News Prozessorgerücht: Intel widerspricht Einstellung der 10-nm-Fertigung

MBrain

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
85
#1
Intels offizielle Planung nennt erste Serienprodukte aus der 10-nm-Fertigung mittlerweile für Ende 2019. Das wäre vier Jahre später als ursprünglich geplant. Doch einem inoffiziellen Bericht zufolge wird es auch dazu nicht mehr kommen: Intel soll nach Jahren der Verspätung die Reißleine gezogen haben, 10 nm kommt nicht mehr.

Zur News: Prozessorgerücht: Intel widerspricht Einstellung der 10-nm-Fertigung
 

Köf3

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
595
#2
Ja, das ... das ist mal etwas, was Intel vielleicht wirklich hilft. :D

Gerade wo die Konkurrenz nicht nur in Sachen Leistung und Effizienz vorbeizieht oder kurz davor steht... Generell scheint Intel sich irgendwo gewaltig verzettelt zu haben bzw. bekommt essentielle Probleme nicht gelöst. Was der Konkurrenz (und damit meine ich nicht nur AMD!) deutlich in die Hände spielt...
Wobei ich mich gerade frage, warum eigentlich? Sie haben doch auch Maschinen von ASML ums Einsatz, oder?

Edit: Erster. :daumen:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.406
#4
Ein interessantes Gerücht. Mal schauen, was die nächsten Wochen so durchsickert.
 
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
780
#5
Da hat AMD damals echt Intel eiskalt erwischt und das kostet Intel Milliarden das alles abzuschreiben, könnte den Abgang des CEO und der Fab Leitung auch erklären...

Das wird den Aktionären überhaupt nicht gefallen das Intel AMD bis 2020+ das Feld überlassen muss, wobei ich mich jetzt mal aus dem Fenster lehne und durchaus behaupte das es diese Produktionsverknappung auch Absicht von Intel ist um mal locker die Preise nach oben zu drücken... Aber wie gesagt... reine Spekulation...
 
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
6.420
#6
Mal direkt paar Aktien von ASML nachkaufen.
Aus meiner Sicht ein längst überfälliger und notwendiger Schritt. Der Prozess samt Zeitplan ist bei Intel völlig aus dem Ruder gelaufen. Bezeichnend allerdings die (jahrelangen) Hinhalteparolen. Hier wurden viel Zeit, Kapital und Ressourcen verschwendet.

Bleibt nun abzuwarten, ob die 7nm Fertigung früher kommt, oder ob man hier auch erst Ende 2019 / Anfang 2020 mit ersten Produkten rechnen kann.

Gibt es jetzt eigentlich keinen Weihnachtsmann?
Intel: Die ersten 10-nm-CPUs bringt 2019 der Weihnachtsmann

Grüße
franeklevy
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.795
#7
Sollte das stimmen, dann steht Intel aber bald echt blöd dar. Dann vergehen gut und gerne mal locker 2 Jahre, bis Intel wieder aufschließen kann.

Zudem ist die 14nm Fertigung doch schon jetzt der Flaschenhals. Kann mir kaum vorstellen, dass man da noch viel rausoptimiert bekommt und an der Lieferbarkeit verbessert sich dadurch sicher auch wenig.

Man darf gespannt sein.
 
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
2.832
#9
Da bin ich bei dir. :D

On Topic:

Hast du Schei... am Schuh, hast du Schei... am Schuh. Die Negativschlagzeilen reißen nicht ab.

Die Frage die sich stellt, halten sie denn nun den Termin, Ende 2019 ein? Oder verschieben sie alles noch weiter nach hinten und bringen sogar noch 14nm++++++?

Liebe Grüße
Sven
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
6.656
#11
Dann bleibt Intel eigentlich nur noch eines, ihr 14nm Verfahren wieder auf die Beine kriegen und alles kommende extern fertigen lassen. Die ganze Kohle die man in 10nm versenkt hat ist dann wohl futsch.
 

