich bin extrem gespannt auf diesen Monitor, vor allem aufgrund des 384 Zonen Local Dimmings. Mal schauen wie sich das auf den IPS Glow auswirkt. Ist dieser nicht mehr vorhanden wäre das mir die 2000 Euro eventuell Wert.
 
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
3.225
#5
@Ascheengel: Und dazu noch mit G-Sync, also proprietärem Müll, wo man nicht weiß, wie lange es unterstützt wird (einen so teuren Monitor möchte man auch lange behalten) und was die Zukunft bei GPUs oder beim Umstieg auf Alternativen bringt..
Was man aber weiß: Es wird von anderen GPU-Herstellern nicht unterstützt werden und die notwendigen Nvidia-"BlackBoxen" lassen dem Monitorhersteller kein Spielraum für eigene (und ggf. bessere, darum auch kein G-Sync von Eizo) Signalverarbeitung.

Edit: Wobei ich eher davon ausgehe, dass ein Großteil der Dinger über Sponsoring den Weg zum Anwender bringen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Che-Tah

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2009
Beiträge
379
#6
Ein super Monitor... 27" sind mir viel zu klein, aber verständlich dass diese Baugröße zuerst kommt. Ich hoffe Mitte 2018 dann auf diese Spezifikationen aber >36" und 16:9.

Dieses Freesync/Gsync gebashe nervt... noch hat AMD ja garnix was den Monitor mit Freesync befeuern könnte... also mal abwarten. Wenn AMD mit VEGA was abliefert werden die Monitorhersteller auch nachziehen - nicht umgekehrt.

Als Kunde ist es aber auch eine Vertrauensfrage ob AMD mir auch in Zukunft immer eine High-End Karte Karte liefert. Darum würd ich mir mehr Sorgen machen als ob Gsync von Nvidia weiter unterstützt wird.
144 Hz in 4k wird wohl noch sehr lange High-End bleiben. Diese Messlatte legen aber nicht die Hardwarehersteller sondern die Spielentwickler...
 
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
5.021
#7
@Vindoriel
Bei AMD weiß ich auch nicht wie lange es die überhaupt noch gibt. ;)

Und außer den beiden gibt es nunmal keine Anbieter von Grafikkarten GPUs so das das feature FS dann auch obsolet wäre...außer du willst uns erzählen das es bei den iGPUs sinnvoll ist. :D

Das Märchen das GS irgendwann einfach so verschwindet hört man schon seit es das gibt.
Und AMD ist nicht mal in der Lage sein proprietäres (!) FS2 label durchzusetzen, siehe die Samsung Monitore die die FS range nicht einhalten.

Als "Müll" würde ich G-Sync übrigens nicht bezeichnen.

Nach 6 FS und 4 GS Monitoren ziehe ich GS vor weil es reibungsloser läuft.
Die Titel wo es mit FS Probleme gibt sind zahlreicher, die AMD Treiber erscheinen nur alle paar Monate wenn man mal ein Problem mit einem Spiel hat.

"Müll" sind hingegen die Monitore am Markt wo es kein Modell gibt ohne zahlreiche Mängel.
Deswegen wechsle ich die auch viel häufiger als Grafikkarten. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Envoy

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.534
#8
Ich kann mir nicht vorstellen dass Nvidia G-Sync einfach fallen lässt. Nicht mal wenn Sie sich plötzlich dafür entscheiden würden auch Adaptive Sync zu unterstützen.
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
12.472
#9
Dieses Freesync/Gsync gebashe nervt... noch hat AMD ja garnix was den Monitor mit Freesync befeuern könnte... also mal abwarten.
Hinzu kommt, dass AMDs propritäres FreeSync bisher auch das einzige Feature dieser Art ist, das auf den offenen Standard) Adaptive Sync aufsetzt. (Das wird ja gerne mal durcheinander bzw. in einen Topf geworfen.) Ich habe bisher nichts von Intel gehört, dass sie etwas in der Richtung planen.
Mit Adaptive Sync-Monitoren ist man also bis auf weiteres genauso auf einen Hersteller festgelegt, wie mit G-Sync.

Solange es keine Monitore gibt, die beides gleichzeitig beherrschen, ist man also gleichermaßen eingeschränkt.

