Programme im Hintergrund - iPhone?

Choco2

Banned
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.742
Was ist eigentlich mit diesen ganzen Programmen, die kommen, wenn ich doppelt auf den Homebutton klicke.

Laufen die eigentlich alle im Hintergrund weiter und brauchen dementsprechend auch Strom?

Oder was hat das damit auf sich?
 

D4L4!L4M4

Captain
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
3.605
Die laufen nicht wirklich weiter, sondern werden eingefroren, so dass man beim nächsten Aufrufen der App genau da weitermachen kann wo man aufgehört hat (wenn die App das unterstützt).

Einfach mal Multitasking iOS googlen, gibt ziemlich viel darüber.

MfG Tim
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.466
Hallo,

genau, das sind die Programme, die im Hintergrund laufen.

Aber sie brauchen nahezu %0 Resourcen. Das iOS kann kein Mulititasking und die geöffneten Programme werden quasi eingefroren und nur deren Status wird konserviert. Bis auf wenige Ausnahmen. zB eMail Push Service.

Grüße,

Blubbs
 

OliSa73

Newbie
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
2
Hallo,
die Programme / Apps sind im RAM-Speicher abgelegt um schneller starten zu können,

nur leider belegen sie dadurch auch zu viel Speicher und machen auf dauer die ganze Sache nicht besser,sondern schlechter.

Lösche einfach einmal am Tag die Programme und der Speicher bleibt besser auf Trab und wie Du schon richtig vermutet hast, wird mehr Strom verbraucht, bzw kannst Du so ein wenig sparen.

Das ist aber eher eine Ansichtssache und kommt auf das eigene Nutzerverhalten eines Jeden selbst an.

Wieder eine Sache über die gerne diskutiert wird, denn wer sein Smartphone öfter nutzt, verbraucht auch mehr und schneller Strom. :-)
 

SILen(e

Banned
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
3.551
OliSa73, das stimmt so nicht so ganz.

Das iPhone hat ein recht fähiges Speichermanagement und wenn eine neue App Speicher braucht der gerade von einer Anwendung im Hintergrund belegt ist, dann bekommt sie den auch und die alte Anwendung fliegt raus, WIRD aber IMMER NOCh in der Multitaskingleiste aufgeführt.

Anwendungen nicht zu "schließen" (was es ja nicht wirklich ist, je nach Nutzung von anderen Anwendungen sind die meist nach ner Weile eh schon vom OS geschlossen) hat somit keinen negativen Effekt auf Akkuverbrauch oder die Performance von anderen Anwendungen.

Anekdote: Ein Freund von mir hat die Existenz der Multitaskingleiste scheinbar nie mitbekommen und als er sie bei mir mal irgendwann sah, hat er erstmal bei sich nachgeschaut was bei ihm alles in der Leiste war.

Es waren sicher 50-100 Anwendungen die dort aufgeführt wurden, halt alle die man so in knapp einem Jahr Nutzung mal ansammelt - trotzdem lief sein Gerät, wie ja bei einer Funktionsweise wie du sie beschrieben hast eigentlich anders erwartet würde, völlig normal und hatte keinen Mangel an RAM.
 
Top