Privater VPN / Proxy über eigenen Root Server?

Gamienator

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
313
Hallo Computerbase Forum, ich habe ne kleine Frage:

Ich bin mit meinem Netbook (Win 8) sehr oft unterwegs (Uni, Arbeit Hotspot usw). Jetzt kenn ich es z. B. von der Uni, da jegliche Webseite, bzw. DNS Anfragen im Log gespeichert werden. Dieses würde ich halt gerne unterbinden. Die Frage ist nur wie :blink

Ich habe mir halt überlegt auf meinem Root Server (Win Server 2012) eine Software zu installieren die halt als Proxy / VPN Server dient. Sodass halt bei dem lokalen Gateway Log, wo mein Netbook gerade online ist, nicht mehr die verschiedenen Links zu sehen sind (www.google.de, www.microsoft.de etc.) zu sehen sind, sondern einzig und allein zu meinem Server.

Ist dies möglich und wenn ja, wie?

Ich bedanke mich im Vorraus!

Lg

Gamienator
 

T3mp3sT1187

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
1.733
Der Windows Server beinhaltet doch von Haus aus VPN und sogar DirectAccess als Nachfolger... Konfigurieren und fertig... vorrausgesetzt Port-Forwarding zu dem Server usw. ist möglich ;)
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
28.589
Da ich an der FH bin und auch die Leute im Rechenzentrum kenne würden die innerhalb von 10 Minuten dein Internetzugang sperren, weil die Uni bzw. FH nun mal Rechsicherheit braucht und dazu gehört ein Log.
 
G

Green Mamba

Gast
Also an meiner Uni waren VPN-Verbindunge nicht verboten. Wäre mir auch neu.
Du kannst es auch einfach mit den meisten DSL-Routern bewerkstelligen, indem du einfach ein VPN zu deinem Anschluss zu hause aufbaust. Damit geht der Traffic nicht aufs Konto vom Root-Server. ;)
Dazu richtest du einfach eine VPN-Verbindung im Router ein. Alternativ geht das natürlich auch über deinen Root-Server. Du hast die Qual der Wahl.
 
M

Mumpitzelchen

Gast
Da ich an der FH bin und auch die Leute im Rechenzentrum kenne würden die innerhalb von 10 Minuten dein Internetzugang sperren, weil die Uni bzw. FH nun mal Rechsicherheit braucht und dazu gehört ein Log.
Ich glaube kaum daß eine Uni z.B. ausgehende SSH Verbindungen als Anlass nehmen jemanden zu sperren. Dann hätte niemand an einer Uni überhaupt einen Internetzugang...
 

icyFranky

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.193
wähl Dich per RDP auf Deinen Root auf und Surf von dort auf den fragwürdigen Seiten herum ^^
das mit über VPN nach Hause ist auch gut, so mach ich das im Urlaub an den ungeschützten WLAN Spots.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gamienator

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
313
Naja, RDP ist immer so umständlich :D Während der Vorlesung muss ich dann doch manchmal mitschreiben :p

Das mit dem VPN daheim ist gar net so eine schlechte Idee. Jetzt weiß ich nur nicht wie ich das mit meinem Asus RT-N56U anstellen soll. ich hab gerade gegoogelt und da gibt es sehr zweischneidige Meinungen darüber :/
 

Suxxess

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
6.804
FH nun mal Rechsicherheit braucht und dazu gehört ein Log.
Haben sie dann doch? Er sendet und empfängt Daten von seinem Server und das war's.
Wenn da jetzt etwas illegales passieren würde, dann hätten sie die IP vom Rootserver oder von Zuhause. Die Uni wäre da fein raus. :rolleyes:

Von Zuhause aus würde bedeuten du bräuchtest einen Dyndns Dienst da du wahrscheinlich wechselnde IP Adressen hast. Ebenfalls wäre dein Upload von Zuhause dein Download in der Uni.
=> Mies!

Und wenn du eh einen Rootserver hast...
 
Zuletzt bearbeitet:

Gamienator

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
313
Ach Suxxess, damit hätt ich kein Problem! DynDNS kann man schnell einrichten, brauch ich aber nicht, da ich bei Unity bin und eine feste IP habe :D

Und bei 5 Mbit Upload/s langt es sowieso :p

Aber ja, wenn Sie mich drankriegen wollten würden sie es eh bekommen ;)
 

Hoeze

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
668
Hab ich mal zu Hause eingerichtet (allerdings nur zum "LAN"-Zocken :D )
Am einfachsten und sichersten geht das mit OpenVPN, benötigt aber etwas Zeit zum Rumspielen, wenn man gar kein Vorwissen hat, aber da du einen Root hast, geh ich jetzt mal nicht davon aus...
Einfach mal googlen, Tutorials gibts genug :D
 

Gamienator

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
313
Tatsächlich kann mein Router auch einen VPN Server bereitstellen, jedoch nur einen PPTP Server, also einen mit rießigen Sicherheitslücken :(

Also setz ich mich mal dran und schau was mein Root, bzw. meine Heimkiste so kann :p

Lg

Gamie
 

Gamienator

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
313
Bei Open VPN seh ich aber immer nur Client Downloads oO

Kann ich auch die Server Software kostenlos saugen?
 

icyFranky

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.193
Es scheint Dir nur so, dass Du bei Unitymedia eine feste IP hast, die bekommen nur Business Kunden auf Wunsch.

Es dauert nur sehr lange bis die mal wechsellt (Leasetime), oft reicht ein längeres vom Strom nehmen Deines Routers, um das vorab anzustoßen.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
28.589
@Hoeze

Wo man sich erst mal mit einer Kredikarte registrieren muss und innerhalb von 30 Tagen das Angebot ablehnen muss, da man sonst ein Vertrag eingeht...

Gibt viele Anbieter DynDNS war mal ganz vorne mittlerweile nicht mehr.
 

Hoeze

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
668
Ich meine nicht den Anbieter, ich meine die Programmart :)
Ich nutze z.B. eine noip.com - Domain
 
Top