News Quantencomputer: IBM bringt erstes 53-Qubit-System ans Netz

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.054

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.393
"Nach wie vor sind die Systemen aber noch Jahre vom echten Serieneinsatz entfernt. Mindestens fünf Jahre wird es wohl noch dauern, erst ab rund einer Millionen Qubits Rechenleistung sollen die Systeme kommerziell relevant werden."

Die Skala auf dem Bild reicht ja gerade mal für 10^5 im Jahr 2030. Bis 10^6 (1.000.000 Qbits) wird es dann eher in 15-20 Jahren etwas, nicht in fünf.
 

-Ps-Y-cO-

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.894
Ich nix verstehen. :king:

Habe mir schon einige Videos, von Führenden Entwicklern und Forschern bzgl. Quantum angesehen.
Aber summasumarum ist "Quantum" etwas, was der Normalsterbliche Bürger sehr sehr schwer zu fassen bekommt.
sehr Trocken, sehr Speziell, sehr Lehrreich aber dennoch nicht "zum greifen nah".

Für die Forscher und Entwickler ist es natürlich das Non-Plus-Ultra was deren Pumpe richtig befeuert.
Die können damit sehr viel Anfangen. Wobei alles noch Relativ in den Kinderschuhen Steckt. Es wird viel verändern, aber das dauert. Und es kommt von unten rum, ohne dass man bewusst merkt dass "das" durch Quantencomputer geschehen ist.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
28.184
Aber summasumarum ist "Quantum" etwas, was der Normalsterbliche Bürger sehr sehr schwer zu fassen bekommt.
Alleine schon was die Kühlung angeht übersteigt es wohl alle normalen Bürger ;) Das Konzept hinter Quanten ist eigentlich relativ leicht zu verstehen, wenn man sich damit befasst. Ich glaube aber noch nicht so wirklich dran, aber ich bin offen für alles.

Das einzige was ich hoffe ist wenn Quanten Computer wirklich "da sind", dass wir bessere Verschlüsselungen haben die nicht auf bilden von Primzahlen basiert.
 

Sun_set_1

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.838
Ob ich das interessant finde...?

Ja, Nein und Vielleicht!
 

GrumpyDude

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
906
Sins das echte quantencomputer oder simulierte?
 

-Ps-Y-cO-

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.894

Volker

Ost 1
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.054
"Nach wie vor sind die Systemen aber noch Jahre vom echten Serieneinsatz entfernt. Mindestens fünf Jahre wird es wohl noch dauern, erst ab rund einer Millionen Qubits Rechenleistung sollen die Systeme kommerziell relevant werden."

Die Skala auf dem Bild reicht ja gerade mal für 10^5 im Jahr 2030. Bis 10^6 (1.000.000 Qbits) wird es dann eher in 15-20 Jahren etwas, nicht in fünf.
Quantum Volume ist eine andere Maßeinheit als Qubits. Die nimmt IBM seit neuestem immer, mal sehen wie sich das entwickelt.
 

Rickmer

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
11.317
Man kann sich ein 5 Qubit-System bei IBM mieten... und was kann man mit 5 Qubits anfangen? Ist das für irgendjemand auch nur vage interessant?

20 oder jetzt 53 Qubits ist ja wenigstens etwas mehr...

Wie weit es wohl möglich wäre, das Kühlsystem beizubehalten und einfach nur den Baustein mit den Qubits gegen einen mit mehr davon auszuwechseln?
 

fandre

Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
2.384
Ich finde es richtig, was IBM macht. Die anderen lassen ihre Systeme im Labor mit extrem beschränkten Zugriff laufen und hier können Forscher und potentielle Anwender Entwicklung und Forschung betreiben. Ich hoffe, IBM baut das dann auch weiterhin immer mehr aus.

Kann cb den Standort Mal besuchen oder einen Ausführlicheren Artikel, auch mit Preisen und dort laufenden Projekten bringen?
 

[wege]mini

Commander
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
2.571
Man kann sich ein 5 Qubit-System bei IBM mieten... und was kann man mit 5 Qubits anfangen? Ist das für irgendjemand auch nur vage interessant?
ohne das ganze jetzt "schlecht" reden zu wollen zitiere ich mal wiki:

"Quantencomputer mit wenigen Qubits konnten bereits in den 1990er Jahren realisiert werden. So wurde Shors Algorithmus im Jahre 2001 mit einem auf Kernspinresonanz beruhenden System am IBM Almaden Research Center mit 7 Qubits realisiert und konnte die Zahl 15 in ihre Primfaktoren 3 und 5 zerlegen.[27] Ebenso konnte im Jahre 2003 ein auf in Ionenfallen gespeicherten Teilchen basierender Quantencomputer den Deutsch-Jozsa-Algorithmus realisieren.[28] "

hier ist noch viel arbeit....ganz sicher werden aber "raumschiffe" 2319 nicht mit silizium chips als KI geflogen :D

mfg
 

GUN2504

Commander
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
2.244
Kann man 53 Qubits irgendwie in TFlops referenzieren?

Klar, die Logik eines Quantencomputer ist grundlegend anders, aber ich kann mir jetzt von einer Rechenleistung in Qubits überhaupt nix vorstellen...
 
Top