Zu solchen 4K-HDR-Monitoren:
Seit ich meinen neuen OLED-Fernseher habe, bin ich mir ziemlich sicher, dass die OLED-Technik die Zukunft ist, für HDR-Displays. Auch die Schaltzeiten sollten mit OLEDs sehr gut sein. Allerdings ist wohl noch die Frage, wie gut OLEDs schon als Computermonitore taugen, wegen der Einbrennproblematik.
Ich bin gespannt, wie sich das in den nächsten Jahren entwickelt.
 

Cohen

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.393
#10
@Ascheengel: Und dazu noch mit G-Sync, also proprietärem Müll, wo man nicht weiß, wie lange es unterstützt wird (einen so teuren Monitor möchte man auch lange behalten) und was die Zukunft bei GPUs oder beim Umstieg auf Alternativen bringt...
Welche FreeSync-Alternativen gibt es denn?

Wenn man mal nach Monitoren mit mindestens 144 Hz und mindestens 1440p sucht, findet der Preisvergleich 13 G-Sync-Modelle und null FreeSync-Modelle:

https://www.computerbase.de/preisvergleich/?cat=monlcd19wide&xf=11944_1440~11994_144

P.S.: Es gibt doch 9 FreeSync-Modelle mit diesen Kriterien, bei denen anscheinend die Daten im Feld "FreeSync-/G-Sync-Maximalfrequenz" fehlen:
https://www.computerbase.de/preisve...de&xf=11944_1440~11963_144~11992_AMD+FreeSync

Ich hatte mich schon gewundert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Envoy

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.534
#12
Hinzu kommt, dass AMDs propritäres FreeSync bisher auch das einzige Feature dieser Art ist, das auf den offenen Standard) Adaptive Sync aufsetzt. (Das wird ja gerne mal durcheinander bzw. in einen Topf geworfen.) Ich habe bisher nichts von Intel gehört, dass sie etwas in der Richtung planen.
Mit Adaptive Sync-Monitoren ist man also bis auf weiteres genauso auf einen Hersteller festgelegt, wie mit G-Sync.

Solange es keine Monitore gibt, die beides gleichzeitig beherrschen, ist man also gleichermaßen eingeschränkt.

Freesync ist nicht propritär. Es setzt wie du es bereits sagst auf den offenen Standard Adaptive Sync welcher mit Display-Port mitgeliefert wird und benötigt keine zusätzliche Hardware welche in den Monitor eingebaut werden muss. Nvidia könnte auch Adaptive Sync nutzen. Das machen sie aber nicht. Weshalb es keine Monitore gibt welche Free und G-Sync unterstützen würde mich auch mal interessieren. Entweder erlaubt das Nvidia nicht oder es ist aufgrund des G-Sync Moduls technisch nicht möglich. Eventuell müsste Nvidia Adaptive Sync ins G-Sync Modul implementieren. Keine Ahnung.. Weiss das jemand? :)
 
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
1.935
#13
Nvidia könnte auch Adaptive Sync nutzen. Das machen sie aber nicht.
AFAIK nutzt Nvidia eine Adaptive Sync Abwandlung (wie FreeSync) bei Mobile G-Sync.

Weshalb es keine Monitore gibt welche Free und G-Sync unterstützen würde mich auch mal interessieren.
Technisch wäre es kein Problem zwei verschiedene Scaler, z.B. mit zwei Displayports, einer mit G-Sync und FreeSync anzubieten. Nvidia verbietet dies allerdings.

Meiner Meinung nach wird sich nächstes Jahr entscheiden, ob sich ein Standard durchsetzen kann oder ob beide Technologien (G-Sync und Adaptive Sync) weiter koexistieren. Denn mit der Xbox One X kommt dieses Jahr die erste Konsole mit FreeSync Support. Insofern könnten die Fernsehhersteller endlich mal Fernseher mit Adaptive Sync Support rausbringen.
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
12.472
#14
Freesync ist nicht propritär. Es setzt wie du es bereits sagst auf den offenen Standard Adaptive Sync welcher mit Display-Port mitgeliefert wird und benötigt keine zusätzliche Hardware welche in den Monitor eingebaut werden muss.
Doch. FreeSync ist genauso propritär wie G-Sync.

Es stimmt, dass dafür auf der Monitorseite keine propritäre Hardware nötig ist, da FreeSync für die Kommunikation mit dem Monitor auf Adaptive Sync aufsetzt, welches ein offener Standard ist. Allerdings bringt Adaptive Sync allein halt erstmal wenig bis gar nichts.

