News Racing X570GT8: Biostars X570-Platine startet bei 200 Euro

MIWA P3D

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
355
Naja intel ist bei Netzwerktechink eben ziemlich weit vorne dabei bei WLAN gibt es praktische keien Alternativen, zumindest wenn man wenig basteln und stabile Verbindung haben möchte unter allen os die man so nutzen kann.
Ich hab zur Zeit sogar alle 3 Hersteller im haupt PC AMD (CPU) intel (Lan und SSD) NVIDIA GPU
 

Prisoner.o.Time

Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
7.455
Ansich keine schlechte Idee mit der zusätzlichen Netzwerkkarte und dem deaktivierten Onboard Chip. Allerdings würde ich gern A vermeiden Intel mein Geld in den * zu schieben. Die werden ja die NICs nicht gratis an die Board Partner verteilen und zweites würde ich auch ungern eine zusätzliche Karte verbauen wollen.

Früher fand ich es mal cool meinen PC mit so vielen PCI(e) Karten voll zu stopfen. Heute seh ich das ganz anders. Da muss alles "out of the box" laufen bzw. in den PC (Gehäuse) integriert sein.

Vom Prinzip her würde ich nicht einmal mehr eine Grafikkarte kaufen. Allerdings kotzt es mich doch etwas an, dass AMD seid neuestem was die APUs betrifft "veraltete" Technik auf den Markt wirft. Würden die eine APU mit aktueller Technik, sprich die Ryzen 2 Kerne in Verbinung mit Navy Grafik verbauen, würde ich diese sofort kaufen. Da wäre ich auch bereit 250 Euro für zu zahlen. Aber so gibt es immer noch die Grafik auf Vega Basis und alte Ryzen 1+ Kerne. Das macht keinen Spaß. Daher werde ich mir wohl oder übel wenn ich meinen A10-7890k in Rente schicke einen R7 3700X plus RTX 5700XT holen. Hab nur tierische Probleme ein passendes Board für den Unterbau zu finden.

Wenn ich jetzt bei den Boards mich auf das wesentlichste beschränke, kommen sage und schreibe 4 Boards bei raus. Von denen jedoch nur eines 3x Digitale Monitor Ausgänge hat. Und das ist das Besagte Biostar mit X370 Chipsatz. Und mind. drei brauche ich auch falls es doch wieder eine APU werden soll. Und selbst bei den besagten 3x Ausgängen arbeite ich schon mit 2x Splittern (1x DP Splitter und 1x HDMI Splitter). Betreibe aktuell 4x unabhängige Monitore daran und einen TV den ich klone. Meinen Projektor kann ich nicht einmal anschließen. Dafür fehlen die Ausgänge. Hat leider noch HD Ready Auflösung. Sonst könnte ich nen 3fach HDMI Splitter nutzen.

Falls ich von den 3x Digital Outs absehen kann und mich nur auf X570 beschränke, dann bleibt auch nur gerade mal ein Board übrig.

Also alles in allem eine sehr sehr geringe Ausbeute. Hoffe da folgen noch ein paar Boards. Sonst seh ich schwarz für mein neues Setup.

https://geizhals.de/?cat=mbam4&xf=2897_2~4400_ATX~4771_Realtek~494_Diagnostic+LED~7091_Toslink&asuch=-intel&asd=on&bpmin=&bpmax=&v=e&hloc=at&hloc=de&filter=aktualisieren&plz=&dist=&mail=&sort=p
 

Cr@zed^

Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
2.175
Hunderte unserer IPC haben Biostar Mainboards ;)
 

ToflixGamer

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
863
Alles in Allem, von den Specs her, klingt das Biostar gar nicht so schlecht, muss ich sagen. Preislich ist es ebenfalls völlig in Ordnung... und irgendwie sieht mir der Lüfter danach aus, als könnte man den wechseln oder ähnliches?
Was halten denn die Spezis hier im Forum von dem Ding? Wäre das einzige X570-Board, dass ich mir evtl. noch überlegen würde.
 

MaverickM

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
19.952
200€ für das Boardlayout? Was haben die geraucht!?

Kann es sein, dass es einen Unterschied bezüglich der USB 10Gbit gibt? Ab X570 wird dieser von Chipsatz/CPU nativ gestellt, während es auf den X470 Brettern in der Regel von ASMedia abgefackelt wird.
Dem ist so. Ist alles nativ im X570. Auf den alten Boards findet sich auch der interne Header für USB-C Frontanschlüsse eher selten.

Da ich das System länger verwenden will, werd ich sicherlich auf kein Board mit altem Chipsatz mehr setzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top