Test Radeon RX 5600 XT im Test: Customs von Asus, Gigabyte, PowerColor und Sapphire

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.807
tl;dr: AMDs Radeon RX 5600 XT greift die Nvidia GeForce RTX 2060 am Preispunkt um 300 Euro an. Die Sapphire Pulse konnte sich im Test schon als sehr gut beweisen. Ob Asus' TUF, Gigabytes Gaming OC sowie PowerColors Red Dragon und Red Devil da mithalten können, zeigt der Vergleichstest. Das BIOS war immer aktuell.

Zum Test: Radeon RX 5600 XT im Test: Customs von Asus, Gigabyte, PowerColor und Sapphire
 

quakegott

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.028
"leistungsmäßig im „Custom Einerlei“ was auch immer daran negativ sein soll...
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.374
Schöner Test - Danke

Aber mal wertfrei - wer kauft für den Preis - die Preise - eine 6GB RAM 5600XT wenn er eine 5700er mit 8GB haben kann - oder gar eine 5700XT?
 

Qualla

Lieutenant
Dabei seit
März 2010
Beiträge
860
Wie erwartet schneiden Powercolor und Sapphire bei der Lautstärke am besten ab. Für große Unterschiede bei der Leistung hat AMD mit dem Patch ja eh keine Luft mehr gelassen :D
Etwas überrascht mich allerdings die Empfehlung von CB. Ist die Sapphire Pulse bei einem Preis von 298€ wirklich eine Empfehlung wert? Zu nah an der 5700 für meinen Geschmack.
 

Shririnovski

Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.593
Danke für den Test.

Einmal mehr zeigt sich, dass man bei AMD Karten mit Sapphire und Powercolor nichts falsch macht und die anderen Hersteller teils deutlich schlechter abschneiden.
 

hongkongfui

Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
2.071
"erhält aufgrund der gezeigten Leistungen völlig verdient die ComputerBase-Empfehlung"

"völlig verdient" kann man getrost streichen, das ist ja wohl selbstverständlich.
Oder gibt es auch unverdiente Empfehlungen?
 

Roche

Banned
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
3.873
Größter Negativpunkt: schlichtweg zu teuer!

Für 260€ würde ich vielleicht über nen Kauf nachdenken, aber ganz sicher nicht bei 300€+.
 

Icetea36

Lieutenant
Dabei seit
März 2019
Beiträge
653
Durch den geringen Preisunterschied zur Konkurrenz greife ich lieber zu NVIDIA, die haben stabilere Treiber. Und das sage ich, als R9 390 Owner.
 

iNFECTED_pHILZ

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
3.010
Also ganz ehrlich, die 5600xt ist einfach ne super Karte.
Ich war auch skeptisch wie man sich ggü Nvidia und den großen Brüdern a la 5700(xt) platziert, aber so wie es jetzt gerade ist, bekommt der Käufer eine effiziente, gut durchdachte Karte zu einem guten fps/€ Verhältnis.
Eigentlich genau die Karte die das Groß der Käufer braucht.
 

KlaraElfer

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
784

KlaraElfer

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
784

Stunrise

Captain
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
3.293
An dieser Stelle zitiere ich eine Aussage von @Volker aus dem Testbericht.

In zwei Wochen bekommst du keine Karte mit altem BIOS mehr, die erste Charge die per Flieger aus asien kam ist betroffen. 14 GBps verbauen quasi alle, weil der Markt kaum 12 Gbps Speicher ausspuckt und die Speicherhersteller nix anderes bauen. Aber Hauptsache große welle machen, mein Gott ..
Wenn ich mir die Specs der Asus TUF Evo OC ansehe (u.a. 12Gbps Speichertakt, 150w TDP), ist das Zitat voreilig und falsch gewesen - da helfen auch die 30+ Likes der roten Fanboys nicht. Meine Aussage ist ganz klar als Wahr validiert worden: Es wird Produkte am Markt geben, die nicht das schnelle BIOS verwenden und die Leistung der 5600XT ist maßgeblich von dem jeweiligen Custom Model abhängig.
 

just_fre@kin

Captain
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.735
"6 GB Speicher sehr knapp für die Zukunft" hab ich bisher bei anderen 6 GB VRAM Karten nicht auf CB gelesen.
Das liegt auch daran, dass andere 6GB VRAM Karten schon seit Monaten/Jahren auf dem Markt sind ... wir haben inzwischen 2020, da muss man seine Standpunkte durchaus mal aktualisieren, weshalb ich die Einschätzung als völlig legitim erachte.
 

DonConto

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.672
Top