Der wirklich interessante Teil von FreeSync passiert in AMDs GPUs und Treibern. AMD sprach diesbezüglich selbst mal von "Secret Sauce". Ohne diese propritäre Geheimsoße kann man einem Adaptive Sync-Monitor keine dynamisch synchronisierten Frameraten entlocken.

Nvidia und Intel müssten also erstmal ihre eigenen, auf Adaptive Sync aufsetzenden Features entwickeln.

Bei Nvidia könnte es sowas gerüchteweise sogar schon geben, in Form von G-Sync für Notebooks. Das könnte vielleicht auch für externe Monitore/Desktopkarten angewandt werden, wenn Nvidia sein "echtes" G-Sync aufgeben sollte. Aber sicher wissen wir das nicht.

Von Intel habe ich wie gesagt bisher überhaupt nichts in der Richtung gehört, dass sie so ein Feature auf dem Plan haben.

Es bleibt also wie gesagt bis auf weiteres so, dass Adaptive Sync-Monitore nur mit AMD-Karten zusammen passen und G-Sync-Monitore mit Nvidia. Von Intel gibt es gar nichts in der Richtung.
 
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
5.021
#15
FS2 ist dann sogar offiziell proprietär.

Meiner Meinung nach wird sich nächstes Jahr entscheiden, ob sich ein Standard durchsetzen kann oder ob beide Technologien (G-Sync und Adaptive Sync) weiter koexistieren.
Die Frage ist wie definiert man "durchsetzen"?

SLi (gibt) oder 3DVision gab es auch lange ohne das man wirklich hohe Stückzahlen davon am Markt gehabt hat.

Hat sich FreeSync durchgesetzt?
Da gibt es mMn weit mehr Monitore am Markt die es können als die Systeme auf denen es genutzt wird oder überhaupt kann.

In meinem Umfled gibt es 6 FS Monitor Besitzer...aber nur 2 nutzen es.
Bei den anderen hat schlicht das Gesamtpaket von Monitor und dessen P/L gepasst.
 
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
981
#16
Na schöne Scheiße...hoffe das betrifft nicht auch den X35....der interessiert mich noch einen Ticken mehr.
 

BTICronox

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
431
#18
2000€ für einen 27" 4K LED Monitor... wenn Ich daran denke, dass es LG OLED 4K 55" Glotzen mit eingebautem "Smart TV", Chroma 4:4:4, HDR1000, mehr Helligkeit, besseren Farben, perfektem Schwarz und erheblich größerer Fläche schon ab 1700€ gibt, ist die generelle Monitorentwicklung echt traurig ^^

Hoffentlich passiert da was durch pOLED.
 

lubi7

Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
2.312
#19
Wann kommen endlich 38" ( besser noch, etwas gröser 52") 21:10, 3840x1600 mit FS und nicht mit mikrigen 52-75Hz range sonder gleich mit 144Hz, dann ist egal ob man AMD onder nvidia einbaut
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
3.225
#20
Wenn wenigstens die untere Frequenz niedriger wäre (ich gehe von den Werten von Lubi7 aus), würde es doch für alles außer Ego-Shooter (wo man selbst Half-Life 1 auf 640x480 stellt, damit es auf dem i7 und GTX 1080 nicht laggt :evillol: ) völlig ausreichen:
BD Film: 24 (oder 25 Hz) * 3 = 72 (oder 75 Hz) -> passt
HDTV PAL 50i (25p): 25 * 2 = 50 Hz (oder * 3 auf 75 Hz) -> passt
HDTV NTSC 60i (30p): 30 * 2 = 60 Hz -> passt
HDTV PAL 50p: 50 Hz -> passt
HDTV NTSC 60p / PC: 60 Hz -> hat schon immer gepasst

BD kann Material mit bis zu 60 Hz (z.B. Amateurvideos oder von den mittelalterlichen 24 Hz losgelösten Produktionen) haben, da sind dann die Frequenzen von HDTV (bis 60p) möglich. Gleiches gilt auch für UHD.

Bei PC-Spielen passt es auch, wenn die Framerate unter 75 Hz ausreicht. Und bei vielen Monitoren kann man auch ohne AdaptiveSync mit 50 Hz zuspielen (z.B. Sat-Receiver).
 
Zuletzt bearbeitet:
Top