Cr4y

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
2.018
#12
Sollte das stimmen, dann steht Intel aber bald echt blöd dar. Dann vergehen gut und gerne mal locker 2 Jahre, bis Intel wieder aufschließen kann.
Wieso nochmal? Ich gehe davon aus, dass Intel bereits parallel an 7nm forscht/arbeitet.


Um aus der Entwicklung der 10-nm-Technologie noch Profit zu schlagen und gleichzeitig die neue Fertigung in der 7-Nanometer-Klasse voranzutreiben, könnte Intel Teile der 10-nm-Technologie auch in den kommenden Prozessoren mit offiziell 7-nm-Strukturbreite einfließen lassen, heißt es.
Das könnte Intel natürlich genauso gut tun, wenn sie die 10nm-Fertigung zum Laufen gebracht hätten. N ziemlich schwaches Argument, aber anscheinend war dann nicht alles für die Katz.
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
20.521
#13
da fragt man sich schon etwas wie viel Mrd. das verschlungen haben mag. Auch frag ich mich ob es die "10nm" sind oder das Material Experiment Kobalt was da ggf. mit reinspielt.
 
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.232
#14
Na super. Dann bekommen wir zukünftig ja noch mehr PT-Benchmarks zu sehen.
 
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
4.247
#16
Das 10nm nicht wie ursprünglich geplant kommt war klar. Was man nach 5 Jahren nicht hinbekommt wird auch nichts mehr weil es einfach in der Konzeptionsphase mangelhaft war.

Ich wag mal eine zaghafte Analyse. Denen ist jetzt aufgefallen, dass es irgendwie blöd klingt wenn alle anderen 7nm haben und die selbst 10nm nicht zum laufen bekommen. Also machen sie Trick 17 und benennen ihren jetzt neu zu entwickelnden Prozess nicht mehr mit 10nm (klingt doof, ist eh belastet) und benennen den ebenfalls in 7nm um (ist von den Strukturbreiten eh ähnlich zu TSMC 7nm).

Das kostet keinen Cent mehr als was man eh hätte machen müssen und klingt doch irgendwie wieder viel innovativer und cooler.

Da die nm Zahlen eh nur noch Marketing sind, cleverer Move.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
992
#17
Mal sehen ob eure Schadenfreude in den Geschäftszahlen wiederzufinden ist. Wünschenswert wäre es aber ich hab meine Zweifel. Bei guten Produkten kommt dann eben mal wieder das Management in die Quere. Trotz der verdienten Pensionierung in Nordkorea treiben die ja gerade in der GPU Sparte noch immer ihr Unwesen.
 
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
780
#18
Ach so auf die Art... 14nm+++++++++++++++ = 7nm+ - lol...
Ergänzung ()

@Botcruscher

Gegenüber den großen Aktionären wird Intel nichts verstecken oder umschichten können, die Milliarden werden irgendwo durch die Abschreibung schon fehlen... Aber Sie werden uns "vermutlich" eine tolle Geschichte erzählen.. Es war einmal... ^^
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.795
#19
Ist bei Intel halt auch nur noch ein rumgelüge, mieses Marketing und beschwichtigen der Aktionäre... Gute Produkte gabs lange nicht mehr...

Wieso nochmal? Ich gehe davon aus, dass Intel bereits parallel an 7nm forscht/arbeitet.
Schwer zu sagen, aber wenn man bis heute keine größeren 10nm Chips als einen konservativ taktende Dualcore mit kaputter GPU vorzuweisen hat und selbst aktuell Ende 2019 anpeilt (nach 4 Jahren Verspätung) dann glaube ich kaum, dass man mal eben nebenbei EUV und 7nm umgesetzt bekommt.

Selbst im aktuellen Zeitplant hat man über ein Jahr Rückstand auf TSMC 7nm und fast ein jahr gegenüber AMD in der gleichen produktkategorie.

Da in unter 12 Monaten große 7nm EUV Chips zu bringen klingt doch recht sportlich.
 
Dabei seit
März 2013
Beiträge
3.511
#20
Also sehen wir bald 14nm++++++++++@6 GHz mit empfohlener Stickstoffkühlung :D
 
Top